Schlafterror - jede Nacht wach...

Guten Morgen,

vielleicht hat ja irgendjemand ein paar Tipps das unsere Nächte wieder besser werden.

Also, ich fang mal an...

Jonas ist schon immer ein schlechter Schläfer, durchschlafen kenn ich kaum und es war immer normal das er 1-2x Nachts wach wird und nach ca. 15-30 min wieder einschläft. Seit ca. 1 Monate bekomm ich ihn nur noch zum schlafen wenn ich ihn mit zu uns ins Bett nehm. Ist soweit auch okay, hauptsache schlafen. Seit ein paar Nächten ist aber total der Wurm drin. Jonas ist nachts Stunden wach und kann einfach nicht mehr einschlafen.

Heute nacht hat er 5 Stunden geschlafen (von meinen Augenringen mal abgesehen). Jetzt schläft er seit einer Stunde wieder wobei ich davon ausgeh das dann heute der Mittagsschlaf flach fällt.

Bin für jeden Tipp dankbar.

LG
Judith & Jonas (der eigentlich unter akutem Schlafmangel leiden müsste)

1

Hallo

leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Bin aber auf die Antworten gespannt, da wir genau das selbe Problem haben.

LG
Andrea mit Dustin Alexander 03.12.2006

2

Hallo Judith,

das Spiel hatten wir 4 Wochen am Stück!
Dann hab ich zum Strohhalm gegriffen:

Gute Nacht Bad von Penaten und Lavendelsäckchen

Das Lavendelsäckchen hab ich im Reformhaus gekauft und es liegt im Bett.

Ob du es glaubst oder nicht: Maya schläft endlich wieder!

Okay, jetzt ist sie krank, aber sonst: sie schläft!

LG

Ariane

4

Hi Ariane,

danke für deine Antwort.

Ich werds mal ausprobieren. Schaden kanns ja nicht ;-)

LG
Judith

3

Kann es sein, dass ihn die Zähne plagen oder er einen Wachstumsschub hat?

Bei uns ist auch seit ein paar Tagen der Wurm drin, irgendwas ist nicht in Ordnung! Mal denke ich, sie hat Angst im Dunkeln weil sie unbedingt ins Wohnzimmer gehen will, dann fasst sie sich wieder in den Mund. Ich schmier dann einfach Dentinox und geb ihr eine Flasche nach der anderen, sie braucht das zur Beruhigung, weil sie keinen Schnuller mag.

Klappt soweit ganz gut, aber trotzdem wird sie nachts ein paarmal wach und brüllt erstmal was das Zeug hält. Nach einer Minute beruhigen und Fläschchen bringen ist das dann aber wieder erledigt.

Vielleicht auch eine Mondphase? Keine Ahnung, hoffe nur dass sich das bald wieder legt, ich bin selber schon am Ende!

lg bianca, lea (19 mon.) & babyboy (28.ssw)

5

Hi Bianca,

danke für deine Antwort.

Zähne sind eher nicht im Anmarsch, Jonas hat schon 16 und die letzten vier Backenzähne drücken noch nicht.

Wachstumsschub weis ich nicht. Aber er fängt grad richtig das sprechen lernen an. Vielleicht hängt es ja damit zusammen.

Flasche trinkt er schon seit Monaten nicht mehr, leider (zumindest in diesem Fall).

Naja, müssen wir wohl durch.
Wünsch dir viel Durchhaltevermögen...

LG
Judith

6

Hallo,

bei uns geht das schon seit Mitte September so, mit kurzer Unterbrechung.

Letzte Woche hatte meine Mara dann einen Magen-Darm-Infekt und seitdem (sie ist jetzt seit Donnerstag wieder gesund) schläft sie wieder schlecht. Ungefähr 3 Wochen hat sie vorher wieder einigermaßen geschlafen.

Hab echt alles probiert. Auch Lavendelspray, baden, Tür auf, Tür zu, Schlafsack aus, mit Decke schlafen lassen, Kissen ins Bett, 2. Kuscheltuch, Milch mit Honig ... nichts hilft so richtig. Auch, wenn sie bei mir im Bett schläft, wacht sie stänig auf.

Kann Dir also auch keinen Tip geben ... aber Du bist nicht allein! Wir müssen da wohl durch! #gaehn

LG
Sandra

7

Hallo!
Ich reihe mich ein in die Riege der schlaflosen Mütter....
Gideon, gerade 3 geworden, wacht wenigstens einmal oder zweimal in der Nacht auf, weint, schläft manchmal gleich wieder ein, manchmal dauert es auch etwas länger. Nach diesem Nachtschreck sieht es mir nicht aus, weiß leider auch keinen Rat...
LG
Sandra

Top Diskussionen anzeigen