Verstopfung durch Kuhmilch! und nun???????????????

hi,
nach etwa einem halben Jahr Verstopfung wissen wir nun endlich den Grund: Kuhmilch (Trinkmilch, Quark, Joghurt) Käseprodukte sind nicht davon betroffen...
Suche nun andere Mütter mit ähnl. Diagnose und möchte mich mit euch austauschen!
Wie habt ihrs erfahren? Wie gehts weiter? etc.
Fynn ist 20 Mon. alt.
Lieben Dank
Claudia

1

Hallo,

habt ihr denn nen Allergietest gemacht?

Linus hat ne Milcheiweißallergie, die sich allerdings in den letzten Monaten zum Teil verwachsen hat.
Seit einigen Wochen tasten wir uns jetzt langsam wieder an Milchprodukte ran nachdem wir ne völlige Auslassdiät gemacht haben.
Aber er hatte schon immer Probleme mit Verstopfung.

Aber Verstopfung durch Milch ist häufig ein Zeichen für eine Milcheiweißallergie, Menschen mit Lactoseintoleranz bekommen davon eher Durchfall.

Ansonsten werdet ihr wohl Alternativen finden müssen. Linus trinkt total gerne Reismilch, vielleicht versucht ihr das mal. Damit kann man auch Pudding und Griesbrei kochen, das ist Linus Joghurtersatz.
Er verträgt nämlich leider auch kein Soja.
Aber das wäre evtl. für euch eine Alternative. Gerade Sojaprodukte gibt es seeeeeeeeeeehr viele und das macht die Ernährung schon um einiges einfacher als wie wenn Soja auch tabu ist.

Und dann ist es halt auch wichtig grundsätzlich auf die Verdauung zu achten. Sprich viel trinken, keine leeren Kohlehydrate, wenig Süßigkeiten,....
Linus bekommt zusätzlich 2x am Tag Lactulose Sirup (den verträgt er zum Glück).

Bei der Milch sind wir inzwischen "so weit" das er 150ml Wasser mit 50ml Milch gemischt trinken kann ohne Reaktion drauf.

Aber wie weit euer Sohn Milch verträgt müsst ihr wohl individuell austesten.
Wenn du noch spezielle Fragen hast dann kannst du mir auch ne PN schicken.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Ü-Ei inside 38.SSW

Top Diskussionen anzeigen