meine beste Freundin hat sich so verändert seit...

sie ein Baby hat.
Wir sind uns richtig fremd geworden. Als sie schwanger war hab ich mich sooo gefreut- hab schließlich selbst drei Kinder. ich dachte,, wenn sie ein Kind hat, werden wir uns irgendwie noch näher sein als vorher. Ich dachte, sie wird mehr Verständnis haben dafür, dass man abends müde ist und dafür dass man auch mal alle fünfe grade sein lässt. Ich dachte auch, sie nimmt sich dann selbst nicht mehr so wichtig- etwas was mich früher manchmal an ihr gestört hat.
Jetzt ist das Kind seit vier Monaten da und wir sind uns so fremd wie nie.
Früher war sie locker und pragmatisch und hat immer betont wie albern sie Eltern findet, die einen Affenzirkus um ihr Kind veranstalten, z.Bsp. ihren Kindern nur Ökospielzeug geben etc... und nun hat sie für ihr Kind nur Holzsachen teuerster Art besorgt. Die Erstlingsaustattung hat sie komplett von mir bekommen für ihr Kind- alles geschenkt, sie hatte danach gefragt,- aber nun hat das nichts davon Baby an- sondern nur tolle neue Sachen. Ich komm mir völlig veräppelt vor. Ich hab ihr meine Kinderärztin empfohlen und nun erklärt sie mir, die Kiä sei nicht wirklich gut, weil sie alle Probleme ihres Kindes nicht ernst nähme. Das Baby hat dauernd Schnupfen. Mein Einwand , dass fast alle Kinder bei diesem Wetter Dauerschnupfen haben ließ sie nicht gelten...ich könnte noch ewig mehr erzählen, aber das bringt ja nix. Ich will sie ja nicht vor den Kopf stoßen, aber es ist schon irgendwie traurig wie sie sich momentan verhält. Vielleicht wird es ja wieder etwas besser, - aber insgesamt hat sie sich seit dem Baby gaaaanz anders entwickelt als erwartet...
Wenn sie so bleibt oder sich das verstärkt weiß ich nicht ob die Freundschaft hält...das macht mich traurig und das wollt ich Euch einfach mal erzählen!

1

Ist leider immer so. Eigentlich voll traurig sowas. Das dadurch sich alles ändert und der Freundeskreis dazu.

Hast du mal versucht mit ihr richtig zu reden?

LG mum21

2

Hey, lass dich mal ganz fest #liebdrueck.

Mir geht es im Moment auch total beschissen wegen meiner besten Freundin. es scheint alles in die Brüche zu gehen :-(. wir kennen und seit der 5. Klasse, sind seit der 7. Klasse beste Freundinnen gewesen. wir sind durch dick und dünn gegangen. Seit ca. Oktober wird der Kontakt nun immer weniger und seit über 3 Wochen kam rein gar nichts mehr. als letztes bekam ich zu meinem Geburtstag eine SMS mit Herzlichen Glückwunsch. Hätte ich ihre Nummer nicht gespeichtert, hätte ich nichtmal gewusst, von wem die SMS war.
Ich war diejenige, die sie ständig angerufen hat und gefragt hat, ob sie nichtmal Zeit auf einen Kaffe hat. Oder selbst wenn ich sie angerufen habe, weil es mir nicht gut ging, ich einen zum Reden braucht, bekam ich nur ein: du, sorry, bin auf dem Sprung melde mich aber bei, zu hören :-(. Nach etlichen vergeblichen anrufen habe ich nun das Gefühl bekommen ihr einfach nur auf die Nerven zu gehen mit meinem hinterhergerenne und habe mir fest vorenommen, mich nicht mehr zu melden. Bis heute habe ich es geschafft und ich warte immer noch auf den Moment, in dem sie sich mal meldet. Habe ihr nämlich irgendwann gesagt: Schade, vielleicht kannst du dich ja mal melden, wenn du mal wieder Ziet hast.
Bis heute kam nichts.#heul
Gestern dann war ich in der Stadt und wer sitzt in einem Café mit einer Freundin? SIE :-[.
Bin aber nicht hingegangen #klatsch.
Also saß ich gestern Abend wieder hier und habe rotz und Wasser geheult, weil es so weh tut.

Das traurige ist auch, dass sie Leonies Patentante ist und selbst bei ihrer Geburt mit dabei war. Kinder hat sie keine.

Dieser Beitrag hat dir jetzt zwar leider nicht geholfen, da ich auch leider keinen Tipp für dich habe, aber du siehst, dass es noch jemandem beschissen geht #liebdrueck.

Ich zerbreche mir täglich den Kopf und suche Gründe, was ich falsch gemacht habe.

also, Kopf hoch #liebdrueck. Ich weiß, leichter gesagt als getan, komme im Moment selber nicht klar damit #heul.

alles Gute #klee

3

Hallo,

kann mich nur anschließen was meine Vorrednerin gesagt hat.

Es ist traurig aber wahr. Ich würde versuchen nochmal mit ihr drüber zu reden und ich hoffe das es bei euch wieder einrenkt. Bei meiner (damals heute nicht mehr) besten Freundin hat sich das auch erledigt gehabt und wir haben keinen Kontakt mehr.

Ich wünsche dir alles gute für die Freundschaft!

Lg Maria

4

Hallo radoki!

Ich kann mich auch einreihen in die Kategorie "ehemals beste Freundin". Von mir aus kann ich nur (ganz kurz jetzt) sagen, dass da, als ich sie gebraucht hätte ( frgl. Tumordiagnose bei mir) sie nicht da war und auch hinterher nie gefagt hat, wie´s mir geht...- kann ich drauf verzichten...:-(
Leider entwickelt sich im Laufe der Jahre vieles auseinander. Ich glaube, es liegt an der unterschiedlichen Entwicklung jedes einzelnen, dass sich viele Freundschaften im Sande verlaufen. Es gibt einfach unterschiedliche Interessen, sowieso wenn man die Kinder wie ihr beide (und wir zwei auch) zu unterschiedlichen Zeiten habt- ich glaube, das Lebensalter spielt da auch eine grosse Rolle.
Klar auch der Lebenspartner, der einen ja beeinflusst.
Meine (ehemals) beste Freundin und mein Mann konnten sich zB nie leiden...
Naja, bei uns ist seit mittlerweile 3,5 Jahren Funkstille und auch von einer gemeinsamen Freundin höre ich seit Weihnachten nix mehr (die hatte noch Kontakt, wer weiss, vielleicht haben sie ja jetzt einen gemeinsamen Sündenbock;-))
Schade ist es schon, aber man muss nach vorne schauen und im Laufe der Zeit entwickeln sich andere Beziehungen, die in der jeweiligen Lebensphase womöglich besser harmonieren.
Ich wünsche Dir alles Gute #liebdrueck und liebe Grüsse vom Bodensee,

Anja

5

wenigstens hab ich so das Gefühl nicht ganz allein damit zu sein...#schmoll
Euch alles Gute!#blume

Top Diskussionen anzeigen