Tageskind gekündigt weil ich es nicht mag...

HUhu, ich möcht hier mal in die mami Runde fragen was ihr davon haltet...

Ich bin Tagesmutter und habe derzeit wirklich viele Anfragen von denen ich zwei Vorübergehend angenommen habe... (bin schwanger 22ssw)

nun hab ich einen knapp 2 Jährigen Jungen einen Tag die Woche für 12 std, jetzt hab ich aber gemerkt, das ich mit dem Junge einfach nicht klar komme, er ist total lieb, macht keine Unsinn und hört was ich sage, aber ich mag ihn nicht!

Ich finde es peinlich für mich, den schliesslich ist es doch meine Aufgabe als Tagesmutter! Hab grad der Mutter einen Mail geschrieben (jaja ich weiss, voll unpersönlich) das ich ihn nicht mehr nehmen kann weil die Chemie einfach nicht stimmt... Aber ich fühl mich so mies dabei!

Ich habe wirklich schon einige Kinder gehabt und das stimmt es überall, ich mag die Kinder immer sehr, kann sie ehrlich trösten und mit viel Gefühl mit ihnen "arbeiten", aber bei ihm geht das nicht, da ist eine Wand...

Was denkt ihr darüber? Ist es peinlich, schlecht wenn man als Tagesmutter ein Kind "zurückgiebt" weil man es nicht mag?


liebe grüsse corinne

1

Hallo!

Mir wäre es lieber, wenn die TM sagt, dass sie das Kind nicht betreuen möchte, weil sie es nicht mag, als dass sie es widerwillig betreut und das Kind es mit Sicherheit mitbekommt

LG

2

hey,
ich denke das es ein fairer schritt von dir ist.
ich glaube allerdings wenn es mein sohn wäre, ich mich als mutter, ganz schön angegriffen fühlen würde.. (komischer satzbau #schein, hoffe das du mich trotzdem verstehst)

lg
kathi

3

Naja, du musst ja sagen, wenn's nicht stimmt. Geht nicht anders.

Wobei das für Außenstehende echt schwer nachzuvollziehen ist. Wie schafft es ein lieber, gehorsamer Fastzweijähriger, dass du ihn nicht magst? Wundersam, wundert dich offensichtlich selber, aber soll vorkommen.

13

Es tut mir leid, das kann ich dir nicht sagen, denn ich weiss es selber nicht...

da ist eine wand!

Vielleicht ist dir das auch mal bei einem Menschen passiert, da hast ihn kaum gekannt aber schon da einafch irgendwie nicht gemocht..

lg corinne

4

Hallo

Naja, von der feinen Art ist es nicht wirklich denn ein mail zu schreiben, hättest es ihr lieber persönlich gesagt!

Ich denke wenn halt wirklich einfach die Chemie nicht stimmt, dass es sonst keinen Sinn gehabt hätte, weil du dich garnicht intensiv genug mit ihm beschäftigen hättest können!

Jetzt interessiert mich aber doch mal, wie du eine Antipathie für ein Kind aufbauen kannst, welches dir eigentlich nichts getan hat?
Die Frage bitte nicht für übel nehmen, ist auch garnicht böse gemeint, es interessiert mich halt, weil das bei mir irgendwie noch nie der Fall war, dass ich ein Kind nicht mochte, wenn es mir eigentlich nichts getan hat #kratz

Gut, okay, ich sage auch, dass ich den Sohn (6 Jahre)meiner Stiefmutter absolut nicht leiden kann und ihm wenn wir zu besuch sind aus dem Weg gehen, aber das hat zusammenhänge, weil er schlägt, kratzt, beißt, keine Rücksicht auf andere kinder nimmt, kein Respekt vor erwachsenen und babys etc hat...

Also bitte bitt enet für übel nehmen die frage...

LG CHrissy

15

Hallo,
kein Problem die Frage!

Wie im Beitrag ob dir schon geschrieben, ich weiss auch nicht warum ich ihn nicht mag... da ist halt diese Wand.
Es hat sich auch nicht über eine gewisse zeit entwickelt, den er war erst den zweiten Tag bei mir!

lg corinne

17

Es gibt Menschen die mag man nicht.
Das geht allen Erzieherinnen so.Es gibt immer wieder Kinder die mag man nicht.
Die Kunst ist es das Kind genauso zu behandeln wie alle anderen.;-)
Da kann das Kind nix für,vielleicht ruft es mit seinem Verhalten Erinnerungen wach die man nicht mag?

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Corinne,

also ersteinmal möchte ich Dir sagen, daß ich das Gefühl schon kenne, wenn man zu manchen Kindern keinen guten Draht hat (Hab vor meiner Elternzeit im KiGa gearbeitet).

Aber ich denke, daß es nicht okay ist, dieses Kind plötzlich nicht mehr zu nehmen- schon gar nicht, wenn nichts vorgefallen ist.

Und wenns für dich wirklich so schlimm ist, bin ich der Meinung mußt Du mit der Mutter schon persönlich sprechen. Hat für mich auch was mit Kompetenz zu tun!

Ich an Deiner Stelle könnte das nicht so stehen lassen.

Alles Gute,

Manuela

6

Natürlich ist es besser mit dem Kind nicht zu arbeiten, wenn die Chemie nicht stimmt, aber wenn mir jemand sagen würde, dass er mein Kind nicht mag:-[, den würd ich nicht mal mehr mit dem Hintern angucken. Hättest du da nicht einen anderen Grund angeben können#kratz, oder hast du´s irgendwie umschrieben?

Gruß Conny

11

Nein ich habe nicht direkt geschrieben das ich ihn nicht mag, ich hab ihr geschrieben, das wir keine gemeinesamen Nenner finden und die Chemie einfach nicht stimmt.

lg corinne

12

Naja, gemeinsame Nenner kann man nicht sagen oder?

Er würde sicher einen Nenner mit dir finden, aber du mit ihm nicht #aha

weiteren Kommentar laden
7

hi

es gibt manchmal kinder die man nicht mag.
hab nie gedacht dass es das gibt, aber ich kenn auch 2 kinder so 4 jahre alt, die ich nicht aushalte....

seitdem vertrete ich die meinung dass einem auch kinder unsympathisch sein können.

das ist nicht schön aber es stimmt

8

Hallo Corinne,
also ganz ehrlich,! Ich finds oberscheiße was du da abziehst. Die Mutti gibt Ihr Kind im Vertrauen bei Dir ab, damit Sie arbeiten kann und das Kind ist noch lieb und nett und du kommst als Tagesmutter nicht klar????#kratz#schock

Bist du eine ausgebildete Tagesmutter oder nur so nebenbei???

Und dann noch per E- mail !!! Wo gibts den so etwas sowas von unpersönlich und frech..#klatsch

Würdest du Unsere tagesmutti sein , würd ich dich nicht weiterempfehlen...

Mir fehlen echt die Worte....
Das arme Kind , echt !!!

nikjes

16

naaaja, sie hat eine tagesmutter gebraucht weil ihre Nachbarin ausgefallen ist.

Am Mittwoch hat sie mich angeschrieben und am folgenden Montag wollte sie ihn mir gleich 12 std bringen, ohne mich je vorher gesehen zu haben!

Nur weil ich darauf bestanden habe, den kleine wenigstens mal vorher zu sehen, damit auch er mich mal gesehen hat und damit er auch weiss wo er plötzlich hinkommt, nur desshalb hat sie mich 3 tage vor der ersten Betreuung mal für 30 min besucht....!

Sie arbeitet auch nicht, sie machte eine Weiterbildung, nicht weil sie muss sondern weil sie Lust hatte die zu machen!

lg corinne

18

wieso das arme Kind?

Glaub mir das get jeder Erzieherin irgendwann mal so dass ein Kind vor ihr steht dass man einfach nicht mag.
Die Kunst ist es das Kind nichts spüren zu lassen.

Sie hat ehrlich gehandelt,lieber so als wenn sie das Kind anmuffelt!

weiteren Kommentar laden
9

Hi Corinne,

nein, ich finde es in Ordnung, das Kind würde es auch auf länger oder kürzer spüren und sich unwohl fühlen, und bis dahin hat die Mutter sich vielleicht voll auf "ihren Tagesmutterplatz" eingerichtet und vertraut. Nun ist es wohl noch relativ neu. Ich würde ihr aber auch anbieten, das Kind zu nehmen, bis sie was Neues gefunden hat, sonst treibst du sie auch in eine Ecke, in den sie vielleicht beruflich unüberkommbare Schwierigkeiten bekommt.

Ich würde aber sicher noch ein persönliches Gespräch vorschlagen.

Viel #klee,

mrs.

Top Diskussionen anzeigen