Auf einmal wieder morgens Geschrei bei Kita-Abgabe...

Guten Morgäähn,

haben seit einer Woche wieder das Problem dass unsere Tochter uns morgens nicht mehr loslassen will.

sie geht seit Dezember letzten Jahres in eine TM-Einrichtung und bis auf die erste Woche fühlte sie sich da immer total wohl.

Seit einer Woche geht es morgens ncith mehr ohne Geweine und wenn man sie fragt ob sie hin möchte sagt sie gleich nein,bei Mama bleiben.

Papa bringt sie morgens immer hin und auch da ist der Abschied nur noch mit tierischem Geheul verbunden und sie klammert sich auch richtig an ihn.

Wir haben gefragt ob irgendwas vorgefallen ist aber die sagen auch bis auf morgens beim Abschied fühlt sie sich dort wohl und ist auch gerne dort.

Wenn ich sie abhole, ist sie auch immer gut drauf und alles ist vergessen.

Hattet ihr das auch? Nach fast einem Jahr wieder so ein Theater morgens?

Werd wohl demnächst mal zum Arzt mit ihr und schauen lassen ob ihr was fehlt. Vielleicht ist sie ja krank oder brütet was aus.

kann mir jemand ähnliches berichten?


Gruß

Nino

1

hey,

solche phasen hatten wir in der vergangenheit einige.

mal wussten wir nicht, warum, mal war niclas am kränkeln, mal hatte er zoff mit einem anderen kind usw.

wir haben immer nachgefragt bei ihm und den erzieherinnen. ich war immer froh, wenn eine solche phase vorüber war.

also an deiner stelle würd ich mal versuchen, mit deinem kind zu reden oder mit der tagesmutter.

ansonsten könnt ihr nur hoffen, dass die phase bald vorüber ist.

ich hab niclas in solchen phasen immer wieder vom KIGA vorgeschwärmt und gesagt, dass ich ihn immer wieder abhole, lieb habe usw.

die abschiede haben wir relativ kurz gehalten, damit er nicht länger weinen muss als "nötig".

lg claudia

2

Hallo Nino,
also bei uns ist es sehr ähnlich. Unser Sohn geht seit Sommer letzten Jahres in die Krippe und hat nie geweint. Seit neuestem fängt er schon morgens an und sagt er möchte dort nicht hin..... Häufig klammert er sich an mein Bein, fängt an zu Weinen und will kuscheln. An manchen Tagen je nachdem welche Kinder schon dort sind, geht er sogar zu den anderen Kindern ohne sich von mir zu verabschieden. Die Erzieherinen meinten es gibt immer mal wieder solche Phasen. Die Kinder testen auch aus, wie man darauf reagiert. Ich denke da ist etwas dran. Denn das macht unser Sohn nur wenn ich ihn hinbringen, bei meinem Mann überhaupt nicht. Wahrscheinlich merkt er das mir das zu schaffen macht und testet das aus. Vielleicht hängt es auch mit der veränderten familiären Situation zusammen, da wir ein Baby bekommen. Und angefangen hat es zu dem Zeitpunkt als er davon erfahren hat.

Was mich beruhigt ist auch, dass er beim Abholen häufig sagt er hatte einen tollen, super Tag, DA er fröhlich ist wenn ich in abhole, gehe ich davon aus es ist alles in Ordnung. Wir hatten zuvor eine Tagesmutter und das hat überhaupt nicht geklappt. Da war er ganz traurig, hat beim Abholen geweint..... Man spürt wenn etwas anderes dahinter steckt. Und ich erlebe in der Kirppe häufiger Kinder bei denen es plötzlich mal so eine Phase gibt, wo geweint wird, aber kaum ist Mama/Papa aus dem Raums sind sie ruhig, fröhlich und spielen.

LG
knutchen mit Sohn 2,5 Jahre und BAbygirl 26.SSW

3

Das hat etwas mit Bindungsverhalten zu tun...
Deine Tochter ist bestimmt gerne dort, aber sie mag Euch eben immer am allerliebsten (dabeihaben)
Sie sagt damit ich will viel lieber mit Euch und bei euch sein.

Das wird immer so sein, aber jeder Mensch lernt eben, dass auch der zweitbeste Ort ein geeigneter ist...

(wir gehen ja auch oft nicht gerne zur Oma, zur Arbeit, usw usw. obwohl es dort schön ist, manchmal will man ja lieber zuhause bleiben. Kinder haben da eben klarere Aussagen, sie sagen was sie gerne möchten )

Sehe es als (wenn auch schmerzhaft erlebtes) Kompliment, Dein Kind möchte am allerliebsten jede Minute mit Euch zusammen sein... ich denke wenn Ihr dort bleiben würdet (rein Theoretisch) wäre Deine Tochter auch zufrieden :-)

Eine Tagesmutter (auch mit allerengster Bindung) ersetzt nie die Eltern..

Liebe Grüße
ena

Tagesmutti (die das auch schon oft erlebt, daher rate ich Abschied kurz lieber hinterher noch ein paar Minuten hier sein)


4

Hallo Nino,

ich habe auch gerade das Problem ... und es bricht mir das Herz.

Amy geht seit 1,5 Jahren in den Kindergarten und war dort immer glücklich ... seit Montag weint sie nun schrecklich morgens. Sie fängt schon im Auto an (wenn sie den Kindergarten sieht) und klammert sich dann fest. Das tut mir soooo weh!

Ich kann Dich also total verstehen.

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen