Heute Augenarzttermin - Schlechte Nachrichten..

Hallo.

Als wenn mein Sohn nicht schon genug in seinem kurzen Leben mitgemacht hat 4 Op´s (3 innerhalb von 8 Wochen) etliche Krankheiten....

Wir hatten heute Mutterpass - Kontrolle.
Der Arzt sagte Simon hätte beidseitiger Hornhautverkümmung, er schielt (beide augen nach aussen mal links mal rechts ) also asymetrisch und er ist Weitsichtig - 4 Dioptrien. #schock#heul#heul#heul#heul#heul#heul.

Der Arzt meinte, noch ist kein dringender Behandlung nötig da das "nach ausenschielen) nicht so gefährlich sei, als wenn er nach innen schielt (Augen rutschen nach innen)

Wir müssen 5 Monaten also, im März wieder zur Kontrolle, dann besprechen wir den nächsten Vorgang. Er wird eine Brille brauchen!

Woher das kommt: Kann von der sehr sehr schweren Operation (Herz) kommen, und teils auch angeboren evtl auch vererbt....

Mann, ich #heul schon fast wieder.

Mann, ich hab irgendwie nen Schock bekommen. Nun wieder Kämpfen, wieder 1000 Fragen offen. Wie geht es weiter, wie reagiert er auf die Brille, wie lange muss er eine Brille tragen usw.

Sorry für #bla und das es so lang geworden ist.
Aber mir kommt wieder alles hoch.

glg Kristina mit Simon 15 Monate

1

ach Mensch... #liebdrueck
kennen uns ja schon aus dem Club
aber wegen der brille,mach dir da mal keine Sorgen, er wird sie tolerieren, v.a. weil er damit besser sieht! Viele Kinder bräuchten eigentlich eine Brille, nur merkt das keiner, erst später, wenn andere Probleme hinzukommen, werden mal die Augen angeschaut. Sei froh, dass man es so früh erkannt hat, bevor er Probleme bekommt. So hat er die Chance mit geradem Blick in die Welt zu sehen ;-)
aber darfst natürlich erstmal bissl traurig sein, aber wirst sehen, auch damit kommt ihr klar, habt ja schon viel schlimmere Tage erlebt.

2

Das stimmt ja. Ich hab nur Angst vor einer OP - wegen dem Schielen.

Eben, ich hatte damals ja auch sehr sehr früh eine Brille... Heute Linsen (längere Geschichte)

#danke für deine aufmunternde Worte.

Kann man immer gebrauchen wenn man schlechte Zeiten hat. Stimmt´s.

Hoffe euch gehts sonst gut.

glg Kristina mit Simon (der brav schläft) und trotz Augentropfen tapfer war.

3

Ida hat auch eine Brille.
Starke Hornhautverkrümmung,4 bzw 5 Dioptrin weitsichtig.

Ohne Brille blind wie Maulwurf.

Mit Brille ist bei uns vieles einfacher geworden.

Ida stört die Brille gar nicht,hat sie sehr schnell akzeptiert.
Mensch lass dich doch von sowas nicht umhauen.
Hornhautverkrümmung wird vererbt,genauso wie das schlechte sehen.

Aber die Chancen stehn gut dass er mal normal sieht denn das Auge wächst ja noch und wächst immer in den positven Bereich.
Kann also sein dass ihn irgendwann nur noch dei Hornhautverkrümmung zu schaffen macht (oder dir?)
Nehms nicht so schwer.Kinder mit Brille sind doch soooo süß:-)


LG Tina

4

Ja das schon, ich hatte auch ne Brille bzw. immer noch Linsen.

Mir macht nur die "schlechte" Nachricht zu schaffen. Hab Angst das er wieder operieren muss (wegen dem schielen). Ich weiß wie es ist mit einem verklebten Auge rumzulaufen.
Und vor allem weiß ich wie es ist, nie wieder mit dem linken Auge 100% zu sehen!

Mein Sohn ist sehr sehr tapfer. Hat er immer bewiesen.

Gut das ich es angesprochen hab und es durch die Mutterpassuntersuchung erkannt worden ist.

#danke für deine Antwort.
Die aufbauende Worte kann ich echt gebrauchen.

glg Kristina

5

Hallo!

Ich glaub wir haben schon mal miteinander geschrieben! Mein Sohn hatte auch im letzten Jahr 7 ops! Es geht ihm auch mal besser mal schlechter! Auch das mit den Augen kommt mir bekannt vor. Zuerst hatte er einen Fixationsnystagmus, dann das blöde Schielen. Ihm fällt das rechte Auge immer wieder zur Seite raus. Sollten ihm eigentlich das andere Auge zukleben, nur lässt er leider das Pflaster nicht oben. Er wird auch mal eine Brille brauchen! Auch die Hornhautverkrümmung hat er! Leider!
Ich kann dich also nur zu gut verstehen!

Wünsch euch alles Gute
LG

6

Hallo Kristina

meine maus felicia jetzt 2.5 Jahre alt trägt seit 1 Monat eine brille. Sie hat ne Hornhautverkrümmung und ist Kurzsichtig +2.25 Dioptrin.

Sie hat die brille von Anfang super toleriert. Sie will sie nur ausziehen wenn sie müde wird. mach dir deswegen keine gedanken. ich hab mir deswegen auch nen kopf gemacht und es war total einfach.

lg Melanie und felicia
19.3.2006

7

Meine Güte, Ihr macht ja nen Streifen mit.

Hoffe es geht jetzt aufwärts und Simon kommt mit der Brille gut klar.

In meinem Freundeskreis ist auch ein Junge mit 8 Diop., er hat seine Brille seit er 2,5 ist. Und super, er ließ sie von Anfang an auf. Mal gibt es einen schlechten Tag, aber die sind selten. Der Kleine ist jetzt 4.

Drücke die Daumen.

LG
Melli

8

hallo leute wollte mich mal einklinken wir waren am mittwoch mit unsere tochter 4mo. in der augenklinik und sie stellten eine hornhautverkrümmung von li.-3 und re. -4 fest. wir haben gestern ihre spezielle Baby brille bestell weis jemand was da in zukunft auf uns zu kommt. liebe grüße magic

9

hallo Kristina
ich habe zwar gestern schon was reingeschrieben aber heute abend deinen Bericht genauer durchgelesen.
Mein Kinderarzt sagte zu mir, wenn wir der meinung sind das unser Kind Zoe damals 2,5Mo. zu sehr schielen würde empfehle er uns eine vorstellung beim Augenarzt.
wir waren dort und die Augen wurden zwei mal Kontrolliert jetzt mußten wir am letzten Mittwoch in die Augenklinik dort wurde eine Hornhautverkrümmung von li.-3 und re.-4 vestgestellt. wir haben sofort ein rezept bekommen und unsere tochter bekommt nächste woche ihre Brille. der Augenarzt sagte nur mann soll rechtzeitig anfangen sonst wird es noch schlimmer. ich möchte dir keine Angst machen aber ich glaube ich würde mir noch eine zweite meinung einholen.
aßerdem sagte zu mir damals die orthoptistin das das außen schielen schlimmer ist wie das nach innen trotzdem hoffe ich das du den mut mit deinem Kleinen simon nicht verlierst. Jtzt habe ich dich tot geschrieben trotzdem schöne tage
Gruß melanie

Top Diskussionen anzeigen