kind schreien lassen ??? wie lange ???

Hab mal eine Frage und zwar habe ich ab und zu Probleme Paula ins Bett zu bringen. Sie schreit dann und schreit und ich frage mich jetzt, wie lange sollte man ein Kind schreien lassen ??? Wenn ich direkt hingehe und sie wieder raushole merkt sie sich das ja und geht da das nächste Mal auch nicht ins Bett bzw. schreit dann wieder. Aber sie schafft es ohne Probleme 45 Minuten am Stück zu weinen.

Das macht sie übrigens nur manchmal,ansonsten klappt es ganz gut.Rituale benutzen wir auch.

Diskussion stillgelegt

1

da gibt es nur eine einzige antwort#liebdrueck
g a r n i c h t
da muß man eben durch

Diskussion stillgelegt

2

Hallo,

finde es auch nicht gut, ein Kind schreien zu lassen.. auch wenns manchmal an den Nerven zerrt und man zum 7. Mal rein geht und dann ein quietschfideles Kind einem das schönste Lächeln schenkt, so nach dem Motto: "Ätsch, ausgetrickst"...

Die Kleine testet grad aus, wie weit sie gehen kann denk ich.. Wenn du rein gehst zu ihr und ihr ruhig sagst, dass Mami da ist, sie lieb streichelst, beruhigt sie sich schneller, als wenn sie durchs Schreien lassen richtig aufgewühlt wird..

Wenn sonst das Bettchengehen klappt, dann ist doch ok. Wir können auch manchmal nicht schlafen, nur wir wissen das.. können uns ablenken...

Hab Geduld.. das wird wieder.. mal besser, mal wieder schlechter..

LG Susa

Diskussion stillgelegt

3

Nunja schon mal drüber nachgedacht dass - wie jeder Erwachsene auch- man gute Tage und schlechte Tage hat. Bei manchen äußert sich das auch darin dass man mehr Nähe und Wärme brauch als sonst.

Was genau ist so schlimm dran an anchen Abenden, wenn sie es brauch länger bei ihr zu bleiben, dich evtl. mit ihr hinzulegen und ihr einfach mehr Zeit zu geben um sanft in den Schlaf zu finden? Laut VK ist das Mädchen keine 2 Jahre alt.

Vom Grundsatz her sollte man kein Kind schreien lassen. natürlich gibt es Ausnahmen - die sollten aber Umstände wie Trotzanfälle oä. eines Kindes bilden.

Diskussion stillgelegt

4

Da ein Kind in dem Alter sich noch nicht ausdrücken kann, schreit es. Dein Kind sagt dir damit beispielsweise sagen: "Du Mama, mein Tag war so aufregend, ich kann nicht einschlafen!" oder "Du Mama ich würde so gerne noch etwas kuscheln" oder "Du Mama, ich habe Angst vor der Dunkelheit/der Einsamkeit in der Nacht!" oder auch einfach nur "Du Mama, ich will nicht ins Bett!".

Das alles sind Dinge, die man sich zumindest anhören sollte. Ignoriert man sie einfach, indem man das Kind schreien lässt, so vermittelt man ihm, dass seine Sorgen nicht ernstzunehmen sind, dass sie nicht wichtig sind. Und somit auch, dass das Kind nicht wichtig ist. Verstehst Du? Das hinterlässt in jedem Fall einen Knacks im Selbstbewußtsein, zumindest wenn es laufend vorkommt.

Das Mindeste, was Du also tun solltest, wäre, das Kind mit seinen Ängsten und Sorgen nicht alleine zu lassen und zuzuhören. Beruhige deine Tochter liebevoll und sei für sie da. Du musst sie nicht aus dem Bett nehmen, aber Du solltest dich daneben setzen oder wenigstens ab und zu mal zu ihr gehen. Bedenke aber, dass 10 Minuten für ein Kind eine Ewigkeit sind. Lass dir also nicht zu viel Zeit.

Diskussion stillgelegt

11

sehr schön geschrieben :-)

Diskussion stillgelegt

19

Toller Text!

Diskussion stillgelegt

5

45 Minuten sind wirklich kein Problem für ein Kleinkind, das sich ärgert.
Ich würde vielleicht nur 3x (oder 4x) noch hineingehen, sie ja nicht herausnehmen, nur ohne Emotionen sagen: "Es ist jetzt schlafenszeit / du musst jetzt schlafen, es ist spät" oder ähnliches und dann "ich gehe jetzt wieder hinaus, wenn du dich beuhigt hast, decke ich dich dann zu". Dann nach ca 10 MInuten nochmals usw. Abstände immer länger werden lassen. Ja nicht viel auf sie einreden, nicht berühren. Dann wird sie merken, dass es nichts bringt und sie nicht noch mehr Aufmerksamkeit bekommt.
Es wird nicht beim Ersten Mal einwandfrei klappen. Das braucht Zeit.
Denk dir immer: Sie hat alles was sie braucht, es geht ihr gut, sie will nur ihren Willen durchsetzen und Aufmerksamkeit bekommen.
Viel Glück
gchrisi

Diskussion stillgelegt

7

Also so etwas liebloses habe ich noch nicht hier gelesen.
Es tut mir recht leid das Dein Kind so unter Dir leiden muss nur weil Du lediglich Deine Ruhe möchtest und Dir nicht die Zeit nehmen möchtest was Dein Kind dringend benötigt.

Ich bin fassungslos ....

Diskussion stillgelegt

9

"45 Minuten sind wirklich kein Problem für ein Kleinkind, das sich ärgert."

Menschen wie Du scheinen einfach vergessen zu haben, wie lange sich als Kind eine 45minütige Autofahrt angefühlt hat oder wie lange es dauerte bis der Weihnachtsmann endlich kam.

"Denk dir immer: Sie hat alles was sie braucht, es geht ihr gut, sie will nur ihren Willen durchsetzen und Aufmerksamkeit bekommen. "

Ach und das weißt Du ja? Woher? Vielleicht sind ihre Füße kalt oder im Bauch grummelt es. Vielleicht sitzt ein Monster unter dem Bett oder der Wind klappert beängstigend am Fenster. Vielleicht hat das Kind Angst vor der Dunkelheit oder der Einsamkeit in der Nacht. Reicht es, ein Kind nur warm anzuziehen, sauberzumachen und zu füttern?

Ist das Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung nichts, was man ernst nehmen muss? Oder wird das nur zwischen 8 Uhr morgens und 8 Uhr abends befriedigt, nachts darf ein Kind keine Nähe haben wollen?

Selbst wenn das Kind nur schreit, weil es einfach nicht ins Bett will, muss man das doch ernst nehmen.

Was ist deine Meinung dazu? Das würde mich interessieren.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
6

Abend...


Kind schreien lassen ?

Die Antwort lautet: g a r n i c h t !


lg
Lysia

Diskussion stillgelegt

8

Weißt du denn mit Sicherheit, WARUM sie schreit??? Sicher nicht und allein deshalb finde ich es total unfair, sie im Stich zu lassen#schmoll.

Wieso gehst du davon aus, dass dein Kind dich nur austricksen will und darauf wartet, dass du es verwöhnst, um das gnadenlos auszunutzen???
Wenn Lena mal ein paar Tage lang Einschlafterror macht und meine Nähe braucht, dann kriegt sie sie. Irgendwann geht es ihr besser und dann fordert sie mich auch nicht mehr. VERTRAU doch deinem Kind einfach mal, dass es einen GRUND hat zu schreien.

Hier noch ein Link:

http://www.didymos.ch/html/hassenstein.htm

Gruß
Jana + Lena *18.05.06

Diskussion stillgelegt

10

Also mein Sohn schläft erst durch seit er 12monate ist, es war ein langer weg dahin. als neugeborenes wars ok, er kam zweimal die nacht trank seine flasche schlief weiter, später dann nur noch einmal die nacht. doch dann so mit nem halben jahr kam eine echt schwere zeit, es ging nur mit gebrüll ins bett und auch nachts häufiges heulen. ich hab ihn seit er auf der welt ist NIE rasugenommen wenn er geheult hat.Wenn ich in einmal ins bett gebracht hab, dann blieb er da auch bis morgens. Abends hab ich ein schönes ritual gemacht, besser gesagt mach ich immer noch, und hab ihn ins bett gelegt klar er hat immer geschrien, nach konsequent 2min bin ich wieder rein, hab ihn kurz gestreichelt oder schnulli rein und bin ohne etwas zu sagen wieder raus und nach 2 min wieder rein und und und so hab ichs auch nachts gemacht wenn er wach wurde. Es war ein langwieriger weg aber mit großen erfolg. Nun seit er ein jahr ist leg ich ihn abends ins bett er dreht sich um und schläft ohne meckern ein, das funktioniert ausnahmslos jeden tag. nachts schläft er sowieso durch. Da muss man sich eben auch manchmal überwienden und konsequent sein, wie du schon sagstest, deine kleine merkt sich das sonst und macht immer theater.

Liebe Grüße Gudrun und Niclas der selig schläft

Diskussion stillgelegt

13

ich wollt noch ergänzen das die prozedur manchmal an die 2-3h gedauert hat.......ich finde es nicht herzlos das kind schreien zu lassen, es mag vielleicht schneller einschlafen wenn mama so lange da bleibt und kuschelt und schmust und verwöhnt bis das kleine einschläft aber auf lange sicht gewöhnt es sich schneller dran "alleine" einzuschlafen.

Diskussion stillgelegt

16

".......ich finde es nicht herzlos das kind schreien zu lassen"
-ich schon!sehr sogar!!! ein baby/kleinkind,das schreit,hat auch einen grund.und meines erachtens hast du den übergangen.
ich kann gewiß verstehen,daß man als mutter/vater irgendwann nicht mehr kann,aber man verwöhnt ein kind nicht,indem man mit ihm kuschelt und schmust,im gegenteil!
ich hab auch schon mehrere monate mit meiner tochter wache nächte gehabt,ich rede also nicht nur so daher.aber ich hab sie nie schreien lassen,war immer bei ihr,hab sie auf dem arm gehabt,bis zu 2 stunden und es hat sich von alleine gelegt,ohne daß sie verwöhnt wurde.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
17

"Aber sie schafft es ohne Probleme 45 Minuten am Stück zu weinen. "
-toll,daß ihr das rausfinden mußtet...
meine güte,wenn ich das les,krieg ich echt zuviel.
warum ein kind überhaupt schreien lassen?ich red jetzt nicht von schreien,weil es seinen nachtisch nicht kriegt...
sie wird schon ihre gründe haben.also rausfinden und nicht alleine lassen!oder soll sie ihr urvertrauen in euch verlieren?

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen