Wachstumsschmerz auch im Kiefer oder erster bleibender Zahn?

Hallo,

Lukas (2 Jahre 2 Monate) klagt momentan täglich über Schmerzen in den Beinen (hauptsächlich nachts) und über "Aua Mund".

Sofern ich jetzt richtig informiert bin, hat das Milchgebiß 20 Zähne. Die hat er auch.

Trotzdem fühlt es sich hinter dem letzten unteren Backenzahn dick und hart an. Kann es sein, dass er schon mit einem bleibenden Zahn "kämpft"?

Oder gibt es evtl. auch Wachstumsschmerzen im Kiefer?

Danke für Eure Antworten.

Heidi

1

Hallo Heidi,

der erste bleibende Backenzahn kommt erst mit 6 Jahren, also wäre es ein Phänomen wenn Dein Sohn jetzt schon einen bekommt. Das es 20 Milchzähne sind ist richtig.
Es ist durchaus möglich das es Wachstumsschmerz ist aber ich könnte mir auch vortstellen das er eine kleine Wunde im Mund hat die im weh tut, vieleicht eine Aphte.

Sollte es eine Aphte sein geht diese innerhalb 2-3 Tagen wieder weg.

Gruß Alphaville

2

Hallo!

Meine Schwester hatte mit ca. 14 Jahren massive probleme mit ihrem Kiefer. Es ging sogar so weit, dass er sich auch beim Essen ausgerenkt hat. Der Arzt hat dann auch festgestellt, dass es "nur" am Wachstum liegt. Sie hatte dann eine Weile noch probleme und es ging dann genauso wieder wie es gekommen ist.

Liebe Grüße
Dany

3

Hallo Heidi,

kaum zu glauben, aber es gibt auch Kinder, die mehr als die üblichen 20 Milchzähne bekommen. Manchmal sind das einfach weitere Milchzähne, manchmal auch schon die bleibenden. Kann alles passieren. Also einfach weiter beobachten und wenn dann tatsächlich noch ein Zahn herauskommt auf jeden Fall damit zum Zahnarzt oder in eine Kopfklinik, damit das überprüft wird....evtl sind dann ja auch noch mehr Zähne da. (ist bei der Tochter einer Freundin auch so).

LG
Charly

Top Diskussionen anzeigen