kein Zähneputzen möglich - wieder Zahntabletten ?

Hallo,
unser Kilian, fast 21 Monate, lässt sich absolut von keinem die Zähne putzen. #schrei
Er "spielt" zwar gerne selber damit in seinem Mund rum, aber ich denke nicht, dass Das effektiv genug ist?!
Was tun? wieder Zahntabletten einführen?
Gruß.
Bianca

1

Hallo


***Er "spielt" zwar gerne selber damit in seinem Mund rum, aber ich denke nicht, dass Das effektiv genug ist?! ***Mit etwas Zahnpasta drauf ist eseffektiver als die Fluorid Tabletten,lass ihn weiter selber spielen ,irgendwann wird das besser.

LG Ewa

2

Hallo,
ich kenne kaum ein Kind, welches sich in dem Alter gern die Zähne putzen läßt. Es wird auch noch eine Weile so bleiben (leider). Ich bin selbst Zahnarzthelferin und habe genügend Kinder gesehen, deren Milchzähne schon mit knapp 3 Jahren von Karies übersäht waren. Da helfen auch keine Fluoridtabletten. Unser Sohn hat auch keinen Spaß am Putzen. Allein wurstelt er ein bißchen mit der Bürste herum, aber das bringt ja nix. Er hat auch eine elektrische Bürste, damit geht es etwas besser, ist aber auch nicht der Hit. Also muß er da jeden Tag 2x durch, ob er will oder nicht. Ich denke mir immer wieder neue Geschichten aus, aber das hilft nur einen Moment. Dann muß ich ihn festhalten. Nicht zu putzen ist das Schlimmste was du machen kannst. Du müßtest dann versuchen, ihn zuckerfrei zu ernähren. Wie willst du das machen? Der Zucker ist ja nicht nur in Süßigkeiten enthalten. Auch ist nicht nur allein Zucker Auslöser für Karies. Nach jedem Essen bildet sich ein Belag auf den Zähnen, in dem die Säureproduktion beginnt. Von einem Essen mehr, vom anderen weniger. Das wird von den Fluoridtabletten nicht verhindert. Es hilft nur putzen!!! Sicherlich gibt es bestimmte Bakterienhemmer, doch die können bei so kleinen Kindern nicht angewendet werden. Einen seelischen Schaden wird er nicht davontragen, wenn man ihm trotz aller liebevollen Versuche die Zähne dennoch putzt. Es gibt Dinge, die müssen sein.
Was machst Du, wenn in einem Jahr die Zähne unter Anaesthesie saniert werden müssen, nur weil er nicht wollte, dass Du ihm die Zähne putzt? Dann plagt Dich das schlechte Gewissen noch mehr. Kinder sind in dem Alter nicht für die Zahnpflege verantwortlich, sondern allein die Eltern.

LG
Kiki

3

Hallo,

bei meiner Stieftochter mußten mit 3 Jahren die vier oberen Zähne gezogen werden weil alles voller Karies war.

Ich würde also überlegen ob er seinen Willen bekommt oder Du dich durchsetzt.
Beim Zähen putzen sollten es keine Kompromisse geben und das muß gemacht werden....

Wie kommst Du überhaupt darauf das die Tabletten das Zähne putzen ersetzten können? #kratz
Und wie kriegt er die Essenreste von den Zähnen? Und in den Tabletten ist auch Zucker, ähm wie geht der weg?

Mal im ernst, die Frage ist überflüssig und natürlich muß er Zähne putzten... Da müßt Ihr durch...

Oder in ein paar Jahren liegt er mit Vollnkarkose auf dem Tisch und die Zähne weren repariert/gezogen/behandelt.

4

Hallo,

ich würde ihn erstmal selber machen lassen.Dann würde ich die Bürste nehmen, und dann wird geputzt, Protest hin oder her.

Meint Tochter (17 Monate) macht auch grad Null mit, aber dann muss sie eben so durch. Immer wieder versuchen spielerisch zu animieren. Ich lass Amy auch mal mit meiner Bürste bei mir putzen.

Bin ebenfalls Zahnarzthelferin. Jede Woche wird ein anderes Kind in Vollnarkose saniert! Ein trauriger Anblick...Lieber dafür 2 mal am Tag putzen wenn auch mit Protest und gejammer. Die Kleinen werden es uns eines Tages danken!

Die Zahntabletten erfüllen überhaupt nicht den Zweck der mechanischen Reinigung.


Liebs Grüßle

Jessi mit Amy und #baby 20.SSW

5

Hallo,

ob er will oder nicht spielt doch hier keine Rolle. Es muss gemacht werden! ob Kilian darauf lust hat oder nicht. Oder willst du bei sowas wichtigem wie Zähneputzen nachgiebig sein? Unser Spatz hat darauf auch keine Lust, aber zur Not heb ich ihn mit einem Arm fest, ich sag ihm danach "sei froh das wir so hartnäckig sind, sonst hättest bald schwarze Zähne!" Also setzt euch durch! Das ist das beste fürs Kind! :-)

LG Julia

6

Aloha Bianca,

ich schließ mich den anderen an..putz ihm die Zähne, auch gegen seinen Willen.

Mein Sohn ist 16 Monate alt, er kaut auch selbst auf der Zahnbürste herum und lutscht die Zahnpasta ab, aber das ist kein Putzen..ich muß ihn dabei auch ab und an festhalten, und nicht selten schreit er. Das macht keinen Spaß, aber leider geht es meistens nicht freiwillig (momentan geht es recht gut, aber das kann auch eine Phase sein). Wenn er schreit, hat er immerhin den Mund auf #cool

Ich weiß noch, welch kariöse Zähne einer meiner entfernten Cousins im Kleinkindalter hatte - es war ekelhaft anzusehen und mußte natürlich irgendwann gerichtet werden.

Unser Zahnarzt sagt übrigens, einmal täglich gründlich putzen würde in seinem Alter noch ausreichen, daran halte ich mich.

Liebe Grüße,

Ae mit ihrem Goldfasan

7

"Wenn er schreit, hat er immerhin den Mund auf "

der satz kommt mir bekannt vor, das sagt mein Mann auch immer #rofl ;-)

8

was sind zahntabletten, wenn ich fragen darf?

Top Diskussionen anzeigen