Raus aus dem Gitterbett : Ab wann kommt Euer Kind in ein Kinderbett?

Hi!

Mein Sohn wird bald 20 Monate alt und ich wollte mal fragen, ab wann Eure Kinder in einem Kinderbett ohne Gitter geschlafen haben? Wie habt Ihr es angestellt, dass sie nicht immer wieder aufstanden?

LG
Sandra

Wir haben das mit 14 Monaten umgebaut, weil meiner Gitterbetten gehasst hat. Dass er nicht immer wieder aufsteht. liegt daran, dass er sowieso einschlafbegleitet wird.

Hallo!

Was heißt es denn, daß er einschlafbegleitet wird?
Was genau ist das denn?

Liebe Grüße

Das heißt, dass es bei uns generell üblich ist beim Kind zu bleiben, bis es schläft.

Es soll sich als Abendritual etablieren und auch später vor allem für Papa und Kind nochmal einige Minuten gemeinsame Zeit bringen. Meistens ist es auch bei uns der Papa, der die Aufgabe übernimmt.



weiteren Kommentar laden

Huhu...

wenn man ein Kind in einem Bett ohne Gitter schlafen lässt muss man damit rechnen das sie rauskommen!

Jolina war ca. 15 monate alt als ich ihr Bett umgebaut habe!Aber auch nur weil es jeden abend terror gab weil sie nicht schlafen wollte im umgebauten bett hat sie dann endlich geschlafen ist zwar öfter mal raus aber besser als nur geschreie...

Und nun bekommt sie ein Hochbett (ein Halbhohes)auch wenn hier einige der meinung sind das man es nicht machen sollte!Ich bin der meinung das es auch aufs schlafverhalten ankommt,wie und wann ein Kind in was für einem Bett schläft!
Also bitte keine vorträge! #danke

Will er denn nicht mehr in seinem Gitterbett schlafen???

LG Danny

Hi!

Lukas hat sein halbhohes Bett mit Anderthalb bekommen! Er liebt es. Schläft viel besser seitdem. Er hat schon immer viel Platz gebraucht und das Gitterbett wurde schnell zu klein, auch umgebaut fand er es doof. Er hat sich nachts immer überall angestossen. Jetzt schläft er mal am Fußende, mal quer oder ganz normal und freut sich dass er sooo viel Platz hat!

Also ich würde es immer wieder so machen!

LG Verena

Hallo!

Andrés Bett haben wir mit ca. 2 1/2 umgebaut. Ein paar Monate vorher hatten wir schon die Schlupfsprossen rausgenommen.
Wir hatten André ab und zu gefragt, ob er das Gitter weghaben möchte. Er wollte es immer behalten, aber mit 2 1/2 hat sich seine Meinung geändert.
Trotzdem ist er nicht immer wieder aufgestanden. Morgens kommt er zu uns aber ansonsten ruft er, wenn er was braucht.

LG Silvia

Tim schläft im Familienbett und ist sobald er laufen konnte immer wieder aufgestanden. Das hat sich aber schnell gelegt und er kommt nur noch wenn ihm was fehlt(sehr selten).

Er wird aber auch in den Schlaf begleitet, so spart man sich später das:"Mamiiiii, will noch was trinken!" oder "muss noch was erzählen!"usw.

LG Sylvia

Frag dein Kind, was es möchte.

Unsere hat mit reichlich 20 Monaten ihr Bettchen was Rollen hatte mit mir gemeinsam in ihr Kinderzimmer geschoben. Von da an waren die Gitter weg. Ich habe ihr erklärt, das sie ja jetzt kein Baby mehr ist und wenn sie wie ein großes Mädchen in ihrem Zimmer schlafen möchte ( ;-) über die Konsequenzen war sie sich sicher nicht im klaren), dann soll sie auch ein Bett wie ei großes Mädchen haben.

Hi Sandra

Ich habs mal ausprobiert als meine Tochter so um die 2Jahre alt war, aber nach nur 3Nächten hatte ich die Stäbe schnellstens wieder angeschraubt!

Leider dreht und bewegt sie sich ständig während dem Schlafen, und fiel dann immer aus dem Bett raus. Nicht probiert hab ich dieses Brett, welches man am Bett befestigen kann, hätte womöglich geholfen...

Sie selbst wollte dann ihre Stäbe zurück, somit warten wir jetzt einfach mal ab....

LG
jessie

Hallo,

wir haben das Juniorbett aufgebaut, als mein Sohn 16 Monate alt war.
Allerdings schlief er vorher im Babybalkon, d.h. eine Seite war immer offen und er kannte das "eingesperrt" sein überhaupt nicht.
Er wird in den Schlaf begleitet und geht immer freiwillig und gerne ins Bett.

LG

Huhu!
Meiner wird jetzt 3 und schläft immer noch in seinem Gefängnis! Lauter Stäbe um ihn herum#hicks.
Er will noch kein anderes Bett und daher lasse ich ihn auch! Aber jetzt im kommenden Herbst wird sein Zimmer total umgebaut! Er bekommt dann ein Spielbett mit allem drum und dran! Von mir aus hätte ich sein Bett schon mit 2 Jahren umgebaut aber Chef möchte noch nicht! Der Sohn meiner Freundin hat sein Gitterbett gehasst und schläft schon ewig im großen Bett! Sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Kleinen doch sind!Schaut auch lustig aus, so ein Riese im Kinderbett:-p

Gruß Gaby

Toni ist 2,5 Jahre und wir denken da noch lange nicht dran. So lange er sich in seinem Gitterbett wohl fühlt und er da auch gut reinpasst sehe ich keine Grund ein neues großes bett zu kaufen... so hat er ja auch länger mehr platz im zimmer!

Moni

http://unsernachwuchs.de/toni

Top Diskussionen anzeigen