Bitte eure Meinungen - 2 volle Tage arbeiten o. 4 halbe

Würde gerne eure Meinungen und Erfahrungen über meine Frage erfahren. Bin am hin und her überlegen, wie ich es machen soll. Entweder 2 volle oder 4 halbe Tage. Ich müsste meine Tochter ´(ab Dez. 3 jahre) in eine Kita tun, in der sie die 2 Tage ganz drin ist und der Rest der Woche nur bis 13 Uhr. Meine Tochter ist sehr sehr anhänglich. Ich weis noch nicht ob dies funktionieren würde, wenn sie morgens und mittags in der Kita ist. Bitte bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.
vielen lieben Dank
petra und lisa

1

ich würde direkt aus dem gefühl heraus sagen 4 halbe!!
da auch wenn sie 2 ganz drin ist,du in der zeit hausarbeit,termine erledigen kannst.un den rest mit mausi nutzen.
ich werde auch bis 13uhr arbeiten!
ich habe sooooooooooo um eine teilzeitausbildungsstelle gekämpft und GEWONNEN!!!
#huepf#huepf#huepf
lg

11

Echt, cool !! Super gratuliere Dir.

Was für eine Ausbildung ist das denn, wenn ich fragen darf ?


LG die Alex (neugierig wie immer, die sich evtl. nach einem neuen beruflichen Standbein umsieht)

2

Liebe Petra,

ich arbeite 3 volle tage und es funktioniert wurderbar. ich arbeite im labor und da schafft man es kaum in 4 stunden etwas fertig zu machen. daher meine entscheidung. Angefangen habe ich mit 2 vollen tagen, da haben meine mutter und mein freund auf sie aufgepasst, das heisst sie war in ihrer gewohnten umgebung. den dritten tag gebe ich sie in die kita, dort klappt es gut. ich hatte zuerst bedenken wegen des mittagsschlafes aber das haben wir in der eingewöhnungsphase ausprobiert und es hat auf anhieb geklappt.
ich bin froh dass ich die arbeitswoche schnell rum habe und an den anderen tagen ganz für sie da sein kann.
geh doch probeweise mit ihr in die kita und schaue wie sie dort ist. oft sind sie durch die anderen kinder so abgeleknt dass sie gar nicht mehr anhänglich sind.
war sie die ganzen drei jahre immer mit dir zusammen oder auch mal in spielgruppen?

gruss
carola

4

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Wir sind bereits seit 1,5 Jahren in einer Spielgruppe aber da sitzt meine Tochter immer bei mir auf dem Schoß. Ich treffe mich einmal in der Woche mit einer Freundin und deren tochter (meine tochter liebt "ihre" Freundin) aber sobald ich auf die Toilette muß will sie sofort mit. Obwohl sie das Haus, das Kind und meine Freundin kennt. Bin manchmal echt am ende und hoffe bereits seid 1,5 Jahren daß das besser wird aber bis jetzt......
Gruß
Petra

7

oje du arme! da sind deine sorgen natürlich berechtigt. aber vielleicht ist es mal gut dass sie "ins kalte wasser geworfen" wird...? oft weinen sie ja wenn man geht, aber das hört auf sobald die türe zu ist (meine erfahrung)
ich wünsch dir jedenfalls viel glück!

3

Hallo Petra...

Was arbeitest du denn dann?
Und um welche Uhrzeit?

Ich arbeite seit dem 11.5 auch wieder...meine Kinder sind 10,3 und 2 Jahre alt.

Ich arbeite 5 Tage im Monat...hab nen 400€ Job...

Volle Tage...das heißt von 14.30-21.45 Uhr.
In der Zeit ist zwar mein Mann zuhause...doch das war auch ne neue Erfahrung für meine Kinder.

Also ich würde volle Tage arbeiten.Du hast ja auch noch nen Haushalt...oder sonstige Aufgaben zuhause..#schein

Deine Tochter gewöhnt sich an die Situation...das klappt schon.


Maria#klee

5

Hallo,

also wenn sie eh in die Kita geht, dann würde ich an 4 halben, bzw. 4 Vormittagen arbeiten gehen.

Ich selbst muss immer 8-9 Std. am Stück arbeiten gehen, aber das klappt super, weil die Maus dann bei der Omi ist.

An deiner Stelle würde ich dann aber nur Vormittags gehen.

LG lulu

6

wieso muss sie 2 volle tage hin und den rest der woche halbtags? das ist doch viel mehr als 40%?

also bei mir sinds 3 tage, also 60%. und ich habe die kinder den ganzen tag dort. so schlafen sie auch über mittag dort - und ich störe sie nicht zwischen essen und schlafen. ausserdem - sie gehen auf 7.00 hin, frühstücken, spielen, gehen raus - um 11.45 essen sie wieder, gehen auf ca. 12.30 schlafen bis etwa 14.30... und bis sie gewaschen, angezogen sind und tee hatten bin ich schon wieder da. wären sie halbtags, würde ich in die mittagsruhe platzen - oder sie müssten warten, bis ich da bin, obwohl sie müde sind.

für mich ist es irgendwie auch leichter - ich kann mich ganz auf den job konzentrieren und über mittag die einkäufe etc. erledigen. oder mal zum coiffeur, zum schwimmen... und dafür hole ich die kinder so früh wie es nur irgendwie geht.

8


Ich würde sagen, es kommt auf die Arbeitszeiten an.
Sind diese flexibel?
Schläft deine Tochter mittags noch?
Wann könntest/müsstetst du sie hinbringen bzw. abholen?
Wie sind die Kosten?

Ich werde auch 4 Vormittage arbeiten, wenn mein Sohn drei Jahre alt ist. Er geht dann bis längstens 13.30 Uhr in den Kindergarten. Dann hole ich ihn ab. Morgens schaue ich, dass ich nicht allzu früh beginnen muss.
2 ganze Tage finde ich sehr stressig. An den Tagen ist man kaum zu Hause und es wartet trotzdem noch sehr viel.
Klar hat man den Rest frei, aber ich bin ungern so lange weg und Sohnemann dann lange im Kiga.

9

Hallo Petra,

ich denke, es kommt auch ein wenig auf die Anfahrtswege an. Wenn Du länger als eine 1/2 Stunde fährst würde ich für weniger Tage pledieren. Das geht ja alles von der Zeit für Diene Tochter ab.

Ansosnten würde ich für die 4 Tage stimmen. Regelmäßigkeit ist für die Kinder wichtig. Wenn sie dann jeden Tag bis 13 Uhr da ist, hat sie ihren Rhytmus.

Ich arbeite jetzt 3 tage a 7 Stunden. Meine Tochter ist allerdings bei einer Tagesmutter. Da hat sie Familienanschluß :-) Im August kommt sie dann in den Kindergarten. Dann werde ich wahrscheinlich auf 4 Tage umstellen.

Lg,

Birgit

10

Hallo Petra,

ich arbeite 16 Std/Wo und habe es erst mit zwei vollen Tagen probiert.
Bei der Tagesmutter lief es gut und ich hatte auch keine emotionalen Probleme, aber in zwei Tagen bekommt man nicht soviel mit auf der Arbeit und es ist auch schwer, mal ein bisschen Überzeit rauszuarbeiten bzw. Fehlzeiten wieder reinzuholen.
Deswegen habe ich mich ziemlich schnell entschlossen, die 16 Std. auf drei Tage zu verteilen. Da meine Tochter (13 Monate bei Berufseinstieg) auf jeden Fall bei der Tagesmutter essen und schlafen soll, kann ich sie vor 15.00 Uhr nicht abholen, daher sind drei Tage ideal.
Jetzt kann ich nachmittags noch was Schönes mit der Kleenen machen oder auch mal länger arbeiten oder ...

Ich würde die Entscheidung nicht von den momentanen Gewohnheiten des Kindes abhängig machen, denn die ändern sich bzw. passen sich auch entsprechend an. Überlege lieber, wie die Arbeit und die Zeit für Dich am Besten funktioniert!

Alles Gute für den Start zurück in den Beruf
Meike

Top Diskussionen anzeigen