22 Monate und spricht so gut wie gar nicht-normal???

Hallo,

mein Sohn ist jetzt knapp 22 Monate alt und außer sämtlicher Tierlaute, Mama, Papa, Heja, Bier (#hicks), alle,nein nein, bitte und danke spricht er nur Kauderwelsch. Beim Babytreff oder auch die Kinder im Bekanntenkreis sprechen alle schon viiiiiel mehr, manche schon in ganzen Sätzen#kratz.

Wenn ich auf etwas zeige und frage, was das ist sagt er "Dada".

Wird bei der U7 eigentlich darauf geguckt???

Weiß auch nicht, ob oder wie ich ihn ermuntern kann, nachzusprechen. Ich singe viel mit ihm, quatsche eigentlich den ganzen Tag mit ihm und wir schauen auch oft Bilderbücher an.

Verstehen tut er allerdings fast alles. Auf jeden Fall kommt es mir so vor.


Bei wem ist es ähnlich???

LG
Anna

Hallo!

Lukas ist zwar noch keine 22 Monate, sondern nur 14 Monate, aber er spricht auch gar nichts.
Das einzige was er sagt ist "da" und zeigt auf alles Mögliche.
Wir machen uns Sorgen deswegen, aber der Kinderarzt sagt, dass man erst ab 2 Jahre was machen würde, wenn er dann noch nichts sagt.

Zeig mir ein Kind, dass mit 14 Monaten spricht :-)

Amelie ist fast 18 Monate und spricht auch nicht richtig. Sie versucht es auf ihre Art und kommt damit auch gut zurecht. Aber richtige Worte macht sie nicht.

Ich mache mir da keine Sorgen!

Er sagt aber auch kein Mama, Papa usw

huhu

da ist jedes Kind anders.
Mein Kleiner zb ist eine richtige Labertasche in dem Alter gewesen und konnte alles nach sprechen.

Wobei das Wort Bier bei uns nicht gesagt wird :-p
Auch wenn mein Mann sich mal eines Trinkt,aber da is das Kind im Bett.

Irgendwann wird dein kleiner,von einen auf den anderen Tag beginnen alles zu quatschen und die Zeit wo du dir wünscht das es noch ein wenig gedauert hätte,kommt auch noch :-)


Bei der U7 da ist auch jeder Arzt anders..Unserer hat sich das angehört,wieviele Wörter in einem Satz bei ihm sind etc.


Also ich denke ermuntern #kratz heißt das so?
Tust ihn schon genug,nun liegt es an ihm :-)

Lg
http://www.unsernachwuchs.de/pascale-alessandro/home.html

Also mein sohn ist jetzt 27 1/2 Monate. Bis November hat er auch nicht wirklich viel gesprochen.

Dem KiA hat bei der U7 gelangt, dass er und ich irgendwie kommunizieren - also brumm brumm für Auto und muh für kuh zählte als wort.

Und seit 2 Monaten hält er nicht mehr die Gosch und redet und redet und jeden tag kommt was neues hinzu. also keine angst irgendwann kommt das auch noch bei deinem sohn.

LG

Angy

hey anna,

ist bei uns ähnlich. aber in den letzten 2 wochen kommt langsam was dazu. aber von `sprachexplosion`, wie ichs von anderen kindern mitbekommen hab, möcht ich da nicht sprechen.
emils wortschatz:
tierlaute wie bei euch, mama ,papa, alle,ja, nein.

seit 2 wochen neu:
düss(tschüß), pipi, aa,heiß, tee

und verstehen tut er auch ne ganze menge.

ich mach mir noch keine sorgen, wenn er in ein paar monaten noch auf dem stand ist.. bestimmt. aber jetzt noch nicht.

lg jule

Hi,

unser Sohn ist zwar erst 16 Monate alt, aber er spricht dafür noch nicht ein einziges Wort.

Alles, was er haben will, heißt: Äh, äh, äh, äh....

Aber er versteht eigentlich alles, was man ihm sagt. ALso z.B. "Hol mir mal bitte das und das" etc.

Also mach ich mir vorerst keine größeren Gedanken. Wird sicherlich alles noch kommen.

LG
sadu

Hallo,

meine Maus ist 27 Monate und sabbert einem die Glucke vom Nest #augen Sie singt lalelu auswendig und hat zu Weihnachten "Lieber guter Weihnachtsmann" aufgesagt.

Der Sohn meiner Tochter ist 28 Monate und spricht nur ein Bruchteil von dem, was meine Tochter spricht. Meine Freundin ist froh, dass er in paar Wörter spricht. #schwitz
Wir haben den gleichen Kia und der meinte, es ist alles noch in der Norm.

lg polar

Hi Anna!
Juhu bin also doch nicht alleine! Meiner hat mir 2 Jahren auch nur Mama und Papa und viel Kauderwelsch gefaselt.Verstanden hat er auch alles!!! Jetzt mit 30 Monaten explodiert er förmlich. Jeden Tag ein neues Wort und verständigt sich super. Alle anderen Kinder waren auch immer in allem schneller.
Später fragt ihn auch niemand mehr wenn er angefangen hat zu sprechen. Jeder hat eben sein eigenes Tempo!! Dafür macht er andere Dinge die die anderen Kinder noch nicht können.
Dir liebe Grüße Gaby!!:-D

Hi,

ich denke auch normal und unnormal gibt es nicht. Die einen fangen frühzeitig an, Dir ein Kotelett an die Backe zu labern ;-))) und die anderen eben später. Nea ist jetzt 21 Monate und redet wie ein Wasserfall. Eine gleichaltrige Freundin spricht so gut wie kein Wort. Das sind die Kinder, die einen eines Tages am Mittagstisch verblüffen, wenn sie dann plötzlich sagen: Mama kannst Du mir bitte mal das Salz angeben. ;-))) Ich würde mir da keine Sorgen machen. So lange der KiA Dich nicht darauf anspricht, würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen.

LG Bessi

hallo anne,

mein jamie ist 22 monate und von sätzen kann man noch lange nicht reden. er redet zwar wie ein wasserfall, aber das evrtsteht kein mensch. er sagt nur wörter, die immer mehr werden. auto, ball, bäh, mama, papa, teddy, danke, bitte, decke, töööss, prost... und ich glaub das wars schon.
ich mache mir da keine sorgen, denn irgendwann fangen sie alle damit an.von meiner freundin der kleine ist 3 und spricht erst seit ca. 2 monaten ganz sätze.
lieben gruss,
denise

http://jamie-miloud.milupa-webchen.de

Hey!

Mh, also meine Tochter ist jetzt grade 18 Monate und labert wie ein Wasserfall un ddas auch wirklich sehr gut und deutlich und auch in vollstäsndigen Sätzen.

Gut, nun sagt der KiA aber auch, dass das ganz schön früh sei und auch nicht sehr häufig vorkäme aber man sagt ja auch, dass die Jungen ein wenig "fauler" darin wären.

Bin m ir sicher, dass sich das ganz schnell gebit. Pass mal auf, irgendwann geht das von einem Tag auf den anderen und es sind 10 neue Wörter da. Hier kommen auch jeden Tag so viele neue Wörter und es ist einfach zu süß!!! ;-)

Also, mach dir nicht zu viele Sorgen!

Lg
Sunny

Hallo Anna,

da kenn ich noch jemanden, der so "sprachfaul" ist wie dein Sohn: Meiner! Leon wird am Samstag 22 Monate jung und spricht auch mehr in seinem Baby-Kauderwelsch als das er mal ein "richtiges" Wort rausbekommt.
Es gibt ein paar Wörter, die er schon spricht, aber richtig klar kann er nur "Mama", "Papa" und "Anna" (so heißt seine Cousine) sagen. Bei allem anderen muss man als Dritter raten, was er meint.
Beispeil: Müll=Müi, Ball=Bai, tschüss=tschü, anziehen=antieh, Kackarsch=Ga-ka (hat mein Bruder ihm beigebracht!), Mirko=Göko etc.
Was mir bei ihm auffällt ist, dass er sich bei vielen Wörtern auf die erste Silber beschränkt und den Rest weglässt. "O" und "L" sagt er gar nicht, aus dem "L" wird meistens ein "i" und das "O" lässt er komplett weg.

Ich denke mal, noch müssen wir uns darüber keine Sorgen machen, Kinder sind halt unterschiedlich schnell im Sprechen lernen. Wir verstehen sie trotzdem, wenn auch mit Händen und Füßen gestikuliert werden muss.
Und wenn wirklich irgendwas nicht in Ordnung sein sollte, wird der Kinderarzt das schon feststellen und dann kann man mit Sicherheit auch was machen.
Wenn du dir wirklich Sorgen machst, dann sprech doch deinen KiA bei der U7 mal darauf an!

LG Betti

Top Diskussionen anzeigen