Bronchitis seit 6 Wochen - weiß nciht mehr weiter

Ich weiß, dass Erkältungen zur Zeit Dauerthema sind, aber was soll ich noch machen. Unser Kleiner hat seit 6 Wochen Husten. Pariboy wieder seit 2 Wochen und Zwiebelsaft helfen nicht. Zusätzlich reiben wir ihn mit Transpulmin ein. Heute Nacht stand der arme Wurm in seinem Bettchen und hustete, nach jeder Attake legte er sich wieder hin und schlief ein, bis zur nächsten. Hochgelagert wird er auch. Er tut mir so Leid. Dazu die Eingwöhnung in die Kita, dadurch wirds nicht besser:-(
der kia meinte, dass das ganz normal wäre und ein Infekt den nächsten jagt, aber es muss doch mal besser werden...

Was macht ihr noch so? Hilft eigentlich überhaupt irgendwas?

Danke fürs Lesen

1

Hi,

so lange ist eigentlich nicht normal. Ich hab das ganze mit Maxi auch durch und bin damals noch zu einem zweiten KiA und zum Lungenarzt mit ihm. Der Lungenarzt hat uns ein leichtes Kortison zum inhalieren gegeben und der Husten war nach einer Woche stark verbessert und nach ca. 2 komplett weg. Da war Maxi übrigens so ca. 1,5 J.

Auf jeden Fall würd ich mir definitiv eine 2. Meinung einholen!

Viele Grüße
Kleine Kampfmaus + Maximilian (3,5 J.)

2

hallo,
also wir hängen immer ein feuchtes handtuch im raum auf, stellen eine zerkleinerte zwiebel in den raum rein, cremen die brust mit myhrte-salbe ein und dann legt sich rasch der husten.

lg, babe26 mit tobias(*09.10.05) & sarah(03.06.08)

4

>>>cremen die brust mit myhrte-salbe ein und dann legt sich rasch der husten. <<<

Ich dachte Kleinkinder soll man nur am Rücken einschmieren?

5

nein, wie kommst du darauf? die salbe ist ein tipp meiner hebamme gewesen, da dort nicht die aggressiven ätherischen öle verarbeitet sind, die die atmung bei kindern behindern könnten

lg

3

Hallo!

Celina hat jetzt seit Oktober mehr oder weniger auch immer wieder Bronchitis! jetzt waren wir bei einer HNO Ärztin da sie auch nicht mehr so gut gehört hat! Und die hat festgestellt, dass Celina Paukenflüssigkeit hinter dem trommelfell hat und die Polypen stark vergrößert!

Ich sagte Ihr dann von der Bronchitis und Sie sagte das würde sich nicht bessern so lange die Polypen drinne wären und hat mir geraten zu operieren!

Montag ist Voruntersuchung in der Klinik und Freitag soll, wenn sie bis dahin wieder einigermaßen gesund ist operiert werden! Und ich hoffe dann hört das endlich auf!

Vielleicht solltet Ihr auch mal zu einem HNO Arzt gehen!

Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

LG ute80!

Top Diskussionen anzeigen