14 Monate alt - Fernsehen ok ? Abendritual

Guten Abend !!

Was sagt ihr dazu:

Meine Tochter Amelie ist total verrückt nach HEIDI (läuft im KIKA). Immer, wenn sie Titelmusik kommt, fängt sie an zu tanzen (sie wackelt mit dem Po, schunkelt und freut sich dabei einen Ast :-D)
Wenn das Lied vorbei ist, setzt sie sich bei meinem Mann oder bei mir auf den Schoss und wir schauen die Sendung dann zusammen an. Ich hab das Gefühl, dass sie es sehr genießt und ihre Freude hat. z.Bsp. wenn die Ziegen zu sehen sind, macht sie "Mäh" und sonst schaut sie gespannt zu.
Bisher haben wir danach noch Lauras Stern geschaut, aber das kommt nicht mehr ,also putzen wir in dieser Zeit jetzt immer die Zähnchen.
Dann, nach dem Sandmännchen geht es ins Bett (sie passt immer schön auf den Schlafsand auf)
Wenn es geht , bringen wir sie zu zweit ins Bett. Kitzeln, kuscheln,Schlaf-Schaf aufziehen, Wasserflasche geben und dann wird das Licht ausgemacht.
Funktioniert wunderbar.

Als ich das in der Krabbelgruppe erzählt habe, waren 2 Mütter ganz geschockt, dass ich mein Kind fernsehen lasse.
Hier im Forum hab ich auch schon oft sehr negatives über das Thema gelesen. Ich rede jetzt nicht davon, dass man die Kurzen vor der Glotze parkt oder so.

Was ist eure Meinung dazu ?
Bin schon gespannt auf die Antworten

Ivonne

Auweia, da haste dich jetzt aber ganz schön in die Nesseln gesetzt!

Fernsehen unter 3 Jahren ist definitiv nicht angebracht.
Manchmal lässt es sich zwar vielleicht nicht vermeiden - bei uns läuft ja auch mal die Glotze - aber so intensiv?

Das ist nicht gut! Im Magazin gibts auch nen Beitrag. Lies ihn dir mal durch!

Joel schaut auch ab und an mal hin, wenn er zum Beispiel nen Jingle aus der Werbung hört und da wackelt er auch mitm Po und geht in die Hocke und wieder hoch, aber das ist kein Fernsehen. Er geht eher dran vorbei. Er tanzt nämlich genauso, wenn der Fernseher aus ist und Musik dafür an!

Sorry, aber ich finde es nicht toll! Und das in dem Alter! *kopfschüttel*

LG Mandy mit Joel (13 Monate), der allenfalls 1 Minute am Tag mitbekommt, denn Mama hält den Fernseher aus!!!!!!!!!!

Hallo

Hab den Beitrag überflogen und da steht, dass TV als Familienereignis ok ist.

Interessant ist, dass wenn sie sonst mal was von TV mitbekommt (Bsp. nach dem Mittagsschlaf hole ich sie in Wohnzimmer und der Ferseher läuft, weil ich zuvor was geschaut habe) interessiert sie das Gerät nicht.
Ich mach es dann aus und gut ist.

Ivonne

Aber doch nicht mit 14 Monaten ... #klatsch

weitere 5 Kommentare laden

Hallo Ivonne!

Ich finde es viel zu früh, ein 14 Monate altes Baby/Kleinkind fern sehen zu lassen. Lina ist jetzt 15 Monate alt und wir sehen das ein oder andere in ihrer Erziehung auch locker, aber so "gezielt" etwas im Fernsehen anschauen darf sie definitiv noch lange nicht. Die "Glotze" bleibt die allermeiste Zeit aus, in der sie wach ist- und WENN sie mal kurz läuft, weil einer von uns etwas im VT oder die Nachrichten schauen will, dann interessiert Lina sich eher wenig dafür. Dagegen freut sie sich schon, wenn beim "Zappen" mal ein Kinderprogramm "auftaucht" (als sie Mitte Januar eine Woche lang ziemlich krank war, haben wir zwischendrin EINMAL fünf Minuten "Heidi" geschaut, das fand sie auch ganz spannend) oder, z.B. in einem der "dritten" Programme eine Sendung über "echte" Tiere. Da werden dann ganz selten mal zwei, drei Minuten Bauernhof- oder Zootiere angeschaut- aber das ist wirklich "die ganz große Ausnahme".

Wie gesagt: als Abendritual oder "täglichen Zeitvertreib" finde ich Fernsehen für unter Zweijährige absolut ungeeignet! Da sind Bilderbücher, gemeinsames Singen/Vorsingen o.ä. die besseren Alternativen. Gerade vor dem Schlafen gehen sollte die "Glotze" tabu sein, denn (auch wesentlich ältere!) Kinder können Realität und Fiktion noch nicht voneinander unterscheiden und die teils "rasanten" Bildfolgen (und für ein 14 Monate altes Kind IST auch so etwas wie "Heidi" rasant- und "Lauras Stern" auch nicht besser...) überhaupt nicht verarbeiten. Und wenn es nur um die Titel-Melodie geht: da gibt's auch Cassetten und CDs mit den Songs sämtlicher Kinderserien #aha :-)!

Fazit: schafft das Fernsehen für Amelie besser erstmal wieder ab- sie kann/wird noch genug schauen, wenn sie älter ist! Ich bin sicher, dass Euer Abend-Ritual auch "ohne" nett ist :-p!

Lieben Gruß #stern,

Kathrin & #baby Lina Emilia (die, so lange sie nicht selbst danach "verlangt", definitiv NICHT fern sehen wird!)

Hallo

Nicht, dass ich jetzt einen falschen Eindruck erweckt habe.... Ich lese ihr sehr viel vor und wir machen auch Sing - und Fingerspiele ->Ich beschäftige mich also sehr viel mit ihr.

Ich dachte, weil sie ohne Probleme ein - und duchschläft verknüst sie das super.

Vielleicht kommt es auch darauf an, wie "reif" oder wie sensibel und ausgeglichen die Kinder sind.

Danke für deine Anwort

Ivonne


Ist ja auch kein "Weltuntergang" ;-), aber ich würd's trotzdem vorerst lassen! Sie würde ohne TV schliesslich nichts vermissen- und was das "Tanzen" betrifft #cool, schau' doch mal nach solchen Titel-Song-CDs. Wir hatten für unsere Nichte und unseren Neffen so eine bei uns, auf der war u.a. auch der "Heidi"-Song :-).

#stern Gute Nacht! #stern

weiteren Kommentar laden

Also ich finde mit 14 Monaten muss keine Kind vor dem Fernseher sitzen!
Wär doch viel schöner ein Buch abends zusammen anzusehen oder eine Kinderkassette zu hören, irgendwas in der Richtung.... Fernseh kommt früh genug!

Gruss Susanne

Also ich kann die Aufregung nicht ganz verstehen! Es ist ja nicht so, daß den ganzen Tag der Fernseher läuft und Deine Tochter nichts anderes tut als davor zu sitzen.

Fernschauen gehört zu unserem alltäglichen Leben in der heutigen Zeit einfach dazu. Fernsehen ist NICHTS negatives, außer man macht es negativ!

Wenn sie täglich 1/2 Stunde eine Sendung anschaut die sie sehr gerne mag... Mein Gott. Ich würde ihr die Freude auch nicht nehmen. Warum auch? Bei Heidi geht es weder um Mord und Totschlag noch passiert da sonst irgend etwas das total verwerflich wäre! Also wozu bitte die Aufregung?

Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Mein Sohn ist 20 Monate und natürlich weiß auch er was ein Fernseher ist und was der kann, interessiert sich aber gar nicht dafür. Wenn er aber etwas besonders gerne schauen würde und sich auch freut wenn die Titelmelodie beginnt, ich würde es ihm nicht verweigern. Warum auch?

So Argumente wie 'erst 14 Monate' find ich schwachsinnig. Was ist mit 14 Monaten anders als zB mit 24 oder 36? Wird fernsehen denn besser (oder weniger 'schädlich'), je älter man wird #kratz#kratz#kratz?

"Was ist mit 14 Monaten anders als zB mit 24 oder 36? Wird fernsehen denn besser (oder weniger 'schädlich'), je älter man wird ?
"


Ja, es ist dann weniger schädlich. Wenn sie so klein sind, können sie die raschen Bildwechsel nicht verstehen. Während es für uns eine logische "Geschichte" ist ist es für die Kleinen eine schnele Abfolge von Bildern. Reinste Reizüberflutung....

"Was ist mit 14 Monaten anders als zB mit 24 oder 36? Wird fernsehen denn besser (oder weniger 'schädlich'), je älter man wird ?"


So was Blödes hab ich noch nie gehört. Warum ist Kaffee für Kinder noch nicht o.k.? Warum gibst Du Deinem Kind mit 14 Monaten kein Cola? Keinen Alkohol usw.?

"Was wird im Alter besser?" Unglaublich, so eine Dummheit!

Guten Morgen Ivonne!
Ich habe vor einigen Tagen den Newsletter von "rund-ums-baby.de" bekommen. Da war ein Artikel darüber, dass Kinder eine halbe Stunde vor dem schlafen kein Fernseh schauen sollen. Warum und wieso weiß ich nicht mehr, denn das kommt für mich bzw. mein Kind (18 Mon.) sowieso nicht in Frage.
Gruß

Also in dem Alter ist Fernsehen wirklich das Letzte. Entscheidend kann dabei ja wohl kaum sein, dass sie ihre Freude daran hat. Fernsehen (vor allem so frühes) wirkt sich enorm auf Intelligenz, Konzentration, Nerven (Thema ADHS) und soziale Entwicklung aus. Aber wenn man natürlich meint, es reicht, wenn das Kind tanzt, wenn Heidi-Musik läuft, dann hat man das alles nicht verstanden.

Hallo

Danke für deine Antwort.

Ich hätte es natürlich schöner gefunden, wenn du den Inhalt meiner Ausgangsfrage mehr berücksichtigt hättest.

Wie schon gesagt, sie interessiert sich auch für das, was auf dem Bildschirm passiert und nicht nur für die Musik. Scheint also doch nicht so zu sein, als wäre die schnelle Bildabfolge ein Problem.(Bsp. sie macht die Tiere nach oder klatschtin die Hände, wenn die Figuren auch klatschen ect.)

In einem Punkt muss ich dir aber Recht geben. Ich verstehe wirklich nicht, was an max. 30 min TV so dramatisch sein soll.
Ich lese ihr viel vor, wir spielen und singen zusammen
(->ihre Konzentrarion scheint nicht zu leiden),
in der Krabbelgruppe spielt sie ganz süß mit den anderen Kinder und sie ist sehr aufgeschlossen
(->"Sozialverhalten" scheint auch ok zu sein)
sie spricht für ihr Alter auch gut
(->intelligent - warscheinlich)

Fühle mich also wirklich nicht als Rabenmutten, wie einige mich hier hinstellen wollen.
Es gibt immer mehr Farben als scharz oder weiss.

Ivonne

Ja, Anna schaut auch ab und zu fern. Aber nicht täglich und nicht Stunden. Ich finde es ok.


MfG

Bei einem so kleinen Kind hat Fernsehen im Tagesablauf absolut nichts zu suchen.

Wenn ihr die Titelmelodie von Heidi so gefällt, dann hol sie auf Kassette, lad sie runter etc. pp. wenn Ihr die Geschichte gefällt, kaufs als Buch und les es Ihr vor.

Bei uns gibt es kein fersehn schauen für den Kleinen (18 Monate)Wenn er abends nochmal zum gute Nacht sagen ins Wohnzimmer kommt, schalte ich die Kiste kurz wieder aus. Kleine Kinder können noch gar nicht verstehen, dass die Bilder nicht real sind und die schnelle Bildfolge überfordert es schlicht noch.Silvester war mein Mann mit ihm im Spielkeller, weil die Gäste Dinner vor one schauen wollten, da mache ich keine Ausnahme. Mein Neffe fast 3 schaut abends immer eine Folge Bob, aber der Inhalt dieser Sendung ist auch nicht so toll. Dann schon lieber Heisi oder Biene Maja, da steckt wenigstens noch was hinter. Also lieber Musik höhren und wenn sie kein fersehkucken kennen, vermissen sie es auch nicht. Bis er 3 ist halten wir das durch, auch bei Oma gibt es das nicht und einer Tagesmutter habe ich abgesagt, weil sie mittags die Kinder immer schauen lässt...



Hallo,


die Reaktionen hier sind wie immer völlig überzogen.
Meine Tochter ist 15 Monate und auch sie schaut abundzu Fernseh ist bei uns gar nicht anders möglich.
Unser Sohn 6 Jahre darf sich abends immer eine Sendung im Kiga ansehen.
Unser Haus ist in offener Bauweise gebaut also im EG ist Küche, Essplatz, Wohnzimmer ein Raum ich müsste meine Tochter dann in den Keller verbannen damit sie nicht automatisch etwas mit guckt.
Ich finde das völlig oK. wie du das machst du sitzt mit dabei was soll das für Schäden machen.
Was anderes ist es wen man seine Kinder stundenlang berieseln lässt und der Fernseh den ganzen Tag läuft.
Meine kleine tanzt auch immer auf die Heidi Musik und versucht zu Jodeln da kommen Laute raus Wahnsinn mein Mann und ich lachen uns jedesmal halb kaputt.
Ich sag immer alles in Maßen ist oK.

LG Michaela

Top Diskussionen anzeigen