Windpocken im "vorbeigehen" ansteckend?

Hi an Alle!

Muss euch mal was ganz blödes fragen. Wir waren heute mit unserem Sohn spazieren und da kam uns eine Mama mit 3 Kindern ( alle drei am Fahrrad, die Mama zu Fuß) entgegen und fuhren langsam an uns vorbei. Wenn ich mich nicht komplett täusche hatte ein Mädchen die Windpocken ( sah zumindest so aus).
Jetzt hab ich voll die Panik, dass sie unseren Kleinen eventuell angesteckt hat?
Ist das so im schnellen vorbeigehen im Freien möglich?
Wir fliegen nächstes Wochenende in den Süden. Möchte natürlich absolut nicht, dass er die Windpocken im Urlaub bekommt#schock!!!

Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen...

1

Also die haben ihren Namen nicht ohne Grund, Aber auf dem Fahrrad? Ich hielte die Wahrscheinlichleit für nicht sehr hoch, aber tun kannst du ja eh nichts.
Drücke die Daumen.

Susanne

2

Jep sie fuhr langsam am Fahrrad an uns vorbei ( natürlich mit etwas Abstand) und mein Mann hatte unseren Sohn am Arm.

3

Ich sage auch, die heissen nicht ohne Grund Windpocken. die Viren fliegen bis zu einem Meter und überleben bis zu 10 min in der Luft. Deswegen eine sehr hohe Ansteckungsgefahr.

Inkubationszeit sind ca 14 Tage.... also könnte deiner in 2 Wochen die Windpocken kriegen. Kannst aber am Mo beim Kia anrufen, der kann jetzt immer noch impfen wenn du zu sehr Angst hast....

Maren

4

Hallo,

man sagte mir, dass ein Kind zwei bis drei Tage vor Ausbruch der Pocken am infektiösten ist.
Nach ca einer Woche, wenn die Pusteln abgeheilt sind, ist die Ansteckungsgefahr vorbei.
Die Pocken meiner Kinder waren dann trocken, aber man konnte sie noch sehen. Ausserdem mussten wir ein Attest vom Arzt haben, damit die Große wieder in den Kiga durfte.

Liebe Grüße und ich drück die #pro dass die Pusteln von dem Kind trocken waren und ihr euch nicht angesteckt habt.
Alex

5

Hallo Tinchen,

um eine Ansteckung als wahrscheinlich zu sehen, ist es notwendig mit einem Infiszierten etwa 1 Stunde in einam abgeschlossenen Raum zu sein.

6

Hallo,

mir ist vor 3 Wochen genau das gleiche passiert: im Treppenhaus vom Kinderarzt sind wir an einem Kind vorübergegangen, das ganz eindeutig Windpocken hatte.

Drinnen beim Arzt wurden dann alle ins Wartezimmer gescheucht, damit das Windpockenkind passieren konnte.

Darum habe ich den Arzt gefragt, ob meine Kleine, die erst 12 Wochen alt ist, sich angesteckt haben könnte und er meinte, ja, das könnte passiert sein! Da war ich auch erst mal richtig erschrocken, denn meine Kleine ist ja noch so klein!

Nun sind aber schon 3 Wochen um und ich denke, wir können nun davon ausgehen, dass wir Glück hatten.

Ich wünsch euch dasselbe!

LG
Sabine

Top Diskussionen anzeigen