Wie gewöhne ich den Shoppen über Nacht ab ??

Hallo zusammen

Ich habe eine Frage, vielleicht habt Ihr Erfahrungen in diesem Bereich deshalb wollte ich hier mal dieses Thema loswerden.

Ich habe einen Jungen der 16 Monate alt ist.
Dank meiner Schwester die auch eine Tochter hat, konnte ich meinem Sohn beibringen alleine einzuschlafen ohne was zu machen.

Also ich lege Ihn ins Bett und gebe ihm seinen Shoppen #flasche mit Milch sage Ihm Gute Nacht und geh aus dem Zimmer. Er schläft dann auch ein wenn er seine Milch getrunken hat. Schön und gut aber. Ich muss danach nochmals ins Zimmer und Ihm noch einen Shoppen#flasche mit Wasser oder ein wenig Sirup hinlegen, damit er wenn er in der Nacht wach wird, trinken kann und nicht schreit.

Manchmal muss ich um 4 Uhr oder so noch einen Shoppen #flasche bringen weil er den anderen immer ausgetrunken hat.

Wenn er also 3 mal 260ml Shoppen #flasche trinkt, dann ist morgens immer das Bett nass weil er die Windel so voll macht und alles durch die Kleider hindurch nass wird. Ich habe es auch schon versucht ein paar mal seine Windeln um 4 zu wechseln aber das mag er nicht weil er dann gestört wird beim schlafen sozusagen.

Also wie könnte ich Ihm das abgewöhnen, hat jemand eine Idee. Wenn ich nichts hinlege dann wacht er auf und weint ein bisschen und er ist 16 Monate alt so sollte er denke ich schon lange durchschlafen können ohne irgendwelche Hilfe oder so. Oder habe ich Unrecht ?

Danke bestens im Voraus.
Gruss Daly

1

er kriegt sirup in der nacht? #kratz
was ist shoppen? sowas wie ne nuckelpulle?

na dann prost mahlzeit! ein hoch auf vorprogrammierte schwarze zähne #mampf

2

Hallo Daly!

Ganz abgsehen von den Zähnen hat Dein Kleiner nicht gelernt alleine einzuschlafen, sondern sich in den Schlaf zu nuckeln.

Was hilft ist lediglich Konsequenz und gute Nerven. Ich würde ihm seine letzte Milchflasche nicht im Bett geben, sondern vorher, damit Du ihm danach erstmal die Zähne putzen kannst. Dann würde es bei mir nachts nur Wssser geben und ich könnte wetten, dass er dann plötzlich nicht mehr so viel Durst hat.

Was meinst Du denn mit Sirup??

LG, Lala & Lene (15 Monate)

6

Hallo Lala

Sirup ist nicht schlimmes lediglich ein Geschmakgeber. Zum Beispiel mit Himbeer geschmak oder so aber ich gebe meist nur ein paar Tropfen in die Flasche mit Wasser einfach damit es Farbe hat und mein Kleiner meint es sei Früchtetee oder so.

Ich möchte ja nicht das er schwarze Zähne bekommt deshalb mache ich ihm so zusagen was vor. ;-)

Ich denke nicht das er ohne die Flasche einschlafen würde. Und ich musste es so machen weil mein Kleiner keinen Schnuller wollte ab dem 6.Monat sonst hätte ich es viel leichter gehabt.

Zähne werden vor der Milch geputzt und Milch ist ja ohne Zucker oder Kakao darum denke ich das diese Milch auch nicht gleich den Zähnen was tut.

Gruss

13



aber in Sirup ist doch krass viel Zucker, oder???

LG Elanor

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Daly!

Na, da habt ihr ihm ja was angewöhnt...

Unser Sohn hat bis er fast 2 Jahre alt war abends noch sein Fläschchen zum Einschlafen gebraucht, aber als diese leergetrunekn war, wurden noch Zähne geputzt!
Und zwar ausnahmlos!

Das solltet ihr zuerst einführen und dann nur noch Wasser mit ins Bett geben.

Mach' das wirklich bald... Seine Zähne danken es dir!

LG
Kati

7

Hallo Kati

Danke für den Tip aber ich putze ihm vor der Milch die Zähne. Er macht das ja nicht mal so gerne. Und ich habe echt mühe dabei. Aber was sein muss, muss sein.

Wasser bekommt er ja aber das macht er ja auch fertig und dann ist das bett nass am morgen. Trinkt dein Sohn denn immer noch wasser in der Nacht. Wenn nicht wie hat er sich das abgewöhnt ? War bei euch das Bett nie nass.

Wurde er nicht wach nach der Milch wenn du Ihm die Zähne geputzt hast. Hat er nicht gekquengelt. (geweint)

Gruss

12

Mein Kleiner hat nachts keinen Durst.
Seit er etwa sechs Wochen alt ist, schläft er nachts durch und möchte nicht trinken (oder essen).

Und eingeschlafen ist er bei seiner Abend-Flasche nie. Wurde halt etwas schläfrig und das Zähneputzen hat er dann so über sich ergehen lassen. Gehört nämlich auch nicht gerade zu seiner Lieblingsbeschäftigung. ;-)

4

hallo

oh mann nein oder 3 mal die nacht die flasche neeeee das bitte nicht.
ich würde ihm nichts geben. solte er wach werden wurde ich ihm etwas geben aber dabei bleiben ihm nur etwas geben dann flasche wegnehmen und schnuller geben.
und nur wasser keinen sirup oder anderes.

es wird hart das sage ich dir jetzt schon aber lieber ein paar nächte stress als schwarze zähne zu haben.

8

Hallo

Ich gebe ihm nur wasser. Wasser mit Sirup auch aber das nur ab und zu und dann nur 3 Tropfen Sirup in 260ml Wasser damit es sich lediglich verfärbt und er meint er trinke Tee. Aber das mache ich auch nicht mehr so oft.

Schnuller nimmt er leider nicht, seit er 6 Monate alt war.

Gesunde Zähne hat er auch sie sind also ganz schön weiss ohne Probleme bisher.

5

Hallo,

also ich würde das Fläschchen nachts einfach verweigern.

Gibt mal drei Tage ein riesen Geschrei und dann schläft er durch.

So haben wir das bei meinem Grossen gemacht.

LG BUNNY #hasi

9

Hallo BUNNY

Und wie habt ihr euer Kind beruhigt wenn es so geschriehen hat in der Nacht. Meiner nimmt ja auch keinen Schnuller.

Und Wasser möchte ich ihm nicht verweigern. Ich denke das braucht er einfach statt Schnuller. Aber ich muss denke ich mal einfach immer weniger Wasser geben mit der Zeit gewöhnt er es sicher ganz ab.

10

Nein, dass Wasser braucht er nicht! in diesem Alter ist es reine Gewohnheit, kein Bedürfnis!

Wir haben Maximilian schrein lassen, sind alle paar Minuten rein und haben im gesagt, dass er jetzt schlafen soll.

in der 1. Nacht hat es drei Stunden gedauert
in der 2. Nacht eine Stunde
und in der 3. Nacht hat er durchgeschlafen

11

Hallo!

Also ehrlich gesagt würde ich mir mehr Gedanken um die Trinkmenge machen, als um das Abgewöhnen.

Bei uns ist das ähnlich: Luís bekommt, wenn er in´s Bett geht eine Flasche mit (entweder WaSa oder Milch). In der ersten Zeit habe ich die Flaschen dann auch noch ausgetauscht... Mache ich jetzt nicht mehr... Und er schläft auch in 99,9 % der Nächte durch! Falls er doch noch mal wach wird und trinken möchte, bekommt er ne Flasche UND ne neue Windel!! #schein

Wie viel trinkt denn Dein Kleiner tagsüber??

Gruß,
Frauke und Luís (*14.07.2006)

18

Hallo Frauke

Mein Kleiner trinkt auch tagsüber um die 3 * 260ml Tee oder Wasser.

Er Trinkt halt gerne und isst dafür nicht darum ist er auch ziemlich schlank aber der Arzt sagt es sei ok so.

20

Guten Morgen!

Wenn der Arzt sagt, dass ist ok, dann bin ich ja beruhigt!

Wir waren nämlich auch erst beim Arzt, wegen der hohen Trinkmenge (mit Protokollführung, etc.)!

Aber bei uns ist auch alles ok! Kein Diabetes oder was mit der Niere...

Schönen Sonntag & Gruß, :-)

Frauke & Luís (der grade seine erste Flasche für heute trinkt)

14



hallo,

verweigern und schreien lassen würde ich in keinem Fall sondern versuchen zu klären, warum dein Kind sich so verhält

hat er wirklich Hunger?

Durst?

oder Angst und möchte dass Du kommst?

oder noch etwas ganz anderes???

Bei Hunger und Durst würde ich persönlich stillen, an Deiner Stelle Milch oder Wasser geben

wenn es wirklich Durst ist, kannst Du ihm ja auch gleich drei Wasser-Flaschen hinstellen (Sirup nicht)

wenn es aber ein Nähe-Bedürfnis ist, was ich eher vermute, würde ich ihn bei mir schlafen lassen, bin aber auch Familienbett-Fan - oder tagsüber mehr zusammen machen?

LG Elanor

19

Hallo Elanor

Habe diese Nacht versucht nur mal 125ml Wasser hingestellt und er wurde also nur einmal um 7 wach und ich habe dann auch festgestellt, dass er das Wasser nicht mal fertig gemacht hat. Ist schon komisch.

Mal schauen ich werde es heute Nacht auch noch versuchen.

21



ja, vielleicht ist es einfach wieder so eine berühmte "Phase"

LG Elanor

15

Hallo,
also erstmal Benedikt war im Dez 2 und wacht JEDE Nacht auf und will ne Flasche. Ich hab auch schon vieles probiert, aber nix hat funktioniert. An Deiner Stelle würde ich erstmal anfangen die Abendflasche vorzuziehen. Mach ihn doch komplett bettfertig ausser Zähneputzen, dann laß ihn auf Deinem Schoß kuscheln und die Flasche austrinken und dann putz ihm noch die Zähne und leg ihn sofort ins Bett. Er wird´s zwar nicht gleich akzeptieren, aber ich denk das dauert nicht lange. Nachts würd ich ihm dann nix hinstellen, sondern wenn er wach wird und weint zu ihm gehen und ihm wieder auf dem Schoß die Flasche (vorzugsweise Wasser, darf aber auch Milch sein denke ich) geben und ihm dann die Windel wechseln und ihn wieder ins Bett legen. Auch das wird er nicht sofort akzeptieren, aber lernen. Das kann sich aber so dann noch einige Zeit hin ziehen denke ich.
LG,
Juliane

16

Hallo!
Das Problem kenne ich! Meine Kleine geht abends auch mit einer Nuckelflasche allerdings nur mit Leitungswasser ins Bett... und spätestens um 1Uhr kommt in einem Befehltston "MAMA Flasche voll machen" zur Zeit ist es auch wieder total schlimm so 2-4x die nacht! Die würde ohne auch nicht mehr weiterschlafen und morgens ist das Bett auch häufig nass, obwohl es jetzt mit Pampers Gr. 6 sich relativ in Grenzen hält!
Da sie zur Zeit auch häufig über Bauchweh beschwert..werde ich es nächste Woche beim KA durchchecken lassen! Ich weiss ja nicht, ob auch Kleinkinder Diabetes bekommen können!

Daher mein Tipp an dich bevor du ihm die Flasche abgewöhnst frag den KA ob nicht vielleicht was vorliegt wieso er es braucht!

Aber als erstes lass den Sirup da raus... dann kannst wirklich lieber Früchtetee ohne Zucker nehmen... und den etwas länger ziehen lassen, obwohl das auch nicht wirklich gesund sein kann!

LG
Catblue mit Celine (2.10)

Top Diskussionen anzeigen