Osteopath für Sichelfüsse - was meint Ihr - Privatarzt?

Hallo,

ich war heute beim Phyisotherapeuten und da hatte ich meine Tochter dabei, zufällig war der Osteopath da, der vorher als Kinderarzt praktiziert hat.

Er meinte er könne meiner Tochter helfen, wegen den Sichelfüssen, aber leider nur als Privatpatient er bräuchte so ca. 5-7 Sitzungen, dann 3 Monate Pause und dann wieder ca. 5 Behandlungen, pro Behandlung 100€.

Was haltet Ihr von Osteopathen? Würdet Ihr sowas investieren? Sie hat einen ziemlich argen Sichelfuß, mit dem wir jetzt schon 1 1/2 Jahre in Behandlung sind!

Zusätzlich sollen wir ein Trampolin kaufen, das würde die Muskeln positiv unterstützen, das ist ja kein Problem, da zeigt er uns dann noch Übungen dazu.

Eure Meinung ist gefragt.

Der Osteopath arbeitet zusätzlich noch in einer Privatklinik in München und Augsburg, also kein so Hinterwaldsarzt.

LG
Curly

1

hallo!

halte sehr viel von osteopathen, aber 100€ pro sitzung find ich ehrlich gesagt ziemlich huiuiui!!!

hast du erfahrungswerte, wie er so ist und was für erfolge er erzielt oder kannst dich irgendwo schlau machen?

lg
miri

2

Ne keine Ahnung, wurde da heute ziemlich überrumpelt.

LG

4

würd ich mich mal noch schlau machen, ob er sein geld wert ist ;-)!

wir haben für kinder-osteopathie pro 30min 40€ gezahlt!
würde es immer wieder machen, hatten super erfolge!

3

Hallo!

Ich arbeite bei einem Osteopathen - und bin immer wieder begeistert über den Erfolg was diese Behandlungsmethode erzielt.
Kann es dir nur empfehlen.
Bei uns kosten 30min zwischen 70-120€.

LG Melanie

5

Hui, ist das teuer. Waraen wegen der Sichelfüße 2x beim Osteopathen, seitdem ist es merklich besser geworden. Kosten: 30,- pro Sitzung (30 min)

Prinzipiell halte ich viel von O. bei Kindern, würde aber ev. einen anderen Osteopathen suchen, das wäre bei uns finanziell nicht drin, obwohl Pias Gesundheit das letzte ist, wo ich spare.

LG; Sunny

Top Diskussionen anzeigen