nachts Töpfchen?

Hallo,

Eigentlich wollte ich mit dem Töpfchen bei meinem Schatz noch warten. Er ist jetzt 15 1/2 Monate und wir hatten jetzt schon mehrere Nächte, in denen er nicht gepullert hat bzw die Windel über mehrere Stunden trocken ist. Ich stille ihn noch und daher hat er sonst immer recht viel gepullert.

Yannis wird dann so alle 2h munter. Er ist dann immer sehr unruhig und kann nicht richtig weiterschlafen bzw wieder einschlafen. Ich setze ihn dann aufs Töpfchen, wobei er sehr weint, aber pullert. Tagsüber klappt es meistens gar nicht, das er aufs Töpfchen macht.

Hat das von euch auch jemand erlebt und kann mir vielleicht Tipps geben, wie man die Nachtruhe wieder einigermaßen herstellt? Oder ändert sich das wieder? Mal davon abgesehen schläft er sowieso nicht durch, aber jetzt schläft er noch schlechter.:-(

MfG Susanne und Yannis

1

Nachts trocken zu sein heißt nicht, dass man das Kind aufs Töpfchen setzt und es (natürlicherweise - durch den kalten Luftzug am Po) pinkelt.

Nachts trocken zu sein - dafür sorgen Hormone, die dem Körper das Wasser lassen und auch "einhalten" signalisieren.

Ich würde deinem Sohn - der Nachtruhe wegen - Windeln ummachen. Bis er selbständig alleine aufstehen kann, zur Toilette gehen und Pipi machen, vergeht nämlich noch ein gutes Jahr, schätze ich. Willst du bis dahin alle 2 Stunden dein Kind aufs Töpfchen setzen? Ich könnte das nicht #gaehn Aber ich bin auch nachts so müde dass ich mein Kind wahrscheinlich aus versehen ins Klo werfen würde... ;-)

2

hallo,

vielleicht allles ein wenig früh nach meinem geschmack!!!
also eigentlich sag man sollen die kinder erst am tag trocken werden u dann nachts......... da stimmts doch hinten und vorne nicht !!!!

ach und sorry, aufn topf gehen hat auch was mit der reife vom kind zu tun, und dann noch stillen das ist mir irgendwie schon sehr suspekt aber muss ja jeder selber wissen


gruß felida & sohnemann der nicht gestillt wird u nicht auf topf will!!!!!

3

Anscheinend habe ich mich hier falsch ausgedrückt, daß man gleich gesteinigt wird.....................:-[

Mir geht es nicht darum, daß er nachts trocken sein soll. Und das die Kinder erst tagsüber und dann nachts trocken werden, weiß ich selbst.

Meine Frage war, was das Problem sein könnte....und nicht, ob er trocken wird.....und ob jemand schon was ähnliches erlebt hat......

4

Hallo!
Ich kann dir leider nicht so weiterhelfen bei deinem Problem. Aber ich muß mal zu dem einen Beitrag was sagen: wenn man selbst nicht gestillt hat, kann man sich wohl auch nicht vorstellen daß eine Mutter ihr Kind mit 15 Monaten noch stillt. Ist doch nix dabei, sondern kommt immer mehr in ''Mode''. Ist nämlich erwiesenermaßen sehr gut für die kindliche Entwicklung!!

weitere Kommentare laden
5

hi,

ich verstehe das nicht so ganz...
warum setzt du ihn Nachts aufs Töpfchen, wenn er dabei sehr weint?

lg
Sunny

8

@sunflower

Das scheint nur phasenweise bei ihm zu sein, das er nachts nicht pullert. Kann mir aber den Grund nicht erklären.

Wenn er dann gepullert hat, ist er wieder ruhig und kann auch besser weiterschlafen. Vorher kommt er nicht wieder in den Schlaf. Die letzte Nacht 'mußte' ich ihn nicht draufsetzen.

LG Suschen

Top Diskussionen anzeigen