Milchiger Morgenurin, was hat das denn zu bedeuten?

Guten Morgen Allerseits,

mein Kleiner (2 1/4 Jahre) geht morgens aufs Töpfchen. Heute war die Windel trocken und somit ging der ganze Urin halt hinein und ich sah, dass der sonst klare, halt recht gelbe Morgenurin richtig milchig war #kratz . Gerochen hat er nicht stark, aber halt milchig war er. Was meint ihr denn woran es liegen kann? Hat er vielleicht einen Harnwegsinfekt? #danke für eure Antworten

Lg Jenny

1

würd auf nen Harnwegsinfekt tippen. Sagt er was, das es ihm weh tut?

2

Hi Jenny,

also da der Urin nicht riecht und Dein Kleiner keine Schmerzen hat ist es eher unwahrscheinlich das es sich um einen Harnwegsinfekt handelt. Mit Sicherheit kann ich das aus der Entfernung aber nicht sagen.
Kann es sein das evtl im Töpfchen noch ein Rest Reinigungsmittel war? Vielleicht kam es ja davon.
Ein Harnwegsinfekt der so weit fortgeschritten ist das der Urin schon milchig ist, macht schmerzen und der Urin stinkt.

LG
Saphi

3

Huhu,

also von Schmerzen sagt er nix. Und das Töpfchen war sauber, spülen es nach jedem Benutzen mit klarem Wasser aus und wurde heute ja noch nicht benutzt, aslo keine Putzmittel. Aber danke für eure Antworten.

4

was hat er denn getrunken?

5

Nichts Außergewöhnliches, Milch, Apfelschorle. Also für mich jetzt nichts, um zu sagen, dass er davon milchigen Urin hat. Er trägt halt tagsüber noch eine Windel und mag dann oft nicht so recht aufs Töpfchen gehen, also muss ich wohl warten bis zum Mittagschlaf und hoffe, dass er nochmal Pipi machen muss.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen