Hausmittel und Homöopathie bei Blasenentzündung?

BITTE helft mir,
Elias (2 Jahre, 4 Monate) hat eine Blasenentzündung, er bekommt jetzt Antibiotika aber bis die anschlagen können 24Stunden vergehen. :-(
Er schreit, weint und jammert "So schlimm weh", ununterbrochen.
Wir sind wirklich verzweifelt - was hilftihm bis durch das ntibiotikum eine Besserung eintritt?

Wer hat Tips?? :-(

DANKE euch schonmal! #liebdrueck

1

oh je, der arme!

probier es mit cantharis d12, alle 2-3 stunden 3-5 Globulis.
und er MUSS trinken, am besten soviel wie möglich.
wenn er gern saft trinkt, biete ihm preiselbeersaft (für ihn verdünnt mit wasser) an. ansonsten halt wasser oder was immer er auch gern trinkt, hauptsache flüssig.

meine oma legt bei jeder art von bauchweh ein leinentuch mit gekochten, zerquetschten kartoffeln auf. wärmt ganz toll und wirkt sich günstig auf die entzündung aus.

ganz bald gute besserung #herzlich

2

Super, vielen Dank!!
Jetzt muss ich hier auf dem Lande "nur" noch eine Apotheke finden die Notdienst hat UND Cantharis führt. #gruebel

DANKE!

3

Hallo,

ich würde ihm lieber ein Paracetamol-Zäpfchen zur Schmerzlinderung geben.

Ich habe selber öfters mit Blasenentzündungen zu tun und DAS ist einer der wenigen Fälle, in denen sogar ICH etwas gegen die Schmerzen nehme.

Von Homöopathie halte ich selber gar nichts.
Aber selbst wenn man davon überzeugt ist, dann sollte man auch bedenken, dass es dabei zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen kann.
Für die schnelle Schmerzlinderung, wie Du es möchtest, ist das also nicht wirklich hilfreich. #kratz

Wichtig ist dagegen wirklich viel, viel trinken!

LG Sabrina

5

Vielen Dank - selbstverständlich HAT er Paracetamol bekommen ;-) Leiden lassen tu ich mein Kind nicht.
Tatsächlich hat ihm ein warmes Sitzbad mit Kamillenblüten total geholfen, das war zwar nicht homöopatisch aber immerhin keine Schulmedizin, danach konnte er urinieren und seitdem hat er kaum mehr Schmerzen. :-)
Vielleicht eine Idee für deine nächste Blasenentzündung. :-)

6

Ah ... das mit dem Paracetamol wusste ich nicht! ;-)

Kamille habe auch schon probiert, aber das hat nicht so sehr geholfen. Ich trinke eher viel Brennesseltee, da das harntreibend wirkt.

LG und weiterhin gute Besserung!

Sabrina

4

Hallo,

was bei mir immer sehr hilft ist

- viel trinken: Preisselbeersaft desinfiziert die Harnwege, Tees (z.B. Brennnessel, Bärentraubenblätter, Birkenblätter)
- heisser Kartoffelwickel- sehr schmerzlindernd #pro

lg und gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen