milch- und eiallergie! wann provokationstest?? *lang*

Hallo!

Meine (momentan noch) Jüngste (morgen 21 Monate) leidet an einer Milch- und Eiallergie, welche im Januar vergangenen Jahres festgestellt wurde :-(

Damals sagte unser Kinderarzt, wir testen in einem Jahr, dann hat sie gute Chancen, dass die Allergien komplett verschwunden sind. Er meinte, man solle ihr nicht länger wie nötig die wertvolle Milch vorenthalten.
Schön und gut, sehe ich genauso, denn momentan erhält sie Calzium in Tablettenform! Ausserdem ist es nicht ganz leicht, Milch-und Ei weg zu lassen, auch wenn wir uns mittlerweile daran gewöhnt haben!

Wir sind dann letzten Monat ins KH überwiesen worden und der Arzt dort (Allergologe) möchte ungern jetzt schon testen, er sagte, er möchte es frühestens mit 3 Jahren versuchen, da dieser Test eine enorme Belastung für das Kind darstellen würde (KH-Aufenthalt mind. 4 Tage mit Venenzugang und Intensivstation) und die Prognosen für 3jährige besser wären.
Einen Prick-Test (Hauttest) hat er trotzdem gemacht-der war, im Gegensatz zu dem vor einem Jahr-negativ (was aber irgendwie nicht heißen muss, dass keine Allergie vorliegt #kratz )

Jetzt sitzen wir etwas zwischen den Stühlen, der eine sagt so und der andere so. Wir wollen doch nur das Beste für unsere kleine Maus und sie leidet schon ganz schön, wenn die anderen Kinder (z.b. aus ihrer Krabbelgruppe) alles Querbeet mampfen und teilen und sie sich an ihre Sachen halten muss!

Ausserdem bin ich wieder schwanger und werde im Juni unser 3. Kind zur Welt bringen-danach ist es logischerweise schwieriger mit einem KH-Aufenthalt!

Hat jemand Erfahrungen? Was meint ihr? Jetzt testen? Warten?

Sorry ist lang geworden....

LG

Vanessa mit Laura (1) Viviana-Alessia (5) und Fabio im Bauch (29.ssw.)

1

Hallo Vanessa,

Wie wikrt sich die Allergie denn aus?

Ruben hat auch eine Eier-Allergie und mit Milchprodukten müssen wir SEHR vorsichtig sein... Der (Milch) Pricktest war zwar negativ aber die Aerzte meinten, vorischtig sein! Da ich ihn noch stille, ist das auch kein Problem im Moment. Ich selbst verzichte auch, so gut es geht auf Eier- und Milchprodukte.

Bei Ruben wirkt es sich auf die Haut aus. Hat dann einen totalen Ausschlag. Also es ist wirklich meistens so, dass diese Allergien - oder Unverträglichkeiten - um die 2-3 Jahre rauswachsen. Ich würde es doch mal probieren. Gib doch deiner Maus mal ein wenig Milch oder etwas mit Eiern und schaue mal was passiert.

Das sind ja keine lebensbedrohlichen Allergien und meistens haben sie lediglich etwas Blähungen, Bauchweh oder Ausschläge. Dann weisst du Bescheid. Falls nichts passiert, erhöhe die Menge etc. etc. Kann sein, dass deine Maus schon keine Probleme mehr damit hat/hätte und sie unnötig abstinent bleibt.

GLG Pina

Top Diskussionen anzeigen