mittagsschlaf, der reinste horror. wer weiß rat ?

hey mädels,

ich weiß nicht mehr weiter.
alicias mittagsschlaf ist momentan echt ein horror.
wenn sie erstmal schläft, schläft sie gut und auch 2 stunden..aber bis dahin ist es ein kampf.

ich wecke sie morgens um sieben, weil sie spätestens um zweölf ihren mittagsschlaf machen soll, ansonsten bekomme ich sie abends nicht ins bett.
wenn das alles so klappt, geht sie abends um 20 uhr ins bett und dann ist auch ruhe.

momentan will sie aber absolut nicht schlafen mittags. ohne geht es aber auch nicht. wir waren montag mittag unterwegs, sodass sie nur 10 minuten im buggy geschlafen hat. war auch erstmal kein problem, kind war gut drauf. um 17 uhr war sie aber so müde, das sie mir auf der couch eingeschlafen ist,längeres wachhalten ist fehlgeschlagen.

ich lege mich mittags immer mit ihr in unser bett, weil das normalerweise alles erleichtert hat. doch nun tobt sie nur noch rum, tritt mich,haut mich und dreht einfach völlig am rad. ich bekomme sie nicht zur ruhe.

ich kann einfach nicht mehr und weiß nicht was ich machen soll.
mir grauts schon davor wenn das baby da ist wie es dann werden soll.
gott sei dank sind es bis dahin noch ein paar monate.

weiß von euch jemand einen rat ?

später als 12 hinlegen geht nicht. ansonsten geht sie nicht vor 22 uhr schlafen und das ist absolut zu spät.

lg jenny

1

Hallo!

Und wenn du sie in der Früh einfach mal so lange schlafen lässt,wie sie will und den Mittagsschlaf weglässt? Und dann halt abends n bisserl früher ins Bett.


LG Tina

4

#danke für deine antwort.

sie würde dann aber spätestens 07:25 in der woche wach werden, wenn mein mann geht. am wochenende wahrscheinlich spätestens 8 oder 8:30 uhr.

und ich bezweifel irgendwie das sie dann ohne mittagsschlaf auskommt. spätestens gegen 14 uhr wird sie dann quengelig. hatten wir ne ganze zeit mal nachdem sie krank war.

lg jenny

2

Hallo

Ich würde entweder versuchen sie mal länger schlafen zu lassen und schaun wie es dann evtl ohne klappt.

Oder sie früher wecken vom Mittagsschlaf.

Unsere Tochter mag auch nicht immer Mittagsschlaf machen - ganz ohne ist es wie bei dir. Dann leg ich sie um 17 Uhr für 30 minuten bis 1 Stunde hin und sie geht Abends auch normal ins Bett dann.

MfG

6

#danke für deine antwort.

auch wenn ich sie länger schlafen lasse, wird das nicht klappen.

hatten wir schon mal ne zeit, da ist sie dann gegen 14 uhr super müde gewesen.

11

Dann leg sie einfach später hin und weck sie aber früher :-) Das klappt bei uns ganz gut. MfG

3

hallo,

in dem alter hats bei uns auch wieder mit den schlafproblemen angefangen (um die 75.woche ist übrigens auch ein entwicklungsschub)

ich hab gemerkt, dass sie einfach nicht mehr müde genug ist..

ich lass sie einfach. meist ist sie um 14h müde und legt sich dann zu mir ins bett (ich mache meinen mittagschlaf, sie spielt ganz gut allein) oder sie schläft im auto, wenn wir gegen 14h fortfahren..

abends geht sie um 21h-21h30 ins bett und sie ist da auch müde, schläft dann bis um 8h. allerdings muss sie papa ins bett bringen, bei mir geht das nicht. mittags übrigens genauso, wenn papa sie hinlegt (aber auch gegen 14h, geht das. hast du das mal versucht?

wäre das schlimm, wenn sich euer rhytmus etwas nach hinten verschiebt?

im sommer find ich es eher angenehm, wenn unsere maus noch abends ne zeit bei uns ist und wir auch mal zusammen weggehen können, zu freunden etc..

lg poulette

5

hallo,

#danke für deine antwort.

weiter nach hinten verlegen möchte ich ungern.
wir hatten ne ganze zeit nach ihren mandelentzündung das problem, das sie nicht vor 22 uhr ins bett gegangen ist. dann auch nur zu uns ins bett, weil sie wusste das wir auch gleich gehen..hat sie in ihrem bett nur theater gemacht.

abends bringt nur mein mann alicia zubett, das hab ich schon lange aufgegeben #schein , mittags ist er auf arbeit..da muss ich das machen.

momentan weiß ich mir echt keinen rat mehr, vorallem weil es nicht erst seit dieser woche so geht, sondern bestimmt schon 3 wochen.

meine nerven liegen ehrlich gesagt ziemlich blank wenns um dieses thema geht #schmoll

7

Hallo,

wir hatten auch mal so eine Phase vor ein paar Wochen, Linus ist jetzt 20 Monate.

Wobei er allerdings alleine in seinem Bett schläft, aber hat dann manchmal eine ganze Stunde rumgelabert und zum Schluss dann genörgelt, dann ist er aber immer doch noch eingeschlafen, bis max. 16 Uhr haben wir ihn dann schlafen lassen, er lag meist so 12.45 Uhr.

Liegt es vielleicht daran, dass Sei meint, dass Du Dich mit Ihr zusammen hinlegst ? Sie wird ja auch älter, versuch doch mal, ob sie alleine nicht jetzt besser zur Ruhe kommt. Wäre ein Tipp von mir. Oder macht Sie dann totales Theater ?

LG
Heike

8

hallo


auch dir #danke für deine antwort.

ich muss gestehen, ich habs eben versucht mit dem alleine einschlafen.
als es nicht geklappt hat mit dem zusammen hinlegen, hab ich sie in ihr bett gebracht, musik an und ihr erklärt das sie ein großes mädchen ist und auch alleine einschlafen kann. hab ihr aber auch gesagt, wenn was ist kommt mama zu ihr.
erst war es nur wut schreien, da hab ich sie noch gelassen..irgendwann hat sie herzzerreissend geweint und ich bin hin. hat zwar dann wieder länger gedauert aber irgendwann ist sie eingeschlafen.

sie mochte noch nie alleine einschlafen, ausser wo sie 3 monate jung war.


9

Hi Jenny,
ich wuerde doch versuchen, etwas mehr ihrem Rhythmus zu folgen. Klingt fuer mich als sei sie um 12h einfach noch nicht muede, muss sich dann erst "muede schreien", und das ist ja nicht echt der Zweck der Sache.
Wie waere es, wenn du sie Mittagsschlaf machen laesst, wenn sie muede wird, und sie dann aber weckst, zB nach einer Stunde. Damit kannst du dann rumexperimentieren, wie lang sie mittags schlafen kann, und trotzdem noch abends ins Bett geht.
Meine Erfahrung ist, dass man mit Wecken mehr erreicht, als wenn man ein noch waches Kind zum Schlafen kriegen will. Wenn ich meine Kleine mittags wecke, damit es abends nicht zu spaet wird, ist sie jedenfalls immer gleich froehlich.
Probier mal rum, aber zwing sie nicht zu "deiner" Zeit zum Schlafen!

LG und viel Erfolg,
Ina

10

Hallo Jenny

Dein Beitrag könnte von mir sein!!!
Bin auch gerade fix und fertig, weil ich so ein Theater hinter mir hab:-(. Aber jetzt schläft sie.

Unsere Kleinen sind gleich alt und haben genau den selben Rythmus. Ich finde eben auch, dass sie ihren Mittagsschlaf braucht, weil sie ja dann tatsächlich 2 Stunden schläft (falls sie dann mal schläft#augen).

Wir hatten diese Phase schon einmal. Sie dauerte ungefähr 2-3 Wochen, dann gings wieder gut. Nur die letzten Tage hats wieder angefangen und meine Nerven leiden auch stark darunter.

Ehrlich gesagt, hab ich sie vorher dann einfach mal schreien lassen#schein. Ich hatte keine Nerven mehr und wollte einfach für 5 Minuten ihr Zimmer verlassen um mich zu beruhigen (bin auch schwanger und mein Nervenkostüm ist seit daher einiges dünner geworden). Als ich dann zurück kam, war sie so erschöpft von Schreien#schmoll, dass sie dann vor lauter Erleichterung, dass ich wieder da bin, eingeschlafen ist.
(Sie hat übrigens mit dem Trotzen so richtig angefangen und es kommt öfter vor, dass sie Schreianfälle hat...)

Ich werde sie heute dann aufwecken müssen, weil wir einen Termin haben. Es passiert ja meistens dann, wenn man was los hat!

Ich weiss, dass ich dir jetzt keinen Rat geben konnte, aber vielleicht tröstet es dich ein wenig, dass es andern auch so geht!

Liebe Grüsse
Connie

Top Diskussionen anzeigen