Zahn- und Kieferfehlstellung bei 2 Jähriger

Hallo,

meine Tochter ist zwei Jahre und 3 Monate alt und lutscht am Daumen. Natürlich ist das nicht optimal aber ich will es ihr nicht mit Gewalt abgewöhnen. Optimal für Zähne und Kiefer ist das auch nicht. Unsere Tagesmutter ist der Meinung, dass unsere Tochter eine so starke Zahn- und Kieferfehstellung durchs Daumenlutschen hat, dass sie nicht richtig kauen kann (harte Sachen wie rohe Möhren) und ständig sabbert und wir unbedingt zum Kieferorthopäden gehen sollten.
Was sagt ihr dazu? ich finde das ein bisschen übertrieben. Ich habe auch einen sehr schmalen, spitzen Kiefer und habe jahrelang eine Zahnspange getragen (einen Überbiss habe ich immer noch, kann aber trotzdem kauen ;-)), daher ist es bei ihr bestimmt auch ein Stück weit Veranlagung. Ich denke auch, dass sich das alles noch relativiert, denn sie ist ja erst zwei. Sie hat übrigens alle Zähne bis auf die 4 hinteresten Backenzähne und hat zumindest im Oberkiefer viel Platz zwischen den einzelnen Zähnen.
Ich gehe nächste Woche jedenfalls mal mit ihr zum Zahnarzt und höre mir eine professionelle Meinung an.

Viele Grüße,
rumpeline

1

Hallo!

Ohne, dass du mir böse bist, bitte:

Aber wie soll das hier jemand beurteilen können?

Ich weiß nur, dass der Sohn meines Lebensgefährten mit 3 Jahren eine Mundvorhofplatte bekam, weil er vom Nuckel einen lutschoffenen Biss hatte. Seine erste richtige Zahnspange bekam er mit knapp 6.

Gruß

2

hallo,

hat deine tiochter die flasche bekommen?
wenn das der fall ist und jetzt auch noch am daumen nuckelt, dann ist die wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ihr kiefer falsch entwickelt ist.
ich würde mit ihr zum kia oder besser noch zahnarzt gehen und schauen lassen, ob nicht die kiefermuskeln zu schwach entwickelt sind. es kann durchaus sein, dass sie dann logopädisch betreut werden muss.

lg,

schullek

3

Meine Tochter hat eine sogenannte Mundvorhofplatte, da sie auch am daumen nuckelt, sie hat auch einen starken überbiss durch nuckeln und kann nicht richtig beißen! Ich würd ihr den daumen nicht immer im mund lassen,. sondern wenn du es sieht, raus nehmen, bzw es ihr sagen!


LG

4

Ja, sie hat die Flasche bekommen und ist eine Daumenlutscherin. Wir versuchen schon, es ihr "sanft" abzugewöhnen, ist aber schwierig. Von der Mundvorhofplatte habe ich auch schon gelesen, allerdings ist die erst für Kinder ab 3/4, da es voraussetzt, dass sie die Platte willentlich im Mund lässt. Das wird jetzt nicht klappen.

Wir haben kommenden Dienstag einen Zahnarzttermin und dann sehen wir weiter.

Danke für eure Beiträge!

Gruß,
rumpeline

5

Es gibt auch MVP´s ab 2 ;-)

arbeite beim kfo ;-)


LG

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen