Normal? Unnormal? Ich weiß nicht mehr weiter...

Hallo!
Vorweg: Es wird etwas länger!!!
Also, es geht um Max, der im Oktober 2 Jahre wurde. Als Kurzinfo: Schwangerschaft war ätzend, es hieß er wird mehrfach behindert, nicht überlebensfähig, wir sollen abtreiben. Jetzt, 2 Jahre keine Spur von einer BEhinderung, oder doch??? Und das ist mein Problem.
Max spricht sehr wenig, er sagt Mama, Papa, da, date(danke) itte(bitte) da mama (wenn ich etwas von ihm bekomme, meine Mama, Ei, mil(milch) muh. So das wars. Bis vor eingen Wochen war es allerdings nur Mama und Papa. Seit 2 Monaten sind wir bei der Logopäden. Seit 1,5 Monaten bei einer Tagesmutter, weil Max sehr an mir klammert(schon immer) und ich merke, das es ihm gut tut. Max leidet aber doll unter Trennungsschmerz. Sprich er weint wenn ich ihn zur Tagesmutter bringe. hört dann aber gleich auf, wenn ich ausser REichweite bin und hält locker 3 Std. aus, ohne zu weinen oder mich arg zu vermissen. Heut sagte die Logopäden, das sie findet, das Max nie diesen Loslöseprozess mitgemacht hat den ein einjähriges Kind erlebt.( Mama geht in einen anderen Raum, Kind weiß Mama ist da, aber eben nicht sichtbar), da Max weint wenn ich den Raum verlasse. Sprich ich bin immer mit bei der Therapie. Die Logopäden sagt, das es so nicht geht. Da bin ich allerdings anderer Meinung. Ich finde einfach, das er sehr schüchtern ist und er sich bei Mama noch am sichertsen fühlt. Er war wie gesagt schon immer sehr Mamafixiert. Saß oft auf meinem Schoß wenn wir bei Anderen waren, erst seit einem halben Jahr spielt er allein oder mit anderen Kindern und verteidigt seine Sachen. Gestern sprach mich meine Freundin an, das Max so komisch rennt. Also, er läuft so unrund, das fand ich auch schon länger, dachte aber das das schnelle Rennen mit der Zeit verbessert wird(Gleichgewichtt, Koordination,...) Aber Ihre Tochter rennt schon viel besser. Und zu guter letzt hat Max eine ausgeprägte Nasenfalte, die unter anderem Kinder mit Down-Syndrom haben.
Jetzt bin ich völlig verunsichert und habe Angst, das Max doch etwas hat. Oder ich mich durch irgendwelche Leute irre mache und einfach auf mein Kind vertrauen sollte. In meinem Kopf schwirrt Autismus, vers Behinderungen,.... Ich weiß echt nicht, was ich machen kann. Habt Ihr eine Idee oder einen Rat? Wie laufen/rennen Eure mit 2 Jahren. Überlege echt, die Logo nicht mehr zu machen. Die meisten neuenWörter kamen durch unser Spielen zu Hause. Und die Dame bringt meinem Sohn gerad eine Art Gebärdensprache bei...
Also, wer bis hierher gekommen ist, danke.
Freu mich über Antworten.
Tat aber mal sehr gut, alles loszuschreiben

Sabine

1

Hallo Sabine,

einen richtigen Rat kann ioch Dir leider nicht geben. kann nur versuchen Dir etwas Mut zu machen. Vertrau auf dich und Dein Gefühl und auf Dein Kind. Wenn Du das Gefühl hast die Besuche beim Logopäden helfen nicht dann probier doch vielleicht mal einen anderen aus bevor Du die Therapie ganz abbrichst.

Sprich mit Deinem Kinderarzt auch über deine Ängste und Unsicherheit.
#liebdrueck rick

6

Danke für Deine liebe Antwort. Wir haben die Logopädie selbst angeleiert, unser Kinderarzt sah noch kein Sinn darin. Wir wollten ihm nur helfen! Aber das es sich so entwickelt hätte ich nicht gedacht.
Aber vielleicht guck ich mir wirklich noch einen anderen an.
Danke
Sabine

7

#kratz warum willst du dein Kind zum Logopäden schleppen und ihm suggerieren das er "falsch" ist wenn der Kia sagt es ist alles ok?!
Versteh ich nicht.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

ich kann deine Verunsicherung gut verstehen. Aber wenn ich das jetzt als Außenstehende betrachte, finde ich nicht unbedingt, dass er außergewöhlich ist.

DS denke ich, sieht man den Kindern an. Und häufig liegt noch ein Organfehler, meist am Herzen, vor. Ist das bei euch so???

Unrund rennt Leni auch...aber der Doc meint, das ist ok. Ich beobachte viele Kinder in dem Alter und da gibt es echte Unterschiede. Finde ich jetzt auch nicht so auffällig.

Sprechen?? Naja, wichtiger finde ich, dass er das meiste versteht, was du ihm sagst. Ist das so? Vielleicht ist er einfach nur Redefaul???

Dazu muss ich aber sagen, dass mich schon die Summe der Defizite unsicher machen würde. Ich würde schon noch einmal zu einem KiA oder Spezialisten gehen. Vielleicht auch nur für mein Gefühl.

LG lulu

8

Danke für Deine liebe Antwort

Max ist organisch so abgeklärt aufgrund der Schwangerschaft,da ist nix. Auch einen Chromosomenanalyse ergab nichts. Er versteht alles und konnte schon sehr früh sehr komplexe Aufgaben erfüllen.
Nächsten Montag haben wir eh einen KiA-Termin, da werde ich mal alles ansprechen. Aber ich weiß eh was er sagt. Das ist alles noch normal und im alles im normalen Rahmen.
Dank Dir

Sabine

3

#schock Ich bin geschockt.
Gebärdensprache???
Wie schaffen es ein paar Menschen dir das Gefühl zu geben dein Kind ist "falsch"!
Bitte vergiß das alles.
Viele Kinder sprechen erst mit 3 Jahren richtig.
Mein fast 5 Jähriger ist immer noch "unrund"! Lief spät, hatte Blockaden, ist immer langsamer als andere etc....

Ich war die ersten 5 Male bei der Ergotherapie meines Großen immer dabei. Dann sagte er das ich gehen kann.
NIEMALS würde ich meinem 2 Jährigen aufbürden sich jetzt schon lösen zu müssen.(wobei mein 2 Jähriger das immer besser konnte als der Große damals.Kinder sind verschieden!!!)

Wer denkt sich bitte so einen Scheiß aus (sorry).:-[

Hör nicht auf diese unfähigen Leute. Dein Sohn muß sich noch nicht von dir trennen und zu Fremden gehen. WARUM????
Geh zusammen mit ihm zum Kinderturnen, Spielkreis oder Krabbelgruppe und zum schwimmen.
Besucht Freunde mit Kindern. Aber zusammen. WAS ist daran schlimm? Arbeitest du?

Oh man. Laß dir nicht dein Bauchgefühl nehmen#liebdrueck

VG Nana

9

Danke das ist sehr lieb von Dir. Ich sollte wirklich mehr auf mich und meinen Schatz hören, aber daran sieht man mal wie einen andere verrückt machen können.
Danke und einen schönen Abend

Sabine

4

Hallo!
Also ich kkenne mich mit dem Thema ja nicht so sehr aus, aber ich habe eben deine Fotos angeschaut und mir ist da nichts unnormales aufgefallen.
Meine Tochter hat auch immer sehr an mir geklammert, sie ist jetzt seit Anfang Oktober bei einer Tagesmutter, seitdem wirds besser.
Die Aussage der Logopädin finde ich schon sehr eigenartig, das würde weder meine Tochter noch ich mitmachen das sie dort allein bleibt. Sie kennt die Person doch nicht wirklich. Ein bisschen gesundes Misstrauen von seiten der Kinder finde ich schon besser als dass sie gleich mit jedem mitgehen.

Gruß

Christina

11

Danke!
Ich find auch, das einem 2-Jährigen Kind absolut zusteht, MAmafixiert zu sein. Da wir auch keine Verwanten hier haben, war er nie getrennt, was ich auch nicht schlimm finde. Ich merke aber das die Tagesmutter gut ist und er davon profitiert.
Danke für Deine liebe Antwort

Sabine

5

Ich möchte nur kurz das wiedergeben, was mein Vaer mal zu einem Arzt sagte
"Ich lass mir doch mein Kind nicht krank reden!"
In diesem Sinne, lass dich nicht verunsichern.
Gebärdensprache ist auch eher kontaproduktiv, denn es geht ja darum, dass Max mehr redet (ich gehe davon aus, dass bereits ein Hörtest gemacht wurde).

12

Genau aus diesen Gründen überlege ich halt mit der Logo aufzuhören oder zu wechseln.
Ein Hörtest ist völlig in Ordnung, von daher... Ausserdem freu ich mich das jetzt endlich mal neue Worte dazukommen.

Danke für Deine Antwort

Sabine

14

Hallo,

also wenn Du mal ein Kind sehen möchtest, das mehrere Leute rein vom Aussehen her als "nicht gesund" einschätzten, dann schick mir mal Deine E-Mail-Addi.;-)

Die Rede ist von meiner Nichte, da haben am Anfang viele (inkl. ich und mein Mann) gedacht, das sie irgendwie behindert ist. Super tiefliegende Augen (ähnlich wie bei Blinden), die Züge fanden wir auch nicht wirklich babyhaft.
Auch heute finde ich sie nicht "normal" aussehend. #hicks
Sie ähnelt wahnsinnig ihrem Opa mütterlicherseits und der hat ein sehr markantes und eindeutig männliches Gesicht - dementsprechend wirkt sie wenig kindlich und schon gar nicht mädchenhaft.

Fakt ist aber, das sie bis auf ein schwächelndes Immunsystem völlig normal ist. Spricht mehr oder weniger gut/schlecht. Motorisch soweit auch normal.

Dein Sohn hat für mich auch schon eher erwachsene Züge, aber sonst sieht er doch ganz normal aus #gruebel#kratz

Wenn irgendetwas mit ihm nicht stimmen würde, dann wäre das doch sicher schon einmal bei den U's aufgefallen, oder?
Ich bin damals mit meinem Bruder auch meist zur Logopädin gegangen - er war damals 5. Gebracht hat es eigentlich nichts. Er nuschelt noch immer ziemlich doll.
Bei ihm liegts viel am Lippenbändchen und am Kiefer. Er ist jetzt 12 und hat seit Ende letzter Woche eine Spange.
Er hat die ersten Jahre auch nur Kauderwelsch von sich gegeben:

Socke - Borje
Sonne - Nolle
Benjamin Blümchen - Männen Büttich
Playstation - Haddai #schock
Linda - Jäje
Daniel - Dada

Noch Fragen?!;-):-p

Motorisch ist er nach wie vor bissel, nennen wir es ungeschickt #schein;-)
Auf einem Bein stehen, hocken usw. bereitet ihm arge Schwierigkeiten - aber er ist seit mehreren Jahren im Fußballverein, das klappt prima.

Mit Bausteinen spielen, basteln usw. fand er nie interessant. Also gar nicht typisch Junge.

Du siehst hoffentlich, das nicht alle Kinder gleich sein müssen oder wegen bestimmter Auffälligkeiten nicht gleich behindert sind.

Mein Gott, mir haben sie erzählt ich würde lt. US ein seeehr schweres und großes Baby bekommen - naja, er war normal groß, versank in Gr. 56.
US kann vieles, hat aber nicht immer recht.

LG, Linda

15

Dankefür Deine ausführliche Antwort. Lieb, da ihr Euch alle so eine Mühe macht.
Ich muss wirklich mir und meinem Kind vertrauen und mein Bauchgefühl sagt mir, das Max gesund ist.

Dank Dir undeinen schönen Abend

Sabine

16

hallo,

ich schließe mich den anderen an und kann zudem nur sagen: dein kind sieht völlig normal aus!
und schöne haare hat er.

lg,

schullek

17

Hey Sabine!


Also, ich kenne mich mit dem Thema überhaupt nicht aus, aber müsste man das denn nicht anhand eines Bluttests herausfinden?
Zum optischen deines Sohnes:
Er ist doch ein wirklich BILDHÜBSCHES Kind!!! Also, ich find` er sieht umwerfend süß aus, aber ganz und gar nicht "krank"!!!
Zum sprechen:
Meiner hat, bis er 18 Monate war, auch nur einige wenige Worte gesprochen, wovon sogar 90% nur ich erkannte (manchmal sogar nur erahnen konnte). Heute ist er 2 1/2 und spricht uns manchmal echt gegen die Wand! Hat Wörter und Sätze auf Lager, auf die wir NIEMALS kommen würden, kann alle Farben benennen, locker bis 30 Zählen und sogar schon ein bisschen englisch sprechen und zählen (und zwar so, dass nicht nur Mama ihn versteht). Du siehst also, es kann noch alles kommen UND VOR ALLEM!!!!! JEDES KIND ENTWICKELT SICH IN SEINEM EIGENEN TEMPO!!!! Dein Kind ist (meiner Meinung nach) ein wunderschönes, kerngesundes und gut entwickeltes Kind!
Die Tochter unserer Nachbarn ist 3 1/2, spricht nur sehr, sehr, sehr wenig und undeutlich, ist aber kerngesund eben nur ein wenig redefaul. Und? Sie versteht alles und kann, wenn sie möchte.
BITTE, BITTE, BITTE lass dir nicht von solchen Leuten einreden, dein Kind wäre nicht normal! Was ist schon normal? Meiner will partou nix vom Töpfchen wissen, nicht mal probieren. Und? Ist er deswegen unnormal oder entwicklungsverzögert? Nein! Jedes Kind hat sein Tempo!
Gibt es denn keinen kompetenten Arzt in eurer Nähe, der den Süßen mal gründlich untersuchen kann und dir Mut machen kann?
Lass dich durch so etwas niemals verunsichern!
Einstein hat, bis er 3 war, kein Wort gesprochen und er war dennoch hochbegabt und hatte schätzungsweise einen IQ von 160.
Tut mir leid, dass es so lang geworden ist, aber es regt mich wirklich auf, dass es so unfähige Leute gibt, die junge Mütter verunsichern und keine wirkliche Ahnung von ihrem Job haben.
Vertrau auf dich und dein Kind und such dir einen kompetenten Arzt. Es wird alles gut sein!

Liebe Grüße
Nicola

Top Diskussionen anzeigen