Welche Buggy, wo man sein Kind anschauen kann

Huhu kann mir jemand einen Buggy empfehlen, wo man sein Kind anschauen kann während der Fahrt??? Die Üblichen Buggys sind ja mit der Sicht nach vorne.
Bin über jeden Tipp dankbar. :o)

LG Jenny

1

Der Quinny Buzz. Den kannst du in beide Richtungen einklicken. Wobei es meinem Großen zu langweilig war nur mich anzusehen.

LG

21

Hey Moon,

ganz genau, im Quinny Buzz wäre das möglich. Der ist allerdings recht teuer. Naja, muss jeder selbst entscheiden, ob sich das lohnt.

Gibts z.B. hier: http://baby-flauschwelt.de/produkt/quinny/quinny-buzz-xtra-kombi-kinderwagen/

Liebe Grüße,
Laura

2

Hallo
warum willst du denn ,dass dein Kind bei der Fahrt dich anguckt und nicht was drum herum ist? In dem Alter müssen Kinder Eindrücke sammeln,das geschieht nicht so gut ,wenn man rückwärts fährt.

LG Ewa

3

Ich finde das einfach schöner, meine Kleine im Blick zu haben. :o)
und ihr gefällt es auch. Außerhalb kann sie so ja trotzdem um mich herum alles sehen.

4

Hallo
es ist nur ein Tipp ,natürlich kannst du es machen wie du es möchtest ,ABER......
es ist der erste Schritt für das Kind und für die Mama sich voneinander etwas zu entfehrnen ,damit das Kind selbständig wird.Und die Eindrücke die auf einen ZU KOMMEN sind sehr wichtig für die Entwiklung der Wahrnehmung ( für das Gehirn).Viele Kinder die eine Wahrnehmungsstörung haben ,kriegen sogar Übungen ,in denen sich die Dinge auf sie zunähern.
Ein Kind mit einem Jahr muss die Eindrücke aus einer anderer Perspektive bekommen,denn es ist kein Baby mehr.

LG Ewa

weitere Kommentare laden
6

Du siehst ja selbst dass es kaum Buggys gibt wo das Kind zur Mutter schaut ... und das mit GUTEM Grund !

Ich fands auch komisch, Lennard nimmer im Blick zu haben, aber so ist das halt - und so MUSS es sein !

8

ne so muss es nicht sein, nur weil die hersteller nicht fähig sind passende wagen anzubieten, heißt das nicht das es so sein muss.

hab den link weiter oben schon gepostet: http://www.focus.de/gesundheit/news/forschung-britische-studie-blickkontakt-zum-baby-im-kinderwagen-ist-wichtig_aid_350410.html

das die kinder in buggys vorwärts fahren liegt doch nur daran, das die eltern unbedingt nen kleinen leichten wagen haben wollen und das läßt sich andersherum halt nicht wirklcih bewerkstelligen.

10

Bei Babys seh ich das absolut genauso ... aber nicht bei Kleinkindern !

Auch ist es i.d.R. so (ausnahmslos bei ALLEN Kindern die ich kenne!) dass sie sich mit spätestens 13-14 Monaten aus dem Wagen lehnen, damit sie nach vorne schauen können. Genau das ist der Zeitpunkt wo man meines Erachtens auch auf nen Buggy umsteigen kann, der mit Fahrtrichtung nach vorne ist !
Auch bin ich nach wie vor der Meinung, dass Babys/Kleinkinder bis sie entweder selbst sitzen können (oder gar laufen können!!) NICHT in einen Buggy gehören sondern in einen gut gefederten Kinderwagen ...

weitere Kommentare laden
9

Aaaalso, ich bin da ganz anderer Meinung!

Meine Kinder wurden sehr lange getragen und erst mit einem bzw. einem 3/4 Jahr mit dem Sportwagen vertraut. Und auch wir fanden es sehr lange sehr schön, uns anschauen zu können, uns etwas erzählen zu können. Gerade auch, wenn die Mäuse mal krank sind, unbezahlbar!
Ausserdem können sie ja auch ohne Probleme an Mama vorbeischauen!

Es gibt schon solche Wagen!

Zum Beispiel der Peg Perego Uno, Bebe Confort Loola, Chicco for me und jeder Wagen mit umsetzbarer Sitzeinheit oder Schwenkschieber. Leider sind die natürlich alle teurer als einfache Buggies.

Ich war auch einmal ganz fassungslos, als im Fachgeschäft eine Verkäuferin auf meine Frage nach solchen Wagen nur antwortete, nö, gibt es nicht, das will doch keiner. Wie, keiner will sein Kind sehen?

LG

Birgit

13

Hi,
ich kann dem nur zustimmen. Leonie ist 14 Monate und fährt auch rückwärts. Sie erzählt mit mir und freut sich wenn ich mich mit ihr wärend dem Spazieren gehen beschäftige. Ich kann meine Sitzeinheit umdrehen, aber sie dreht sich jedesmal um, wenn sie in Fahrtrichtung sitzt. Und ich mag es auch gerne, wenn sie in m eine Richtung sitzt.
lg Biene

15

Warum gönnst Du Deinem Kind nicht die Sicht nach vorne. Es wird sich ja wohl nochmal die Welt anschauen dürfen, oder nicht?


Mama sieht Dein Kind doch zu Hause genügend #kratz

17

Hallo!

Also erstmal zur frage: es gibt nur sehr wenige Buggys die das können. Ich meine beim Peg perego switch und bei einem Chicco buggy geht das. Ich persönlich bin (auch deshalb) von den Buggys abgekommen und hab mir einen guten Sportwagen zugelegt.

Dann zu den Meinungen a la "es ist besser für das Kind nach vorne zu schauen" - das muss nicht so sein. Viele Kinder wollen das und dann sollen sie das auch tun, aber es gibt auch Kinder die das nicht mögen! Mein Sohn gehört dazu, nach vorne schauen ging bei ihm erst mit ca. 1 1/2 Jahren (sonst nur gebrüll) und selbst jetzt mit zwei will er lieber zu mir schaun, gerade wenn er müde ist (wir sind gerade im Sommer auch Abends mal länger unterwegs bzw über Mittag)! Und Eindrücke hat der Kerl echt genug;-)

Grüße
Lieserl

18

Guten Morgen, vielen Dank für deine INfo. Was habt ihr denn für einen Sportwagen? Ist der ziemlich schwer???

LG

19

Hallo!

Wir haben den Babywelt Moon 6 - 1. wegen der doppelten Schwenkräder und 2. wegen der hohen Rückenlehne. Wir haben nämlich festgestellt dass die meisten Buggys/Sportwägen eine sehr niedrige (45 cm und weniger) Rückenlehne haben, der Moon hat 52 cm.
Der ist ca. so "schwer" wie die größeren Buggys (Hartan ix 1 z. B.) oder eben ein leichter Kinderwagen.
Wir sind mit den Buggys überhaupt nicht klargekommen, obwohl wir einige Ausprobiert haben, die Fahren sich einfach nicht so gut wie ein Sportwagen. Da haben wir noch den Moon Kiss Buggy - der liegt im Auto um mal vom Parkplatz zum Kia o. ä. zu kommen und den Hartan ix 1 haben wir noch da benutzen ihn aber kaum.

Grüße
Lieserl

PS: wenn du noch was wissen möchtest kannst mich gern anschreiben - wir haben schon einiges durch an Buggys und Sportwägen und ich hab viele Infos über die einzelnen Wägen gesammelt...

20

Hallöchen Jenny!

Wir haben einen Buggy mit Schwenkschieber.

Er heißt "Babywelt Avus 6". Den haben wir für rund 140 Euro im BabyCenter Offenbach erstanden. (War ein Auslaufmodell)

Von Chicco gibt es auch einen schönen Buggy mit Schwenkschieber. Der war mir allerdings etwas zu teuer.

Was man allerdings wissen muss ist, wenn das Kind dich ansieht hat man es bei allen Schwenkschiebern mit dem Lenken nicht sehr einfach. Die beweglichen Räder sind dann hinten. Somit lenkt es sich wie mit einem Wagen von einem Baumarkt etwas komplizierter. Hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt. #kratz

LG, Dani

Top Diskussionen anzeigen