Neurodermitis/Milchschorf Frage

Hallo!!

Mein Sohn hat im Moment wieder ganz schlimme Haut...
Der Kiarzt sagt es ist Milchschorf, die Hautärztin sagt Neurodermitis.

Im Gesicht und am Körper habe ich es ganz gut mit Linola im Griff, aber auf dem Kopf hat er ganz dicke Schuppenplatten, die er sich schon blutig gekratzt hat.

Habe es mit Olivenöl probiert, half aber nicht. Was könnte ich da nehmen??

LG
Ramona

1

Hallo!

Mein Kleiner hat seit Baby an arge haut mittlerweile nicht mehr aber die ersten monate wars ganz schlimm.Er reagiert auch auf alles also verschiedene crems etc..

Verdacht war neurodermitis hat sich aber nicht bestätig und am kopf hatte er argen milchschorf ich hab den mit ÖL auch nicht in den griff bekommen.

Eine andre Ärztin hat mir dann nen badezusatz verschrieben und zwar Balneum Hermal das ist Pflanzlich und hilft bei beidem der empfindlichen entzündeten haut und den milchschorf bekommt ma auch super weg.

Hab meinen paar mal damit gebadet anschliesend die haare gebürstet und mittlerweile ist er 1jahr die haut ist wieder ganz normal und der milchschorf ist komplett weg.

Den Badezusatz bekommst du in der apo.
Da sind meist 2 so packerl zam also 2 Flaschen.

Lg.Kathi+Fabio *24.1.08

PS:
Bei uns hat sich rausgestellt das es Babyekzeme sind an der haut (speziell gesicht) wenn er zahnt kann das auch wieder zurück kommen aber da haben wir 2 cremen verschrieben bekommen leider auch eine mit cortison da 3 andre cremen ohne nix mehr geholfen hatten und eben den Badezusatz.

2

Versuch mal, das Olivenöl über Nacht einwirken zu lassen. Ist zwar eklig auf dem Laken, aber bei uns hats prima geklappt....

3

Habe ich ja schon mehrmals.....die Haut ist knallrot und borkig und juckt ihn sehr!

4

Mhmm sonst hab ich noch nen andren badezusatz bekommen der heißt Tanosynnt oder so den hat mir der kia auch schon gegebn.

Wart ihr schon beim Hautarzt???Würd ich mal abklären lassen???

Vorallem wenns wirklich neurodermitis ist musst du mitn den Lebensmitteln aufpassen weiß von einer freundinn die das sehr stark hatte (es ging dann mit der pupertät weg) sie durfte nix mit weizen essen oder wo weizen drinn ist,sie musste bei wurst aufpassen und bei milchprodukten,ausserdem hat sie 2 spezielle cremes +badezusatz hat sie mal was gegessen wo was drin war was sie ned sollte half nur noch ein bad und da bekahm man sie gar nimma raus.war echt arg teilweise hat sie dann schon geweint weil es so unangenehm war ganz schlimm.

Sie hat sich halt fast ununterbrochen nur eingecremt.

Lg Kathi

weitere Kommentare laden
6

Hallo Ramona,

Emilia hat auch ganz dicken Milchschorf auf dem Kopf. Wir haben den Kopf mit Babyöl eingerieben und gut einwirken lassen, anschliessend haben wir ihr die Haare mit einem "Nissenkamm" gekämmt und nach 3 Mal war der ganze Schorf verschwunden.

LG
Kerstin

8

Hallo!
Unser Sohn hatte auch ganz schlimm Milchschorf. Habe dannn auch Olivenöl genommen und einwirken lassen.
Anschließend mit einem normalen Kamm versucht zu entfernen. Keine Chance.

Habe dann Olivenöl einwirken lassen und bin hinterher mit einem Läusekamm drüber.
Hat super geholfen. Nach dem 2. Mal war allles weg. Und er hatte richtig schlimme Platten auf dem Kopf.

LG
Nicole

10

Hallo
Milchschorf ist oft eine Vorform der Neurodermitis bzw sind Milchschorf-Kinder auch anfällig für ND. Somit hätten beide recht, KiA und Hautarzt! ;-)
Ferdinand hat an den klassischen Stellen (Kniekehlen, Gesicht und Halsfalte) schuppige Stellen, mal mehr mal weniger. Sind auch noch in der Probierphase mit verschiedenen Cremes, daher kann ich nicht wirklich weiterhelfen.
Ansonsten schließ ich mich bzgl. des Milchschorfs meinen Vorschreiberinnen an. Olivenöl über Nacht wirken lassen und sanft abrubbeln.

LG

Top Diskussionen anzeigen