Aus Hochbett gefallen

Guten Morgen,

ich möchte keine Grundsatzdiskussion zum Thema Hochbett anfangen ;-)

Gestern Abend ist Ben aus seinem halbhohen Bett gefallen. Erst habe ich nur gehört, wie die Spieluhr rausgefallen ist und dann kam der nächste Knall. Er lag neben der Leiter auf dem Bauch. Er hat nur kurz geweint und hat sich sofort wieder hinlegen lassen, wollte aber nicht alleine sein, deshalb hab ich ihn dann mit zu uns ins Bett genommen. Erst meinte er Aua Hand, aber es war nach 10 Min. alles ok und er hat wieder gelacht. Keine Beule o.ä.

Das Stück an der Leiter werden wir jetzt abends zumachen, haben jetzt was gefunden,was genau in die Lücke passt., das offene Stück an der Rutsche ist abends durch das Planwagendach zu. Wir hatten sonst die alte, kleine Matratze an der Leiter liegen; gestern natürlich nicht :-[

Jetzt weiß ich nicht, ob ich mit ihm trotzdem zum Arzt muss. Heute morgen war er wie immer und ist lachend und singend durch die Wohnung gelaufen.

LG
anastacia + Ben (15.03.2006)

1

huhu

Meiner is letzens auch raus gefallen,nicht an das offene Stück sondern über die Brüstung drüber #augen
Seitdem liegt die Madratze auf dem Boden unter dem Bett und so fällt er nicht mehr raus.

Das Bett werde ich wohl abgeben und ihm ein anderes holen,wenn schon so eine Brüstung den Kleinen nichtaufhält,kann ich auch nichts anderes dran machen.

Denke wenn es deinem Kleinen nun gut geht,bauchst du nicht zum Arzt,beobachte ihn einfach gut.

LG

3

Hallo,

dafür habe wir ja das planwagendach drüber, damit er nicht über die Brüstung fallen kann. Wäre sowas nichts für euch?

4

huhu


Meinst du das von Ikea..?
Wenn ja,passt das den auf allen anderen Betten,dacht nur auf das wofür es eigentlich is?

LG

weiteren Kommentar laden
2


Guten Morgen

ich würde vielleicht vorsorglich nochmal zum KiA fahren, es ist WE und wenn sich rausstellt das doch noch was ist mußt du gleich ins KH.

Jonas schläft noch in seinem Gitterbett und bekommt auch erst zum Sommer hin ein neues großes Bett und überhaupt ein neues Zimmer, wegen dem Bauchzwerg. Und ich hoffe sehr, daß er da nicht rausfällt.

lg Simone, Jonas (30 Monate) und #baby Boy (24+3)

6

Hallo Anastacia
Alles Gute Deinem Kleinen. Ich denke nicht, dass Ihr zum Arzt müsst, so wie Du den Sturz geschildert hast.
Aber ich würde das Konzept "Hochbbett" noch einmal überdenken... (ich werde auch keine Grundsatzdiskussion anfangen ;-)).
Viele Grüsse, Paula

7

Hallo,

du wolltest zwar keine Diskussion, aber ich muss doch sagen, dass ich nicht verstehe, wie man ein Kleinkind schon in einem Hochbett schlafen lassen kann. Er ist gerade zwei Jahre! So ein Kind kann doch Gefahren überhaupt noch nicht richtig abschätzen.
Auch wenn es "nur" halbhoch ist - für ein Kind ist ein Sturz aus der Höhe auch ganz schön gefährlich. Was, wenn er sich mal ernsthaft verletzt dadurch? Dieses Dach über dem Bett kann auch nicht verhindern, dass er sich mal durchquetscht, und überhaupt behindert es den Luftaustausch, stelle mir das zum Schlafen nicht angenehm vor.
Normalerweise würde ich ja nichts schreiben, aber meine Freundin war auch so eine Unbelehrbare, die ihrem Kind mit 2 Jahren schon ein Hochbett kaufen musste, und neeeiiiin, da fällt sie sicher nicht raus. Tja, und dann eines Tages machte es mal bumm und die Kleine war rausgefallen. Gehirnerschütterung und ein ausgeschlagener Zahn. Das war es wirklich nicht wert.
Auch Unfallchirurgen warnen immer wieder vor Hochbetten für kleine Kinder.

LG Kerstin, die findet, vermeidbare Gefahren gehören vermieden

8

Auch wenn Du keine Diskussion wünschst, aber ich kann mich Kerstins Worten nur 100%-ig anschliessen, vor allem was das nicht vorhandene Einschätzungsvermögen von Gefahren angeht, zumal die meisten Unfälle wohl beim Spielen und Toben passieren.

Es wird übrigens dringend davor gewarnt, den Ausgang ganz zu versperren, auch wenn man - wie Ihr - ein Dach drüber hat.

Aber zu Deiner eigentlichen Frage :-) Wenn es dem Kleinen gut geht und nichts auffällig erscheint, dann braucht Ihr vermutlich nicht zum Arzt. Beim kleinsten Verdacht würde ich aber gehen. Ich achte nach einem Sturz vor allem auf die Pupillen, da sie bei unterschiedlicher Grösse ein Hinweis auf eine Gehirnerschütterung sein können.

Gruss,

Nadine

9

Das kann man kaum "diskussionslos" stehen lassen.

Ein 2jähriger hat im Hochbett nicht zu suchen.
Dieses Mal habt ihr Glück gehabt, das nächste Mal könnte schon anders ausssehen. (Schwere Brüche, Genickbruch o.ä.)

Ich finde es verantwortungslos. Da hatte euer SOhn mehr Glück, als die ERziehenden Verstand. Sorry.

LG
CHristina

10

Es gibt immer verschiedene Meinungen, aber ich glaube nicht, dass ich mir sagen lassen muss, dass ich keinen Verstand habe.

Ich bin kein Typ, der sein Kind in Watte packt. Dann dürfte ich es auch beim Turnen und auf dem Spielplatz nicht klettern lassen.

Wie viele Kinder sind schon von der Wickelkommode gefallen, haben die Mütter da auch keinen Verstand? Das Bett ist nicht höher.

Es wird jetzt wieder eine Matratze und Decke drunter gelegt und dann ist gut.

11

Das hat mit in Watte packen nichts zu tun.

Für mich ist es nicht nachzuvollziehen, dass du dein Kind dieser Gefahr aussetzt.

Ich habe einmal im Kollegenkreis leider erleben müssen, dass ein Kleinkind einen Genickbruch erlitten hat, beim Sturz aus dem Hochbett. Das Kind war 2,5 Jahre alt und sofort tot. Die Mutter macht sich noch heute Vorwürfe.

Ich wünsche deinem Kind auch weiterhin Glück.
Und ja, es hat etwas mit Verantwortung und Verstand der Eltern zu tun.

LG
CHristina

weitere Kommentare laden
12

Hallo,

muß mich auch Kerstin anschließen - so ein kleines Kind hat noch nichts in einem Hochbett verloren. Meine Tochter bekam ihres als sie 3 war. Es wurde dann ganz niedrig eingestellt und ist außerdem eines mit extrahoher Brüstung und Fallschutz. Ein normales Hochbett (Flexa) wäre nicht in Frage gekommen in dem Alter.

LG, Anja

15

ich habe hier schon öfters gelesen das so kleine kinder schon in hochbetten schlafen....ich habe mich immer wieder gefragt wie das nur gutgehen kann!
jetzt hab ichs ja gelesen...es geht nämlich nicht gut.
ich habe mir immer nur gedacht ist mein kind so wild das andere ihre kaum älteren kinder schon ins hochbett stecken.... :-/

ich wünsch deinem kleinen mann alles gut

lg steffi

Top Diskussionen anzeigen