Herzensfrage: Wer kommt an erster Stelle? Partner oder Kind??

Hallo ihr Lieben
ich hab gerade einen interessanten Artikel gelesen, der mich sehr nachdenklich macht. Ich schreib euch mal einen Auszug davon und bin gespannt wie ihr darüber denkt...

"Als ich mich in meinen Mann verliebte war ich fassungslos vor Glück. Ich konnte an nichts anderes denken als an ihn, seine Schönheit, sein Lachen, seinen Schmerz, sein ganzes Wesen. Ich wollte jede freie Minute bei ihm sein, ihn ansehen selbst wenn er schlief, seine warme Haut riechen, seinen Atem hören, seine Stimme hören. Das Leben war wunderschön miteinander. Unsere Liebe war so groß und ausschließlich das ich mir vorstellen konnte mit ihm alt zu werden.......

Dann wurde ich schwanger. 9 Monate später war unser Sohn da.

Ich war fassungslos vor Glück. Ich konnte an nichts anderes denken als an ihn, seine Schönheit, sein Lachen, seinen Schmerz, sein ganzes Wesen. Ich wollte jede freie Minute bei ihm sein, ihn ansehen selbst wenn er schlief, seine warme Haut riechen, seinen Atem hören, seine Stimme hören. Das Leben war wunderschön miteinander. Unsere Liebe war so groß und ausschließlich das ich mir nicht vorstellen konnte, ohne ihn alt zu werden...."


Die Geschichte geht noch weiter, aber der Auszug sagt ja wohl schon alles. Nichts verändert ein Paar wohl mehr als die Geburt des ersten Kindes. Kein Wunder das sich so mancher Mann dadurch verdrängt und bedroht fühlt. Spielt er doch wirklich oftmals die zweite Geige.#schwitz
Das hat mich wirklich nachdenklich gemacht. Wer kommt zuerst. Mein Mann oder mein Kind?? Ich liebe beide über alles. Möchte keinen missen. Aber wenn ich mích entscheiden müsste....hmm.#gruebel Ich finde man kann die LIebe nicht vergleichen.
Mein Mann ist mein Mann. Ohne ihn wäre der Kleine gar nicht da. Frucht der Liebe zueinander. Und mein Sohn ist mein Ein und alles. Ich vermute mal Mutterliebe ist noch ein Stück intensiver als Vaterliebe. Allein schon wegen der engen Verbundenheit in der Schwangerschaft. Bei uns war die Stillzeit auch so schön und innig. Spontan würde ich also vermutlich meinen Sohn vorziehen. Er braucht mich schließlich auch viel mehr. Aber wohl ist mir dabei ganz und gar nicht. Wie kann ich meine große Liebe plötzlich zurückweisen, wenn so ein kleines Wesen ankommt....Ein anderer Mann würde das nicht schaffen, aber dieser kleine Mensch irgendwie schon!#herzlich

Es ist schwer im turbulenten Familienalltag noch Liebespaar zu bleiben. Aber es ist es auf jeden Fall wert darum zu kämpfen! Die Liebe sollte schön gerecht verteilt werden, jeder in einer Herzkammer sozusagen. (bei einem Kind und einem Partner funktioniert das wohl noch ;-))


Wie denkt ihr darüber? Wer kommt bei euch an erster Stelle?
So viel #bla aber mich hat das jetzt irgendwie beschäftigt. Bin schon auf eure Meinungen gespannt!!


Liebe Grüße, muckmom

1

ganz ehrlich?
also wenn ich entscheiden müsste wen ich zuerst rette-dann wären es meine kinder
und ich glaub mein mann denk genauso#herzlich



ganz liebe Grüße dany

6

das denke ich auch#herzlich

2

hey :)


meine mama hat immer schon gesagt, dass meine schwester und ich immer an erster stelle gestanden haben.. da kam nie ein mann nur annähernd dran..


als ich mich in meinen freund verliebt habe (mittlerweile 6 jahre her) hab ich mir nicht vorstellen können, dass man solche gefühle hat.. man hat schmetterlinge im bauch, man liebt den anderen abgöttisch, kann sich nichts größeres vorstellen...

bis zum tag von Luca's geburt... diese gefühle sind einfach nicht zu vergleichen.. diese liebe is so intensiv und einzigartig, das kann man nicht vergleichen.. ich lieb mein kind einfach abgöttisch so wie es is und bis ins unendliche.. da kommt leider gottes mein freund nicht ran..

er fühlt sich aber da nicht hinten ran gestellt, für ihn is luca auch das größte auf der welt und da gabs nie ne diskussion.. ich find das schön so, das man gemeinsam das kind so liebt :)


lg nina

3

Hallo muckmom.

Interessantes Thema.
Ich habe meinen Mann auch über alles geliebt und dann kam Finn.
So schlimm das klingt, aber ich hatte ab da an kaum noch Liebe für meinen Mann. Die Liebe war plötzlich weg! Ich hab versucht sie wieder zu finden, aber zwecklos, ganz im Gegenteil. Wir lassen uns grad scheiden! Das tut mir sehr leid, aber ich kann nix dagegen machen. ich liebe nur noch meinen Sohn, und das abgöttisch und mit jeder Faser meines Herzens! Vielleicht liegt es daran das Finn mein absolutes Traum/Wunschkind ist.
Mein Sohn wird immer bei mir an erster Stelle kommen auch wenn ich noch nen partner hätte.

Lg Yvonne & Finn (22 Monate) der friedlich schläft

4

Hallo Muckmom,
also das hast du sehr schön geschrieben.
Und ich denken so wie du.

Das die Mutterliebe noch vieltiefer und beständieger!

Doch drüber nachdenken ist auch nicht so toll, denn wie du schreibst du sollst dich zwischen deiner gorßen Liebe und deinem Sohn (Kind) entscheiden...

Naja ein guter Ansatz vielleicht für Mütter die sich wirklich entscheiden müssen!!!

Lg Jeanny + Lars (24.11.06)

5

Hallo!

Also die Frage kann ich auch nicht so wirklich beantworten. Mir geht es ähnlich wie Dir. Für mein Kind würde ich sterben. Sie ist mein Herz und ich würde für sie durch die Hölle gehen.

Meinen Mann liebe ich auch, aber auf eine "erwachsene" Art und Weise. Ich glaube man setzt sich auf die Ebene der jeweiligen Personen.

Ein Kind liebt bedingungslos. Es macht keine Abstriche und das mache ich bei meinem Kind auch nicht.

Andererseits gäbe es mein Kind nicht ohne meinen Mann.

Fazit: Ich liebe beide sehr und möchte auch keinen missen. Ein Leben ohne meine Tochter könnte ich mir nicht mehr vorstellen. Würde sie gehen - aus welchen Gründen auch immer - würde ich warscheinlich auch nicht mehr sein wollen. Verlassen sein von Erwachsenen habe ich in meinem Leben schon oft erlebt und kann damit umgehen.

Verzwickte Sache. Du hast mich echt nachdenklich gestimmt... Ich glaub da muss ich mal ne Nacht drüber schlafen.

LG Babysun

7

Meine Oma sagt, man soll immer den Ehemann VOR die Kinder stellen, sonst hat die Ehe keine Chance. Naja, halt ne andere Generation...

Fakt ist, die Liebe zu meinem Kind ist unerschütterlich. Wohingegen es durchaus Dinge gibt, die mein Mann tun könnte die meine Liebe zu ihm empfindlich stören könnte.

Für mein Kind würde ich ohne zu zögern sterben. Für meinen Mann würde ich vieles tun, aber sterben? Ganz ehrlich, nein!

Mein Kind ist ein Teil von mir. Wenn ich es ansehe, dann sehe ich mich selbst. Mein Mann ist mein Partner, aber wir müssen immer hart daran arbeiten, damit das so bleibt. Mein Kind bleibt immer mein Kind, egal was passiert.

Das wars von mir dazu.

LG
Mel

8

Hallo Muckmom,

wir lieben uns und darum stellt sich die Frage nicht. Ich denke Menschen die bedingungslos, aufrichtig, leidenschaftlich und ehrlich lieben stellen weder sich noch den anderen vor eine solche Entscheidung.

Viele Grüße,
Jac

13

Natürlich, das seh ich auch so. Diese Entscheidungsfrage ist ja auch nicht wirklich ernst gemeint, sondern eher so eine Gefühlssache! Ich bin frisch und glücklich verheiratet, von daher stellt sich mir die Frage nicht wirklich.
Trotzdem hat mich die Geschichte nachdenklch gemacht.

18

Genau so sollte es sein!

Darüber nachdenken tut man sicherlich hier und da. Wenn ich darüber nachdenke, dann komme ich nur zu einem Schluss. Ich würde für beide Menschen mein Leben geben. Ohne mein Kind würde ich allerdings nicht weiterleben können und wollen. Mein Mann sieht das wie ich, der sitzt nämlich gerade neben mir und spiel Rommé online... ;-)

Viele Grüße,
Jac

... und p.s.: lass uns die Zeit mit unseren Lieben geniessen... lass uns lieben, lachen und glücklich sein...

9

Ehrlich gesagt kann ich nicht sagen, wen ich mehr liebe! Ich bin und war nie in der Situation mich entscheiden zu müssen oder einen der beiden vorziehen zu müssen, also kann ich dazu auch nichts sagen.
Sollten mein Mann und ich uns mal trennen, dann wäre die Frage nach der 1. Stelle zwangsläufig schnell beantwortet: mein Kind!

10

Hallo,

es ist eine Frage die nicht so leicht zu beantworten ist.

Meinen kleinen Sohn liebe ich Abgöttisch, meinen Freund liebe ich.

Ich würde für beide durchs Feuer gehen. Und wenn ich mich für ein von beiden entscheiden sollte (Auf Leben und Tod) würde ich mein Leben geben damit beide Leben können.

Sollte wir uns mal trennen erübrigt sich das...

knuddel-baerchen

Top Diskussionen anzeigen