Ist sie bei der Tagesmutter unglücklich?

Hallo!

Ich wollte hier mal nach Euren Erfahrungen bez. der Tagesmütter fragen. Meine Kleine ist jetzt 19 Monate alt und seit März zwei nachmittage die Woche bei einer Tagesmutter. Ich kenne sie persönlich über eine Freundin die auch beide Kinder bei ihr hatte. Sie selbst hat zwei Söhne von 3 und 8 Jahren.
Am Anfang war es ziemlich hart da unsere Maus immer sehr geweint hat wenn ich sie abgegeben habe. Wenn mein Mann sie dann abends geholt hat war sie auch erstmal ziemlich aufgelöst. Das hat sich aber nach einer Weile relativ gut eingespielt und sie hat gar nicht mehr geweint. Sie macht dort auch oft ihren Mittagsschlaf und sie gehen jeden Tag auf den Spielplatz.
Soweit ja alles schön und gut. Ich dachte jetzt also die ganze Zeit dass es ihr dort auch gefällt. (Auch wenn sie keine Freudensprünge macht wenn ich sie hinbringe)

Letzte Woche im Strandbad habe ich dann die Tagesmutti mit Kindern getroffen und mich mit Mia zu ihr gelegt. Meine Kleine hat sie total ignoriert, wollte auch partout nicht zu ihr. Der Kleine Sohn (3) hat sie die ganze Zeit geärgert, was sie gar nicht witzig fand.
Jetzt mache ich mir die ganze Zeit Gedanken warum das so ist. Ich habe sie auch schon im strandbad bei der Tagesmutter abgegeben - vielleicht denkt sie ich gehe wieder weg? Aber sie ist doch so oft dort, da müsste sie sich doch wenigstens ein wenig freuen die Familie zu sehen, oder? Wenn sie meine Eltern oder andere Bekannte sieht freut sie sich auch total! Nur nicht bei der Tagesmutti. Und wenn ich sage: Gehen wir heute zu Maria? Dann kommt ein lautes "NEIN"! Wie soll ich das bewerten?

Mann, ich mache mir solche Gedanken...gehe aber eben 2x die Woche arbeiten. Und eigentlich hatte ich die ganze Zeit ein gutes Gefühl. Ist das vielleicht eine Phase? Wie ist das bei Euren Kindern???
Bitte gebt mir viele Erfahrungsberichte!!!

DANKE!

Nemo

1

Hallo,

bei Luca war es auch so. Ich hab mir immer nichts dabei gedacht, weil alles soweit aus meiner Sicht gut war.

Was soll ich sagen, als er richtig zu sprechen anfing, hat er mir Sachen erzählt, auf die ich nachgehackt habe und so habe ich nach und nach herausgefunden, wie der Hase läuft. Ich habe ihn dort raus nehmen müssen/wollen.

Aber das muss nicht bei jedem Kind so sein. Wenn ansonsten alles klar ist (sauber, netter Umgangston, Tagesmutter nicht überarbeitet etc.) würde ich das in dem Alter nicht überbewerten, sondern beobachten und mit der Tagesmutter vielleicht mal absprechen, dass Du mal zuschaust, Deine Tochter Dich aber nicht sieht, wie sie dort spielt und wie sie sich eingelebt hat.

Als Grund könntest Du ja angeben, dass Du Dich um ihre Entwicklung sorgst, oder so.

Mach Dich nicht verrückt. Versuch mal ein paar Infos von der Tagesmutter zu bekommen und dann beobachte das gut.

Tipp: Wenn das Kind irgendwelche Sorgen hätte, die sie Dir nicht mitteilen kann, dann würde sich zum Beispiel schlecht schlafen. Das war mit Luca wochenlang so. Von 2 anderen Kindern, die jetzt nach Luca die Einrichtung verlassen haben, wurde mir auch gesagt, dass sie nun wieder so ausgeglichen sind und wieder gut schlafen.

Wenn da also alles okay ist, bedrückt sie eigentlich nix weltbewegendes. Wir schlafen mit Sorgen ja auch schlecht.

LG entichen

Top Diskussionen anzeigen