Engelwurzbalsam

Hallo Ladies!

Ich hoffe, ich bin hier richtig und ihr könnt mich mal aufklären ;-)

Ich hab' für meine Tochter (bald 16 Monate) Engelwurzbalsam gekauft. Ihre Nase läuft und läuft und läuft. Seit zwei Nächten schläft sie kaum noch und nix hat genützt.
Nasenspray funktioniert unter Gewaltanwendung, als hab' ich's sein lassen. Homöopathie hat auch versagt, obwohl das sonst immer gut geholfen hat.

Jetzt ist dieser Balsam "nur" eine Tube, wo die Zutaten drinnen stehen.

Kenn jemand von Euch diesen Balsam? Wirkt der gut? Wie oft kann ich den anwenden?

#danke schon mal für Eure Meinungen.

Gwenny mit Regina

1

Hallo Regina,

Engelwurzbalsam ist super, wenn die Nase verstopft ist und nichts mehr geht. Kurze Zeit nach dem Einreiben läuft sie. Aber wenn bei deiner Kleinen die Nase eh schon läuft, dann brauchst du keinen Engelwurzbalsam.

Aus meiner Erfahrung versagt die Homöopathie immer dann, wenn ich nicht so genau hinschau und schlecht beobachte. Dann kann der Homöopath auch schlecht das richtige Globuli finden. Je besser ich die Kleinen beobachte und die Symptome schildere, umso besser hilft die Homöopathie. Vorausgesetzt ich bin bei einem wirlich gutem Homöopathen. Habe auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Aber im Moment sind wir in guten Händen und dann ist Homöopathie einfach verblüffend.

Viele Grüße
Jollymax

3

Aber EWB ist auch toll, wenn die Nase durch das viele Laufen schon ganz rot und wund ist! Trotzd er ätherischen Öle darin, brennt das nicht und heilt gut ab!

Für mich Daumen hoch für den Engelwurzbalsam

2

Hallo,

also bei uns an sich selber hat dieser Balsam nie etwas gebracht!

Ich habe Amys Nase 3 mal täglich nur unterstützend (oder auch für mein Gewissen-da evtl. Placebo ;-)) angewendet.

Vorm Schlafengehen habe ich ihr die Nase schön gesäubert, wenn auch unter Protest, dann mit dem Dosiertropfer Tröpfchen rein (auch nur zum Schlafen) und den Balsam eben drauf!

Meine Freundin meinte auch, das dieser Balsam nichts bringt.

Ich mach ihr Abends noch feuchte Tücher ins Zimmer und hacke etwas Zwiebeln klein die ich ins Zimmer stelle. Und das ist etwas was immer sehr gut geholfen hat!



Liebs Grüßle

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 37.SSW

4

Hallo Ladies!

Danke für Eure raschen Meldungen. Also ich hab ja wirklich alles probiert, aber nach zwei Tagen (fast) ohne Schlaf hoffe ich jetzt doch auf den Balsam, auch wenn's nur für mein "Seelenwohl" ist. Momentan schläft meine Kleine mal schon seit 40 Min. Das haben wir schon lange nicht mehr geschafft.

Bin ja gespannt, wie sich nach ihrem Schläfchen drauf ist.

#danke

Gwenny

5

hallo,

wir haben den engelwurzbalsam auch. udn gute erfahrungen gemacht. wir nutzen ihn immer bei schnupfen, er verhilft tatsächlich den schleimhäuten zum leichten abschwellen. aber wenn ein kind eine total verstopöfte nase hat, dann wird da auch der balsam nur bedingt helfen.

ich habe meinem sohn früher immer mit muttermilch die nase richtig gespült. es geht aber auch mit einem leeren nasentropfenfläschchen und salzwasser. allerdings werden sich das die wenigstens kinder gefallen lassen. aber es hilft. nicht nur einfach reintropfenm, sondern richtig mit volldampf durch. da kommt dann der schnodder raus.
mein sohn hat dann ab letztem winter (3 jahre) sich die nase richtig spülen lassen mit der nasendusche. so ist es nat. einfacher.

ich selber habe den engelwurzbalsam auch schon genutzt und direkt beobachtet, dass ich besser atmen konnte. aber eben wie gesagt nicht bei total verstopfter nase.

lg

6

huhuhh,
hier hat mal jemand was von einem nasenstaubsauger geschrieben#schockund das der wohl ganz gut sein soll

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-1775341/Kennt-jemand-den-Nasenstaubsauger-Meine-nicht-den-ueblichen-Nasensauger.html

meine tochter lässt sich tropfen in die nasen machen, daher habe ich den suager nicht gekauft.

ich kaufe nachher nur noch anisbutter-das soll wohl auch noch ganz gut sein.

lg
maja

7

Hallo Gwenny,

ein paar Tipps, die schon uns aber auch vielen in meinem Umfeld geholfen haben:


täglich warmen Reisbrei zu essen geben.
Reis entschleimt.
Am Besten zu jeder Mahlzeit oder einfach als große Mahlzeit geben.
Dafür ein etwas Trockenobst zb Datteln kein schnippeln und kurz aufkochen. Dann einfach Schmelzflocken unter mischen und etwas Butter. Durch die Datteln schmeckt es etwas Süßlich und die Kleinen mögen das ganz gern.

Ganz wichtig ist auch jegliche Milchprodukte und Südfrüchte erstmal zu streichen. Beides kühlt aus und verschleimt noch mehr.
Auch kalte Getränke streichen!
Überhaupt solltest Du auf drei warme Mahlzeiten achten.



Außerdem neben das Bett klein geschnippelte Zwiebel stellen, wenn der Zwerg eingeschlafen ist.
Das lässt durchatmen.

Und zum Löffeln Zwiebelsaft.
Einfach Zwiebelmit Wasser kochen.
Den Sud etwas Süßen und Löffelweise geben.
Ich koche auch noch etwas Kümmel (wg Blähungen) und Thymian (Hustenmittel) mit.
Mein Kleiner trinkt das total gern.
Ich geb ihm das sogar in seine Trinkflasche mit etwas Fencheltee verdünnt. Süße dann allerdings nicht mit Zucker sodern mit Stevia (gibt es im Reformhaus) wegen der Zähne.
Ist eigentlich eher ein klassisches Hustemittel.
Aber da Zwiebeln natürliche Antibiotika enthalten und zusätzlich entschleimen helfen die auch bei Schnupfen.

Top Diskussionen anzeigen