Brauch mal eure Hilfe: Was kostet Paidi Hochbett und Fragen dazu

Guten Morgen,

brauchen bald ein neues Bett für unseren Sohn.
Wollten gern ein Paidi Hochbett kaufen nun Frage ich mich aber ob sich das lohnt soviel Geld auszugeben für ein Bett.
Ich weiß leider nicht die genauen Preise aber ich rechne mit über 1000,-???
Wißt ihr zufällig die Preise??? Ungefähr zumindest.
Dann braucht man ja noch ein Lattenrost, Matratze und dann so Zubehör noch.

hatten uns eigentlich für Paidi entschieden weil ich dachte das ist eine gute Lösung das man alles umbauen kann z.b. später dann zum Jugendbett oder nicht alles aufeinmal kaufen muss, sondern nach und nach kaufen kann.
Stimmt das überhaupt???

Und welche Matratze sollte ich dann eigentlich jetzt kaufen???

Danke im vorraus, LG K.

1

Wir haben 2007 ein Fleximo 155 Paidi Hochbett gekauft (also das ganz hohe), incl Lattenrost ca 800 Euro. Jetzt sehe ich es oft für ca 600 in Angeboten (ohne Rost).
Wir haben unseres bis heute nur als normales Bett aufgebaut und es hat genarrt, es war nciht mehr feierlich, es wurde sogar einmal ausgetauscht, ohne Erfolg. Mein Mann hat nun überall so Schaumstoff zwischen das Holz gemacht, nun ist endlich Ruhe.
Zu zeitig hochbauen würde ich es nicht, es fallen schon viele Kinder raus. An eurer Stelle würde ich erst das normale Bett kaufen und später die Hochbauteile, wenn es soweit ist und ihr es wirklich wollt. Weiß jetzt nicht wie alt dein Kind ist.
Ach ja-manhcmal kriegt man die Hochbauteile auch bei Ebay, ich denke das ist dann von Eltern, die sie nicht mehr brauchen oder wo das Kind aus dem Hochbett fiel...
LG k.s

2

Danke für die Antwort.
Weißt du ungefähr was das Bett ohne Hochbauteile kostet?

Kann ich das dann jederzeit alles nachkaufen, paßt das dann dazu?
Denn wir möchten gerne ein weißes Bett.

LG K.

7

Weiß ich leider alles nicht genau.
LG k.s

3

Hi,

wir haben schon für Lana das Babyzimmer von Paidi gekauft und wir sind super zufrieden. Gestern waren wir im Möblehaus und haben uns über Hochbetten von Paidi informiert. Allerdings war es ein sehr teures Möbelhaus, wo anders bekommen wir das sicherlich nohc etwas günstiger. Wir haben uns über ein halbhohes in Buche informiert. Wir haben noch zusätzlich die Griffe mit Eingriffe und die Absturzsicherung hinzu rechnen lassen. Allerdings ohne Rutsche ect. da wir meinen, dass ein Bett zu schlafen ist und nicht zum spielen. Mit einer Rutsche werden die Kinder dazu ja nur animiert. Das Bett sollte dann etwa 800€ kosten mit eingerechneten Rabatten allerdings (bei 50% Anzahlung, Rabatt auf Katalogpreis ect. )zzgl Auflagen. Das richtig massive Holz in Ahorn bzw. schon fast weiß, sollte noch etwa 100€ mehr kosten.

Sowas wird es bei uns im nächsten Jahr auch werden denke ich. Wir werden erstmal nur da halbhohe kaufen (nur nicht in dem Laden;-)), denn wenn Lana es irgendwann mal noch höher haben will kann man es nachkaufen. Man hat auf Paidi 5 Jahre nachkauf Garantie. Allerdings werden wir es erstmal normal aufstellen und wenn sie dann etwa 4-5 Jahre alt ist, erst hochstellen. Erst neulig hat sich noch ein Kind auf dem Hochbett stranguliert! Die Betten werden auch erst etwa mit 5 Jahren empfohlen. Auch wenn die Verkäufer (auch gestern im Möblehaus) immer meinen so mit 2,5 Jahren - 3 Jahren.#zitter

LG
Jacqueline + Lana 2 Jahre und 8 Monate

4

meine Tochter hat zwar kein Paidi sondern ein halbhohes Hochbett von Flexa aber ich glaub soviel tut sich das nicht .
Wir haben uns damals auch ganz bewußt für so ein teures Hochbett entschieden weil man eben alles umbauen und erweitern etc. kann . Bezahlt haben wir damals mit allem drum und dran inkl. Matratze , Rutsche und Turm um die 800 € . Aber mittlerweile ärgere ich mich schon ein wenig ,meine andere Tochter hat ebenfalls ein weißes Hochbett mit Turm und Rutsche aus dem Dänischen Bettenlager für 199 € bekommen und so den Unterschied außer das man es nicht umbauen oder erweitern kann sehe ich da nicht . Wo bei ich denke das so ein Hochbett eben auch nur für eine begrenzte Zeit aktuell ist , klar ist es dann vielleicht praktisch wenn man es umbauen kann aber ob das letztendlich wirklich auch günstiger ist , ist die Frage , eigentlich kann man genauso gut erst ein günstiges Hochbett kaufen das man dann irgendwann wieder verkauft und dann ein vernünftiges normales Bett zumal sich ja auch der Geschmack vielleicht nochmal ändert oder das Bett im Laufe der Zeit doch ein bischen "gelitten" hat . Also ich würde im Nachhinein kein so teures Hochbett mehr kaufen .

5

Hallo,

wir haben zwar kein Hochbett von Paidi aber eins von Röhr. Das hätte eigentlich auch 800 Euro gekostet, war aber zum Glück auf 350 runtergesetzt. Dazu brauchten wir natürlich noch Rost und Matratze. Haben uns lange nach Hochbetten geschaut und der Grund warum wir uns für dieses entschieden hatten war das es sehr stabil ist. Viele Hochbetten wackeln stark wenn man daran rüttelt, dieses steht aber fest, wackelt kein bisschen. Denke man merkt schon die Qualität. Muß aber dazu sagen das ich 1000 Euro trotzdem sehr viel Geld finde und wir es für den Preis wohl nicht gekauft hätten...

Grüße
Nadine

6

hallo.

wir haben das paidi-hochbett (125) incl. rutsche, hochwertigem lattenrost und kaltschaummatraze für 650 eur bekommen.

du solltest auf jeden fall preise vergleichen. du kannst bis zu 300 eur sparen. wir waren in drei geschäften, bevor wir zugeschlagen haben. beim ersten (porta) wären wir auf 1000 gekommen!

und unser glück ... wir haben in dem möbelhaus, wo wir gekauft haben von unserem arbeitgeber rabatt (30% auf normales sortiment, 5% auf reduziertes zeug)

lg a.

Top Diskussionen anzeigen