Wie haben Eure Kinder aufs Geschwisterchen reagiert?

Huhu, wir bekommen diese Tage unser 3.Kind, der mittlere ist 27Monate alt und versteht das ganze natürlich noch nicht so richtig. Eigentlich kommt er gut ohne mich klar, aber jetzt werde ich doch etwas nervös. Ich war heute abend wegen Wehen im kh und die beiden waren mit Papa allein. Alles hat prima geklappt, beim Schlafengehen gibts sowieso nie Probleme. Aber als ich dann kam, dauerte es keine 10Minuten und Jan ist brüllend aufgewacht und konnte sich gar nicht mehr einkriegen. Ich glaube er hatte den ultimativen Albtraum weil ich nicht da war und hat irgendwie gespürt dass was nicht stimmt. Vor einiger Zeit ist das schon mal passiert und er ist dauernd wachgeworden und hat kontrolliert ob ich wirklich wieder da bin #schwitz
Jetzt werde ich aber in ein paar Tagen nicht heimkommen, sondern so 4 Nächte im kh schlafen. Denkt Ihr das funktioniert? (muss ja, aber ich hab Angst dass er dann Panik vorm schlafen kriegt...) Wie war das bei Euch als Mama im kh war? Hat das gut geklappt? Wie waren die Besuche im kh?
lg jo#danke

Guten Morgen...

wann hast du deinen KS-Termin bekommen?

Unser Mittlerer ist 22 Monate, er versteht es natürlich auch noch nicht. Er ist momentan auch recht anhänglich und wenn ihn Papa abends hinlegt, legt er Wert drauf, dass ich ihn noch kurz auf den Arm nehme. Es klappt aber sonst ganz gut und ich mach mir keine grossen Gedanken wegen den Tagen im KH.

Besuchsmässig werden wir es wie bei meinem Zweiten machen. Daheim soll alles so weiter laufen wie bisher. Morgens sind die Jungs in Kiga und wenn um 15.00 Uhr der kleine geschlafen hat und der Grosse vom Kiga heimkommt, dann kommen sie zu mir ins KH. Dort bleiben sie dann kurz - bis ihnen eben langweilig ist und unternehmen dann was mit Papa. Bevor es dann Abends heim geht, kommen die drei nochmal vorbei.

LG BUNNY #hasi KS-6

Noch gar nicht ;-)
Ich soll Montag mal vorbeikommen zum Vorstellen, aber der Doc meinte, dann wohl irgendwann zwischen nächste Woche Montag und Freitag. Das ist ja schonmal was ;-)
Alles Gute für Euch!
lg jo

na die haben bei Euch ja die Ruhe weg :-)

das wäre nix für mich, ich will wissen was passiert - am besten Monate vorher :-p

Euch auch alles Gute.

Bunny #hasi

mein sohn war 23 monate, als seine schwester auf die welt kam. bis dahin gab es nur eine einzige nacht, wo ich den kleinen mann nicht ins bett gebracht hätte. das machte mir im vorfeld auch sorgen. er bestand darauf, vorm schlafen immer dasselbe lied von mir zu hören. er konnte sonst nicht relaxen. dachte ich. dann war ich im kh und er hatte null mühe. papa hats anders gemacht, aber auch gut.
als ich zurück kam, gabs etwas laschere regeln was das essen im zimmer anbelangt, aber sonst - alles gut. was mich beschäftigte war, dass er mich am anfang ablehnte. nicht etwa das baby. das liebte er von anfang an. aber die ersten zwei tage wollte er von mir wenig wissen. nur papa durfte anziehen, ins bett bringen, küsschen geben. ich habe (mitten im hormonwechsel) nur noch geheult. ich wollte meinen kleinen jungen wieder.
meine stillberaterin hat dann gesagt: he, sie sind die mutter. sie müssen das tragen können. er braucht ihre stärke. mama muss stark sein. wenigstens jetzt.
das war hart, hat mir aber geholfen. er ist schliesslich der kleine verunsicherte junge - auch wenn er es prima machte. ich hab also etwas geschluckt und einfach akzeptiert, dass er nicht mehr nur mich braucht. und dann ist alle wieder gut gekommen.

was bei den anfänglich langen stillpausen geholfen hat: pixi-büchlein, einen ganzen karton voll. immer wenn ich stillte, durfte er den karton haben und sich büchlein auswählen, die ich vorlas. nur immer beim stillen. machen wir heute noch so!

Top Diskussionen anzeigen