Angeleinter Hund mit zum Spielplatz - ja oder nein?

Hallo!

Ich wüsste gerne, ob es Euch grundsätzlich stören würde, wenn ich meine Hund (zwei kleine Terrier) angeleint mit zum Spielplatz bringen würde?

Ich habe sie einmal mitgenommen und auch an die Bank geleint. War alles kein Problem. Habe auch schon ein paar Mal gesehen, dass andere Eltern dies auch so gemacht haben. Im Gegenteil, die zwei Hunde sind dann auch für die etwas älteren Kinder die Attraktion. Aber: Ich habe irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil das ja eigentlich verboten ist. Aber: Es ist natürlich angenehmer, den Spaziergang gleich zu verbinden.

Was meint Ihr generell, ist es okay den Hund angeleint mit zum Spielplatz zu nehmen oder nicht!?


#danke

lg nic

1

Ja, würde mich massiv stören. Auch angeleinte Hunde können irgendwo hinpinkeln, wo später Kinder Sand o.ä. anfassen oder sogar in den Mund stecken.

13

Ein unangeleinter Fuchs oder ein Mader, eine Ratte oder eine Maus, die nachts auf dem Spielplatz rumlaufen, um die ganzen Kekskrümel aufzufressen, machen bestimmt mehr Dreck als ein angeleinter Hund am Spielplatzrand, der in einem Haushalt wohnt und somit hygienischer ist.

Gruß,
Galli

2

Auf einem Spielplatz darf kein Hund, daher ist es nicht OK.
Denn was kommt als nächstes auf dem Spielplatz?

14

Der Hund wäre doch nicht direkt auf dem Spielplatz! Er ist angeleint am Rand, das ist ein gewaltiger Unterschied!

30

Als nächstes kommen die rauchenden Muttis die ihre Kippen einfach in den Sand schnippen.

LG
Kim

weiteren Kommentar laden
3

Ich verweise Menschen mit Hunden sofort auf das Verbotsschild. Ich habe kein Problem mit Hunden, generell, wir haben ab naechsten Monat selbst einen, aber Hunde haben m.E. nach nichts, aber wirklich NICHTS auf Spielplaetzen zu suchen.

LG

Biene

4

Hi,
ich denke, dass Spielplätze zu den sehr wenigen Bereichen gehören, wo Hunde - auch angeleint - verboten sind.

Zum einen wärst du ein super schlechtes Vorbild, wenn es bei Euch auch so ist und du einfach der Meinung bist, dass derartige Verbote (bei unseren Spielplätzen durch Schilder eindeutig gekennzeichnet) für dich nicht gelten würden.

Wie willst du dann noch einem Kind erklären, warum das bei dir nicht gilt, aber andere Verbote für andere durchaus gelten?

Zum anderen finde ich einfach, dass Hunde auf dem Spielplatz nichts zu suchen haben.

Wie reagieren deine Hunde, wenn ein Kind beim Toben über sie stolpert, ihnen ein Ball an den Kopf fliegt?

Hunde haben überall dort nichts verloren, wo sie verboten sind. Und wenn das auf Eurem Spielplatz der Fall ist - dann haben sie auch dort nichts verloren.

Wenn nicht, kann man leider nichts dagegen machen.

Viele Grüße
Miau2

5

Ich kenn das Problem , hab auch einen Hund und ich würde es gerne wie du regeln ;-)
Ich denke wenn du wie ich hin und wieder bei nicht so tollem Wetter raus gehst und da deinen Hund wenn echt keiner da ist ( am Spielplatz) mitnimmst is des kein Ding! Mach ich auch. Aber ich denke auch wenn andere Eltern kommen oder schon dort sind solltest du weiter spazieren.ich bin Hunde gewöhnt und dein Kind auch aber die anderen haben da echt kein Verständnis und die Kinder sind nicht alle nett zu Tieren ( auch unabsichtlich). Also meine Meinung ist wenn kein anderer da is dann ja und sobald jemand kommt muß man gehn. Das der Hund nich da hin machen soll versteht sich ja hoffentlich von selbst!Deine Kinder spielen da ja auch und man selbst hat das ja auch nicht so gern!
LG miriam

20

Hallo Miriam,

ja, so hatte ich es ja gehandhabt und später gesehen, dass andere Mütter ihre Hunde regelmäßig mitnehmen und da toben dann viele Kinder rum ...

Aber genau das wollte ich, Gassi gehen etc. verbinden und die Hunde sowieso dabei haben, warum sollen die zuhause bleiben beim tollsten Wetter !? So denken Hundebesitzer eben, was?

Mich hat es aber grundsätzlich schon interessiert, was andere Mütter denken, denn fragt man die ja nicht am Spielplatz ... obwohl, könnte ich ja mal machen, oftmals kommen ja immer dieselben Mütter... hm, mach ich mal, wenn Kontakte entstehen..

LG nic

6

Mir wäre es egal, so lange die "Viecher" nicht in den Sand pinkeln und sich friedlich verhalten. Mich stören eher Eltern, die ihre Kinder zusammenbrüllen. Die sind nicht verboten, belästigen mich aber sehr viel mehr.

7

Also wenn der brav unter der Bank liegt und nirgends hinpinkelt hätte ich nichts dagegen. du kannst ihn aber ja auch vor dem Spielplatz anleinen, oder?

8

Hallo

ich mach das mit unserem Hund so: Wenn noch jemand auf dem Spielplatz ist wird der Hund vor dem Spielplatz angeleint.

Wenn wir alleine sind dann mach ich sie an einer Bank fest unter der sie dann friedlich schläft und sicher nicht hinpinkelt.

Lg matzzi

9

Hallo!


ich nehmemeinen Hund auch ab und an mit...sie ist absolut kinderprobt(wenn also sie ein Stein/Ball/sonstas träfe, wäre das kein Problem, ebenso wie tatschende grobe Händchen oder tretende Füsschen..
und sie pinkelt auch nicht dorthin!

Sie leigt dann angeleint unter der Bank, wedelt, wenn ein kind sie anfasst und schläft ansonsten.

Es hat in den letzten 7 Jahren noch Niemanden gestört, auch nicht die security des spielplatzes(die mir deutlich sagten, dass ein Hudn SO kein problem ist - ich habe nämlich anchgefragt vorher...)...

Rauchende und pöbelnde Mütter find eich viel schlimmer...denn DIE belästigen andere.

lg

melanie mit Nr.4 inside

Warum auch?

16

"security des spielplatzes"

Wo gibt´s das denn?

27

Hier in HH auf einigen großen Spielplätzen...Planten un Blomen z.B....

10

Danke schon mal für die ganzen Antworten!

Die Bank, an die ich meine Hunde festmachen würde, steht abseits.

Gut war die Frage, wie ich meinem Kind erklären soll, wieso bei mir das Verbot nicht gilt. Danke hierfür.

Sicherlich sollten die Hunde dort nicht hinpinkeln, dafür würde ich selbstverständlich vorher mit den Hunden gehen (und ich habe Weibchen, kein Rüde der überall markiert). Und dass die nicth in den Sandkasten pinkeln sollten versteht sich von selbst...

Aber einen Hinweis würde ich gerne noch anbringen, denn ich finde Katzenscheisse, die im Sandkasten von einem Freigänger des Nachts verbuddelt wird und von KEINEM Katzenbesitzer weggeräumt wird, dann doch erheblich schlimmer, als ein auf der Wiese angeleinter Hund, dessen Pipi womöglich unter der Bank sofort versickert (sollte der Hund denn dies auch tun, i.d.R. pinkelt auch ein Hund nicht ununterbrochen ;-)

Und sicherlich hat das ein oder andere Kind angst vor Hunden - was schade ist, denn grundsätzclih braucht kein Kind / Mensch angst vor Hunden zu haben, Respekt würde reichen.

Außerdem rede ich nicht von bissigen aggressiven Hunden, sondern von Hunde, die Kind gewöhnt sind. Und diesbezüglich habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht. Auch ein Ball, der geflogen kommt, lässt einen gut sozialisierten Hund sicherlich nicht gleich ausflippen.

#danke

11

Dein Vergleich mit den Katzen hinkt leider...

Aber von vorne:

Ein angeleinter Hund auf dem Spielplatz würde mich nicht stören - aber ich seh den Grund nicht... Ich stelle es mir auch für den Hund nicht so schön vor, die ganze Zeit (und es ist ja doch länger als 5 Minuten) an einer Bank auf dem SPielplatz angeleint zu sein...

So - jetzt zu dem Vergleich mit den Freigängerkatzen: Da habe ich als Katzenhalter leider keinen Einfluss drauf. Katzen auf dem Land als reine Wohnungskatzen zu halten, finde ich nicht artgerecht - also müssen sie raus.

Dass sie sich im Sandkasten verewigen finde ich persönlich auch nicht toll - letztlich wäre es aber nur durch einen Deckel auf dem Sandkasten zu verhindern. Und die gibt es ja meistens leider nicht... Sonst wär es recht einfach - wer als letztes den Sandkasten verlässt, macht den Deckel zu - wer als erstes kommt, macht ihn wieder auf - PROBLEM GELÖST...

Bei einem Hund hab ich aber ganz andere Aufsichtsmöglichkeiten und -pflichten als bei Katzen...

Ansonsten hab ich mir abgewöhnt, mich über Sachen aufzuregen, die ich nicht ändern kann...

LG
Frauke

15

Das ist merkwürdig, was du schreibst.

Hier wird gemeckert, dass ein Hund den Sandkasten verdrecken könnte.
Als Gegenargument wird gesagt, dass Katzen das nachts ja auch machen.
Und dein Argument hiergegen ist wiederum, dass Katzen raus MÜSSEN und man nichts machen kann?? Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Wieso hat die Katze mehr Recht, den Sandkasten zu verschmutzen als der Hund? Könnte ich dann nicht als Hundehalter kontern, dass es nicht artgerecht ist, den Hund anzuleinen, er frei laufen MUSS und ich dann nichts dafür kann, wenn er in den Sand kackt?!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen