Gibt es Globolis für stark überdrehte Kleinkinder

Hi!

Und zwar geht es um unseren Sohn Jonas. Er ist seit einiger Zeit sehr extrem überdreht und albern! Ich beschäftige mich mit ihm und gehe auch mit ihm an die frische Luft, dass er sich richtig auspowern kann, aber irgendwie ist er nur überdreht und macht blödsinn.
ich weiß das er im moment seine Grenzen austesten möchte, aber Jonas hört zur Zeit fast überhaupt nicht...
Jetzt habe ich von einer Bekannten gehört, die viel mit Homoeopathie zu tun hat, dass es da Globolies geben soll, die die Kinder etwas ruhiger werden lassen, so dass es im für Kinder "normalen Bereich" liegt. Kennt sich da vielleicht noch jemand hier mit aus und kann mir Rat geben?

Freue mich über Antworten

LG

1

Sie meint wohl "Zapellin", ist homöop. und gibts in der Apo.

Ich würde allerdings eher einen Homöopath. aufsuchen, anstatt irgendwas frei Schnauze zu geben.

LG

3

Hi!

Danke dir für deine schnelle Antwort!:-)

ja kann sein das sie das meinte!

Mal eine blöde Frage#hicks Muss man einen Homöopath. selber bezahlen oder übernimmt sowas auch die Krankenkasse?

LG

6

Die normale Kasse zahlt es nicht, lediglich wenn ihr Zusatzversichert seid, trägt das oder einen Teil die Zusatzkasse.

LG

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

bevor du deinem Kind ein (und sei es ein homöopatisches) Medikament gibst, das es "ruhig" stellen soll, würde ich zum Arzt gehen.

Gruß Conny

5

Hi!

Danke für deine Antwort!

Mache mir schon richtig sorgen um meinen kleinen!
Naja es soll ihn ja nicht ruhig stellen sondern halt etwas runter bringen...Nicht das er vielleicht ADS hat#kratz man hört soetwas ja immer häufiger...unser kinderarzt wird uns da sicher weiter hefen können

lg

8

ja, so meinte ich das "ruhigstellen" auch.
Mach dir nicht zuviele Sorgen, vielleicht ist das auch nur eine Phase.
Wie alt ist er denn?

Gruß Conny

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

Meine Tochter ist auch extrem quirlig, wild und wirkt teilweise recht überdreht. Sie ist eben temperamentvoll - das liegt ganz und gar in der Familie!

Mir fiel auf: was sie braucht sind klare Ansagen und auch Grenzen! Seit ich ein bisschen "strenger" bin was das anbelangt, klappt es besser. Zugegeben: ruhig wird sie niemals werden - aber das muss sie ja auch nicht ;-)

Solches Verhalten wird ganz häufig von den Eltern mitbestimmt. Je ruhiger aber bestimmter Du selbst reagierst, desto weniger überdreht wird er sein. Globulis braucht man da nicht - aber die Eltern brauchen extrem starke Nerven!;-) Es sind halt Kinder - und die sind alle verschieden, auch was das Temperament angeht!

LG
Anja und Wildfang Anna-Lena (28 Monate)

7

Genau so sehe ich es auch.

Heute hat ja angebl. fast jedes Kind ADS oder ADHS, ich halte das für totalen Humbug, ein Kind ist eben auch wil und lebhaft!!!

Top Diskussionen anzeigen