Wie reagieren? Will nicht mehr in die Spielgruppe

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Problem mit meiner 27 Monaten alten Tochter Sue Lynn.
Seit Januar geht sie jetzt 1x die Woche zur Spielgruppe.
Die Eingewöhnung lief ganz gut ab. Beim 1. Mal bin ich die ganze Zeit dabei geblieben und habe mir alles angeschaut (9-11.30 Uhr).
Beim zweiten Mal bin ich nach ca 20 Minuten losgefahren und habe sie allein gelassen. Alles ging super, sie hat nicht geweint und nur einmal nach mir gefragt. Nach dieser Zeit war es eher schwieriger sie wieder mit nach Hause zu bekommen.
Dann ist sie 8x dort gewesen und plötzlich will sie absolut nicht mehr hin.
Auf die Frage warum denn nicht, antwortet sie, dass es alles zu schwer sei!?
Beim letzten Mal hat sie ganz fürchterlich geweint und wollte wieder mit mir nach Hause. Doch ich habe sie dann trotzdem dagelassen und ihr gesagt, dass ich sie bald wieder abhole.
Dann nach Nachfragen erzählte sie uns, dass sie immer von einem Jungen gekniffen wird :-[! Wie soll ich das deuten, stimmt das wirklich? Ein Kind von 2 Jahren denkt sich soetwas doch nicht aus um nicht in die Spielgruppe zu müssen, oder?

Bin jetzt etwas ratlos und weis nicht, ob ich konsequent und hart bleiben soll und sie Donnerstag trotz Gebrüll hinschicke, oder ob sie einfach noch nicht reif genug ist und sie damit überfordert ist.

Wäre für ein paar Ratschläge und Anregungen sehr dankbar.

Viele Grüße

DIANA

1

Ich würde mal mit der Erzieherin/Gruppenleiterin sprechen. Konkret nachfragen, ob irgendwas gewesen ist, ob was dran ist an der Geschichte mit dem zwickenden Jungen.
Und auch fragen, was für einen Eindruck die Erzieherin hat, wie gut Deine Tochter integriert ist, ob sie meint, dass sie sich wohl fühlt, etc.

LG Steffi

2

Hi,
ich denke auch, dass sich eine Zweijährige sowas nicht "einfach" ausdenkt. Da wird schon was dran sein und dem würde ich sie dann auch nicht mehr aussetzen ohne das vorher abzuklären.
Sozialverhalten hin oder her, ich hätte keine Lust darauf, meinem Kind beibringen zu lassen, dass ständiges Kneifen etc. okay und normal im Umgang miteinander ist, da würde ich sie eher aus dieser Institution herausnehmen.
Zumindest solange bis sichergestellt ist, dass sie dem nicht mehr hilflos ausgesetzt ist.

LG, f

3

nicht alle "spielgruppen" sind gut.

Ich zB war letztes jahr mit meinem Lütten bei einer SG von der meine Schwägerin sooooo begeistert war.( und die anderen Mutti´s natürlich auch..sonst wären Sie ja wohl nicht dort )

Ich muss sagen, auf den ersten/zweiten Blick ist einiges gut.Dort zB hat man nicht richtig aufgepasst... dann sowas wie "Tanzen" mit den Kiddie´s... dir Mütter hüpfen "in die Luft" und reissen den Kiddie´s bald die Arme raus...
keine richtige beschäftigung mit den Lütten, kein richtiges "schauen ob alles gut ist" etc.



Wenn mein Lütter mir sagen würde, Mama..Ich möchte dort nicht mehr hin... der und der ärgert mich immer, würde ich mir das selber mal anschauen.
und wenn das denn wirklich so extrem ist ( für ein kleines Kind ) dann würde ich meinen Sprößling gar nicht mehr dort hin gehen lassen und eine alternative suchen.
Denn einem Kind kann oder sollte man nichts aufzeingen, was es (in diesem alter) nicht von alleine möchte.
und wenn das heisst Mutti hat 3h weniger in der Woche für sich ....

wurscht !


Nunja... vieleicht sehe ich sowas auch nur zu "Extrem".


Gruß Ani

#bla

4

Hallo Ani,

nein Du siehst es nicht zu "extrem"!
Ich dachte mir einfach, dass es ihr gut tun und Spaß machen würde, mit anderen Kindern in ihrem Alter zu spielen.
Es geht mir nicht darum Zeit für mich zu haben. Ganz im Gegenteil, dadurch dass ich halbtags arbeite, habe ich sie sowieso so selten ganz für mich allein und vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum sie lieber Zuhause bei Mama bleiben möchte und mit mir spielen und Bücher lesen will.
Eure Aussagen haben mich doch sehr zum Grübeln gebracht und ich werde glaube ich noch einmal zusammen mit Ihr in die Spielgruppe gehen und mir das ganze ansehen, um dann die richtige Entscheidung für das Wohlergehen meines Kindes zu treffen.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende

DIANA und SUE LYNN, die gerade mit Papa im Sandkasten buddelt, da die Mama mal wieder zur Arbeit ist :-(.

Top Diskussionen anzeigen