Ich kann nicht mehr - immer nachts Theater

Guten Morgen allerseits!

Mein Sohn (2,5 Jahre) bringt mich an den Rand des Wahnsinns. Seit Wochen ist jede Nacht mittendrin vorbei. Mal wacht er um 3 Uhr auf, mal um 4 und mal um halb fünf. Das wechselt. Aber was sicher ist: Er ist dann für gute 2 Stunden hellwach! Das ist der reinste Spießrutenlauf. Er weint, manchmal ruft er auch einfach nur, manchmal steht er mitten in der Nacht bei uns im Schlafzimmer. Wir gehen hin, beruhigen ihn, alles ist ok. Ich geh wieder ins Bett und keine 5 Minuten später wieder Alarm. Kommt er zu uns ins Bett wühlt er nur rum, erzählt, singt, wechselt dauernd seine Position. Dabei kann kein Mensch schlafen! Seine Schwester, die zur Schule muss, wird auch manchmal wach von dem Theater. Mein Mann kann im Büro kaum die Augen offen halten und ich schlafe spätestens beim Mittagessen fast ein! Das ist doch kein Zustand. Ihn abends später ins Bett legen hilft nicht. Morgens schläft er übrigens dann nach seiner Wachphase wieder ein und kann dann problemlos bis 9 Uhr pennen. Auch wecken hat bisher nicht geholfen. Mal abgesehen davon, dass er dann den ganzen Tag über müde und nölig ist und abends eher im Bett verschwinden muss, weil er sich vor Müdigkeit nicht mehr auf den Beinen halten kann.
Hat jemand auch das Problem? Es wäre ja schon hilfreich nicht alleine da zu stehen.
Eine sehr müde Maren, deren Nacht dieses Mal schon um 3.25 Uhr vorbei war #gaehn

Hi Maren,

oje, das ist natürlich für euch alle gemein, wenn es vorn und hinten an Schlaf fehl, bzw. ihr nachts immer gestört werdet.

Mal eine Frage: SChläft denn Dein Sohn tagsüber noch? Für mich hört sich das nämlich so an, als ob Dein Sohn nachts um ca.4 Uhr schon ausgeschlafen hat.
Was man machen kann: Tagesschlaf weglassen, falls er einen macht.
Und: Mindestens 2 Wochen lang abends immer um die gleiche Uhrzeit ins Bett legen und auch morgens immer um die gleiche Zeit raus holen. Egal wie müde oder wach er ist. Aber: Sein Körper wird eben diese Zeit brauchen, um sich an einen festen Rhythmus zu gewöhnen.

Schreib doch mal, wie er insgesamt schläft, also Bettgehzeit, morgens aufstehen, Tagesschlaf...

LG und viel Kraft, sarahtime

Hallo und danke für deine Antwort.
Nein, mein Sohn schläft tagsüber nicht mehr. Er geht abends immer ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett. Spätestens um 19.45 Uhr liegen unsere Kinder in ihren Betten. Er schläft dann auch sofort ein.
Bevor diese nächtlichen Wachphasen anfingen war er morgens so zwischen halb sieben und halb acht wach.Selten hat er auch schon mal bis 8 Uhr geschlafen.
Heute morgen habe ich in brutalerweise dann um halb acht aus dem Bett geholt. Der Tag war heftig. Er hat viel geweint und häufiger Wutanfälle gehabt als sonst, weil er ja überhaupt nicht ausgeschlafen war.
Die Antworten der anderen lassen mich ja auf eine Phase schließen. Also hoffe und bete ich, dass die ganz schnell vorbei ist!
Morgen schlafe ich übrigens bei meiner Mutter OHNE den kleinen Mann. Da bekomme ich dann hoffentlich mal wieder ein paar Stunden Schlaf am Stück!
Lg
Maren

HI Maren,
die Idee mal "ausserhalb" zu schlafen, find ich super und wird Dir mit Sicherheit gut tun! Hoffe, Du kannst die Nacht auch genug Kraft tanken! :-)

Ok, dass er also tagsüber zuviel schläft, das fällt dann ja wohl weg. ;-) Ich würde ihn morgens immer um die gleiche Zeit rausholen... z.B. 7:00... das scheint ja so die Durchschnittszeit zu sein, in der er aufwacht. Und das Ganze dann mal einige Tage so machen... auch wenn es tagsüber dann für euch alle anstrengend ist. Aber bisschen Zeit zum "Drauf-Einstellen" wird er brauchen. Vielleicht reichen ihm dann die 11 Stunden Schlaf täglich wirklich aus. (also von 20:00 - 7:00). Und sollte es sich nicht bessern, dann wird's wohl echt eine Phase sein.... nee, nee, nee.. was Kinder so mit uns anstellen! ;-)

Wie dem auch sei, ich hoffe, ihr findet bald alle wieder eine ungestörten Schlaf.
LG, sarahtime

Hallo,

meine Kleine ist erst 1,5 Jahre alt, aber wir hatten auch immer mal wieder solche Party-Phasen mitten in der Nacht. Ausgeschlafen hatte die Kleine damals nicht, sie war einfach wach - und hat nach der "Spielzeit" noch bis frühs um 10 o.ä. weitergeschlafen.
Bei uns ging es nach ein paar Wochen von alleine vorbei. Vielleicht könnt ihr es so machen, dass einer aufm Sofa schläft und immer nur einer nachts die Partyphase mitmachen muss und dann wechselt ihr euch ab, so dass jeder wenigstens jede zweite Nacht in Ruhe schlafen kann. Denn wie wir alle wissen, ist Schlafentzug eine anerkannte Foltermethode :-) Also Kopf hoch und macht das beste drauf!

LG
SE

Hallo!!!
Das gleiche Thema haben wir zur Zeit auch! Mein Sohn wird 2 Jahre und wird auch Nachts wach und dann kann es auch mal bis zu 2 Stunden dauern. Ich habe gedacht das wir endlich aus der Phase raus sind...aber irgendwie hört das wohl nie auf! Das schlimme ist....er ist ein FRÜHAUFSTEHER!!!! Jeden morgen ist er um 6.00 Uhr wach! Egal ob er um 19.00 Uhr oder um 20.00 Uhr ins Bett kommt!
Wir haben uns jetzt ein kleines Nachtlicht gekauft, für die Steckdose! Letzte Nacht ist er nicht aufgewacht :-D
Er hat durchgeschlafen!. Vielleicht versuchst du es mal damit!
Ansonsten wünsche ich Dir viel Glück für die Zukunft.
Liebe Grüße Biene+Leon

Lieben Dank für deinen Tip. Wir haben auch schon ein Nachtlicht ausprobiert, allerdings hatte ich den Eindruck, dass ihn das erst recht zum aufstehen animiert hat. War ja ein bißchen hell, da konnte er besser schauen.
Lg
Maren

Ich fühle mit dir...Nach wochenlangen nicht durchschlafen hat es sich bei Nico erstmal gelegt (Backenzähne) und ich konntze schon 2 Nächte ruhig schlafen...aber immernoch ist die Nacht um 5-6:00 Uhr vorbei...damit kann ich aber leben, hauptsache mein Schlaf wird nicht unterbrochen sonnst habe ich Probleme weiter zu schlafen...Ich warte auf die nächste Phase...#augen
lg

Top Diskussionen anzeigen