ab wann kein babywasser mehr ?

nehme siet geburt elisabethenquelle still für ihne, weil das für babynahrung geeignet ist....

wann kann ich ihm auch volvic oder so geben, was nicht explizit für babys ist ?

LG

1

Hallo,

ich habe Summer noch nie extra Babywasser gekauft.
Wüsste jetzt gar nicht warum ich das machen müsste.

Wir verwenden schon von Anfang an Vittel, dass haben wir eh immer zu Hause.

Gruss
Nicole

2

ich nehme schon lange pures leitungswasser. hatte voher bei der stadtwerken angerufen und mir versichern lassen, dass das wasser bei uns unbedenklich ist.

lg annahoj und emma (06.12.08)

3

wir haben unser Wasser immer nur durch den Britafilter laufen lassen, dass machen wir auch heute so!

Das kannst Du auch machen, aber es gibt auch auch Wasser welches für Babys geeignet ist, ich glaube es war sogar Volvic, steht aver auch drauf. Du kannst aber auch normales Wasser oder abgekochtes Wasser nehmen!

4

#kratz
Also wir haben noch nie Babywasser genommen. Für die Milchflaschen wurde es eh abgekocht und ansonsten trinkt unser Kleiner (jetzt 2) Leitungswasser, Tee, Saftschorle etc.!

Ich sehe da auch den Sinn nicht. Im Ausland kann ich das verstehen, aber sonst.


LG
Nina

5

Hi!

Wir haben nie Babywasser benutzt, nur sein Leitungswasser vorher abgekocht... seit er 5/6 Monate ist gibts das auch so pur (haben auch noch super Filter im Keller fürs Trinkwasser, also kein Problem, ist hier in der Gegend sowieso super Leitungswasser ;-)).

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)

6

nimm leitungswasser, babywasser ist eh nur geldmacherei. leitungswasser ist am besten kontrolliert, im gegenteil zu flaschen wasser,wo viele auch nur aus der leitung kommen.

7

Bei uns gab es schon immer das Wasser aus der Leitung, früher für die Flasche abgekocht (bis er so 6/7 Monate alt war) und nun einfach Hahn auf. Zum trinken gibts bei uns auch Leitungswasser, wir haben aber auch eine sehr gute Wasserqualität.

Gruß Krüml

8

Sofern Du in Deutschland wohnst, und nicht in einem Altbau mit Bleirohren, ist Leitungswasser in aller Regel weitaus gesünder (weil weniger verkeimt) als irgendwelche abgefüllten Mineralwässerchen, babynahrungsgeeignet hin oder her.
Ein schönes Beispiel dafür, daß die Formel "teuer = gut" manchmal nicht stimmt.

9

Hallo!

Wie meine Vorschreiberinnen schon meinten: Leitungswasser in Deutschland ist eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. In der Regel schneidet es besser ab, als gekauftes Wasser.
Ich hab mal einen Bericht gesehen, in dem gezeigt wurde, wie schnell sich die Keimbelastung gerade in stillem Wasser erhöht. Ist Kohlensäure drin, besteht diese Gefahr nicht so.

Bis Finnja knapp 1 Jahr alt war, habe ich das Wasser abgekocht, seitdem nicht mehr. Und wennś mit Kohlensäure sein soll, haben wir einen WasserMaxx, aber mit Glasflaschen.
Spart zudem Geld und viel Schlepperei.

Alles Gute und LG,
Iris & Finnja (*08.02.08)

Top Diskussionen anzeigen