Sanostol

An alle Sanostol Fans!
Lena bekommt schon länger Sanostol Multi Saft. Beim letzten Arztbesuch vermutete der Doc Eisenmangel. Sie ist blass, hat kalte Hände und ißt gar kein Fleisch. Heute habe ich Sanostol mit Eisen gekauft. Leider habe ich erst zu Hause gesehen das dies erst ab 6 Jahre ist. Jetzt habe ich natürlich Bedenken ihr das zu geben. Brauch mal eure guten Ratschläge.
LG Mandy

1

Hallo Mandy,

ich weiss nicht, wie alt Deine Tochter ist, aber meinem Sohn (2 3/4) würde ich es noch nicht geben. Ich hatte schon Bedenken bei dem Sanostol ab 3 Jahren (hatte es geschenkt bekommen), es dann aber doch gegeben. Wenn ich es auf den ersten Blick richtig sehe (http://www.sanostol.de/pages/sanostol/sanostol_saft.kurzinfo.html), dann ist der einzige Unterschied wohl nur, dass ab 6 Jahren zusätzlich Eisen drin ist, und die restlichen Bestandteile sind von der Konzentration gleich.

Du kannst doch sicher beim Kinderarzt kurz nachfragen, ob die Eisen-Dosierung ok wäre (was ich mir vorstellen könnte, da sie ja eh Eisenmangel hat).

Gruss,

Nadine

2

Ich bin an sich kein Fan von Sanostol und würde mich fragen, ob Du den Eisenmangel nicht auch über die Ernährung (Vollkornbrot, -Nudeln, Hirse, Haferflocken, Sprossen, etc) geregelt bekommst. Ansonsten würde ich mir vom Doc einen Saft verschreiben lassen, um den Zuckersaft zu vermeiden.

Wenn Du von Sanostol überzeugt bist, würde ich den Doc fragen, was er zu der Altersbeschränkung sagt. Vielleicht ist der Saft für Dein Kind noch zu hoch dosiert...

Liebe Grüße,
Kali

3

Hallo Mandy,

ich habe meiner Tochter ein Päckechen Sanostol nach der Antibiotika-Behandlung gegeben, damit wir ihre Darmflora wieder herstellen können.
Ansonsten, habe ich gelesen, dass mit einer mehr oder weniger gesunder Ernährung die Kinder alles Notwendige an den Nahrstoffen und Witaminnen bekommen und keine zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel benötigen.
Ich würde mit dem KiArzt sprechen und vielleicht einen Bluttest machen lassen. Sollte dein Kind tatsächlich zuwenig Eisen haben, dann würde gezielt was dagegen machen. Auf eigene Faust würde ich keine zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel dem Kind geben. Denn Überschuss an z. B. Eisen kann auch ungesund sein...
Gruß

Top Diskussionen anzeigen