Liebe zum eigenen Kind ~ wie fühlt ihr?

Hallo und guten Abend,

ich weiss nicht warum mir das jetzt durch den Kopf geht ... aber ich möchte euch aml daran teilhaben lassen und würde mich freuen, zu lesen wie es euch dabei geht.

Mein Sohn war ein absolutes Wunschkind.
Wir waren 4 Monate zusammen, als wir beschlossen die Verhütung weg zu lassen. Als es nach fast 2 Jahren endlich klappte, waren wir die glücklichsten Menschen der Welt!
Ich liebte meinen kleinen Sohn vom ersten Tag an, die Schwangerschaft mit ihm war wunderschön und problemlos. Auch die Geburt war toll ~ und ich war so happy, als er da war. Alles war perfekt.
Er ist so wunderschön, meine Liebe zu ihm ist unendlich und er ist mein ganzer Stolz.
Ich bin für jeden Tag, den ich mit ihm verbringen darf, dankbar.
Ich liebe ihn so sehr, das können Worte gar nicht beschreiben.

Wir wünschten uns beide ein zweites Kind und haben, aus "Angst" das es wieder länger dauern könnte, nach dem 1. Geburtstag unseres Sohnes beschlossen die Verhütung weg zu lassen.
Es klappte prompt, ich wurde schwanger.
Ich fühlte mich überrumpelt und hatte plötzlich Zweifel, ob es nicht doch zu früh ist, ob ich es schaffe mit 2 kleinen Kindern etc.
Ich war schwanger mit unserem zweites Wunschkind und doch war alles anders...
Die Schwangerschaft war ganz anders als bei meinem ersten Kind, ich musste oft zum Arzt und meine Tochter war ein Frühchen...
Ich weiss noch, als sie aus dem Krankenhaus kam und ich den 1. Abend zu Hause mit ihr gemeinsam auf der Couch verbrachte ~ die halbe Nacht habe ich geweint.
Ich hatte Angst sie nicht lieben zu können und nie eine richtige Beziehung zu ihr auf bauen zu können.
So war und ist es aber nicht!
Ich liebe sie so sehr und bei ihr merke ich richtig, wie meine Liebe zu ihr täglich wächst.
Es ist ganz anders als bei meinem Sohn...
Ich gucke sie an und bin so stolz und glücklich, das es sie gibt und sie meine Tochter ist!
Jeden Tag finde ich sie niedlicher und bin froh, das ich sie habe und sie gesund ist.

Ich hätte nie gedacht, das man zwei Kinder so sehr lieben kann (ich hatte immer Angst, das ich 1 Kind bevorzuge) und fast vor Stolz platzt!
Aber es ist so!!!

Nun bin ich 25, meine Kinder sind 4 und 2 und mit meinem Schatz werden es im Sommer 7 gemeinsame Jahre! Also alles bestens! #herzlich

Man sollte in der heutigen Zeit wirklich dankbar und glücklich sein, gesunde Kinder zu haben!!!

Liebe Grüße von einer glücklichen und stolzen Mama,
Wenke


PS: Sorry, das es so lang geworden ist...

1

Ich verstehe Dich zwar nicht ganz...
ABER: Die Liebe zu meinen Kindern und die Liebe, die zurückkommt ist was ganz besonderes.

Das ist mit keinem zu vergleichen. Niemals.

Lg,
Sandra

2

Was genau verstehst du nicht?

LG Wenke

4

Was willst Du mit Deinem Posting erreichen?

Glaubst Du, andere haben das nicht? #kratz

Ich verstehe Mitteilungsbedürfnis.

weitere Kommentare laden
3

Das ist so schön geschrieben #danke
Ich kann nicht beschreiben wie ich meinen Sohn liebe.
Er ist einfach das Beste, Schönste, Niedlichste, Klügste und Wunderbarste was mr je passiert ist. Ich würde alles für ihn tun und ich bin so unendlich dankbar ihn zu "haben" Ich kann mir kein größeres Wunder vorstellen und ich weiß dass ich niemals jemanden so lieben kann wie ihn #herzlich

Ich finde es wunderschön, dass einfach mal so etwas geschrieben wird und wir alle innehalten und einfach nur dankbar über unsere Engel sind #heul#freu

Ich werde im September die Pille absetzten, solange reicht meine Packung noch (leider, denn ich könnte sofort loslegen mit Üben für zweites #stern chen ) und ich bin schon ganz gespannt wie die zweite SS wird und was alles anders sein wird. Hoffentlich klappt es dann auch schnell :-D

Ich wünsche euch allen eine gute Nacht

Liebe Grüße von tabi und Julian der jetzt nach Papa- Bad endlich schläft *puuh* laanger Tag ;-)

7

Hallo tabi,

schön, das es auch Leute gibt die verstehen, was ich ausdrücken wollte und es nicht als Mitteilungsbedürfnis sehen! #augen

Ich wünsche dir viel Glück, das du schnell wieder schwanger wirst.

LG Wenke

17

Dankeschön :-D
Tja lass sie doch reden, wer so etwas als Mitteilungsbedrüfnis sieht, der hat nicht viel zu lachen #kratz

5

Oh man wie schön ist das geschrieben! #herzlich
Das geht einem das Herz auf, aber genauso ging es mir mit meinem ersten Kind. Er war ein Wunschkind und er kam 2 wochen früher als geplant. Ich habe den Babyblues bekommen und wünsche diesem absolut niemandem. In den 4 Wochen konnte ich mein Kind nicht lieben und bin heute deswegen oft noch traurig! Aber nach den 4 wochen ging es mir schlagartig besser uns ich muß sagen, seit dem Moment habe ich mein Kind so sehr geliebt. Ich hätte nie gedacht, das man einen Menschen sooooo lieben kann, obwohl ich ja auch in meinem Mann absolut verliebt bin, aber es ist doch anders, oder? Ich bin auch so stolz und finde ihn so wunderhübsch. Noch heute liebe ich es ihm beim schlafen zu beobachten und ich bin einfach nur froh, dass der liebe gott uns einen gesunden, hübschen Sohn geschenkt hat der uns soviel freude bereitet und wir in seinen Trotzphasen mit an größe wachsen. Jetzt sind wir wieder schwanger und ich hoffe mich erwischt der Babyblues nicht nochmal, aber ich kann nichts gegen tun! Freuen uns auch sehr auf das zweite und denken auch das Marlon ein super großer Bruder wird! Dann sind wir endlich komplett!!!!! :-)

GLG Mel (mit Marlon fast 3 und #ei 8 SSW)

8

Hallo Mel,

ja so ne Art Babyblues wird es bei mir auch gewesen sein, aber zum Glück nicht so lange...
Schön, das es dir jetzt gut geht.

Herzlichen Glückwunsch zur zweiten Ss und eine schöne Zeit.

LG Wenke

9

Guten Abend Wenke,

dass hast Du wirklich sehr schön geschrieben#schein
Wir haben auch 4 lange Jahre auf unser Wunschkind warten müsse, und seit 1,5 Jahren ist sie nun endlich bei uns..und ich liebe sie sooo sehr... dass hätte ich mir im Leben nicht vorstellen können, dass man einen Menschen so lieben kann. Deshalb habe ich auch noch etwas "angst" vor einem zweiten Kind, bzw. welche Gefühle sich da wohl entwickeln und ob ich ein zweites wohl genauso lieben könnte?? Wahrscheinlich#hicks

Verliebte Grüße von Mama-Mina#herzlich

10

Hallo,

ich kann dich gut verstehen - diese Ängste hatte ich auch.
Allerdings vermehrt erst zum Ende der Ss.
Aber glaube mir - es geht!
Du liebst jedes Kind anders, aber keins mehr oder weniger...
Ich wollte es vorher auch nicht glauben, aber es ist so! :-)

LG Wenke

12

Ich hab alle 3 von der ersten Minute an geliebt und keins war ein Wunschkind, aber ich musste mich an alle erst gewöhnen. Hat ein paar Tage gedauert, dass ich wusste, DAS ist jetzt mein Kind. Nur bei meiner grossen habe ich sofort ihr Weinen unter vielen erkannt. Meine kleinste musste ich unendlich viele Male angucken um zu wissen, das ist sie! Und jetzt ist die grosse schon 9 und manchmal fällt es mir wirklich schwer ohne Vorbehalt zu sagen, wie sehr ich sie liebe #schwitz. Aber tief innen ändert sich da natürlich nichts, und wenn sie noch so zickig ist ;-). Für meine Kinder würde ich buchstäblich sterben, auch wenns sich kitschig anhört, aber es ist so.
Und wenn sie abends schlafen, liebe ich sie alle 3 abgöttisch #hicks
lg jo

13

Wenn ich das was ich fuer meine Tochter fuehle beschreiben muesster, wuerde es deiner Beschreibung recht nahe kommen.
Amelia war auch ein Wunschkind, ich hatte ebenfalls eine tolle Schwangerschaft, nicht ganz problemlos aber ich habe sie trotzdem sehr genossen. Schon waerend der Schwangerschaft habe ich mich ganz doll mit meinem Kind verbunden gefuehlt. Die Geburt verlief auch recht problemlos und als ich sie dann das erste mal gesehen hab war es um mich geschehen. Ich geniesse jeden Tag mit ihr. Wenn ich sie mal fuer zwei, drei Stunden nicht sehe vermisse ich sie schon. Sie ist so wunderschoen. Ich koennte geradezu in ihren dunkelbraunen Augen versinken. Ihr Laecheln bringt mein Herz zum schmelzen und ich koennte keine stolzere Mutter sein. Seit ich sie habe weiss ich welches Gefuehl es ist einfach alles fuer einen Menschen zu tun. Sie ist mit meinem Mann das beste was mir je passiert ist und ich bin jeden Tag dankbar dafuer. Momentan sind mein Mann und ich uns noch nicht sicher ob und wann wir mit dem Ueben fuer ein Geschwisterchen beginnen. Allerdings frage ich mich jetzt schon manchmal wie es sein wuerde und ob ich genauso fuer ein zweites Kind empfinden kann wie ich von Anfang an fuer meine Tochter.

LG

Silvia mit Amelia Eloise

14

Hallo,
ich verstehe dich.
Ich habe zwei Kinder, Tochter 4 und Sohn fast 1 Jahr alt.
Bei meiner Tochter war immer alles irgendwie schwierig und kompliziert - die Geburt, die Umstände und dann ging auch die Ehe mit ihrem Vater auseinander.
Mein Sohn hat sich völlig ungeplant in mein Leben geschlichen, er kam ganz entspannt per Kaiserschnitt.
Mit meiner Tochter fühle ich mich irgendwie mehr verbunden, weil wir viel zusammen durchgemacht haben. Sie ist manchmal schwierig und ich kann sie manchmal nicht verstehen.
Mein Sohn ist pflegeleicht und hat es mir von der ersten Sekunde leicht gemacht.
Ich liebe die Kinder beide gleich, aber unterschiedlich.
Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich. ;-)
LG Katja mit Julia (4) und Sebastian (11 Monate) #sonne

18

Hallo Wenke,

das hast du aber sehr schön geschrieben.

Wir haben eine Tochter (13 Monate) und wollen noch ein 2.Aber ich kann mir nicht vorstellen das ich jemanden so sehr lieben könnte wie Lena.
Ich habe angst das ich das 2 Kind nicht so lieben könnte wie Lena, alle sagen mir nur das ich spinne.

Ich denk mir aber das ich das zweite zwar will aber noch nicht so weit bin.

LG maja

Top Diskussionen anzeigen