Mandelentzündung und Antibiotika - mag keine Milchprodukte...

Moorgen,

Thema steht ja schon oben - Frederik hat eine eitrige Mandelentzündung, wird aber schon besser, Fieber ist runter und die Antibiotika laufen wohl erstmal bis Montag, also eine Woche.

Nun ist er eigentlich eine kleine Fresszelle, aber im Moment ist fast nichts in ihn reinzukriegen. Was mich wundert, ist das er vor allem bei Milchprodukten (Milch, Trinkmahlzeit, Quark usw.) richtig hektisch wird. Geht nicht über seine Lippen. Hängt das am Antibiotikum? Und generell mag er nicht Süßes, nicht mal Kekse, Banane oder so. Das einzige, was halbwegs geht, ist Trockenzeug wie Leicht und Kross und Sesamstangen. Nicht gerade eine ausgewogene Ernährug bei Krankheit...:-(

Habt Ihr Tipps? Erfahrungen?

Danke! #liebdrueck
Yasmin (völlig übernächtigt nach 3 schlaflosen Nächten, wie ging das bloß die ersten Monate...)

1

Milchprodukte verschleimen zusätzlich, und er handelt da wohl rein instinktiv. Mandelentzündung ist aber auch eine fiese Sache - da wollte ich früher immer nur Wassereis... Es ist aber nicht tragisch, wenn er einige Tage lang nicht richtig isst. Der Körper meldet sich schon wieder, wenn er aufnahmebereit für andere Nahrung ist.

Gute Besserung :-)

LG Maxi

2

Hallo,

ich würde ihm keine Milchprodukte gleichzeitig mit Antibiotika geben.

Milchprodukte heben die Wirkung des AB auf, dass hat uns unser KiA gesagt, da Laura hat in der letzten Zeit oft AB bekam.

LG Heike

3

Huhu!

Dann ist dein Kleiner aber richtig klug, denn in der Packungsbeilage steht (bzw. sollte drin stehen), dass man während der Behandlung mit Antibiotikum auf Milchprodukte verzichten soll, da sie die Wirkung des Antibiotikums aufheben.

LG Mandy & Joel (15 mOnate)

Top Diskussionen anzeigen