Nebenwirkung Globulis? Kann es nicht glauben, wer kennt sich aus???

Hallo Ihr Lieben,
gebe unserem Sohn seit 2 Tagen Globulis, da er immer morgens um halb 5 aufwacht, und dann nicht mehr in den Schlaf findet (Ende vom Lied: Er ist tod müde und würde mittags am liebsten 4 h schlafen)
Er bekommt 2 Mal am Tag 4 Kügelchen, D12, Valeriana. Und ich kann nur sagen, er schläft seit dem bis halb sieben durch und ist den ganzen Tag über viel besser drauf.

Nun zu meiner Frage: Haben Globulis Nebenwirkungen?
Habe gerade mit meiner Nachbarin darüber gesprochen, Sie meinte, ich wäre unverantwortlich, da schon lange bekannt wäre, dass Globulis Nenbenwirkungen haben und man sollte sie, wenn überhaupt, nur bei Krankheiten verwenden.
Muß sagen, dass ich mit Medikamenten wirklich nicht leichfertig umgehe aber ich habe noch nie gehört, dass Globulis schädlich sind.
Wer kann mir weiterhelfen. Was für Infos habt Ihr??? Habt Ihr vielleicht einen guten Link zum nachlesen?

Vielen Dank schon mal
LG
Mori

1

Hmmm, das hab ich auch noch nicht gehört. Aber hab jetzt mal gegoogelt und das hier gefunden
http://www.eltern.de/gesund_schoen/gesundes_kind/kinderkrankheiten/globuli.html

Hast Du denn die Globulis von Deinem Arzt bekommen? Also, so versteh ich den Artikel, das man eben nicht auf eigene Faust was machen soll etc.

Ich hab von meinem KIA Coffea D6 bekommen, da Maurice ein und durchschlaf Probleme hatte. Seit gestern bekommt er die wieder. Schaun wir mal wie sie wirken.

2

Nee habe ehrlich gesagt gegoogelt und da fand ich das Globuli unter der Beschreibung: Wird in den frühen Morgenstunden aktiv und findet nicht mehr in den Schlaf.
War total begeistert, weil das genau auf unseren Junio zugetroffen hat. War auf irgend einer Elternseite

3

Hallo morima!

Normalerweise sollten Globuli keine Nebenwirkungen haben...
Da Valerina aber Baldrian ist würde ich an deiner Stelle lieber beim Kinderarzt nachfragen. Sicher ist sicher!

Gruß pimboli_baby

4

Hallo Mori

Globulis haben definitiv KEINE Nebenwirkungen.Was auftreten kann ,ist eine Erstverschlimmerung,was aber kein schlechtes Zeichen ist,sondern nur zeigt,dass das Medikament vom Körper angenommen wird,nur die Dosierung ev. etwas zu hoch war.

Bei euch scheint das ja nicht der Fall zu sein.Bei deinem Sohn wirkt es doch perfekt.

Du kannst ihm die Globulis noch ein paar Tage geben.Dann würde ich es aber wieder ohne versuchen.Vielleicht hat dein Sohn gerade nur ne Phase.Du verstehst?;-)


LG Vampy

6

ehrlich gesagt bin ich bzgl. der Wirkung von Glboulis wirlich skeptisch. Aber ich muß sagen, dass wir wirlich wochenlang Morgens Probleme hatten, und mit dem ersten Tag der Einnahme war alle anders. Zufall oder Globulis???
Will aber mein Kind natürlich auch nicht vergiften:)
Werde am Montag vorsichtshalber mal den KIA anrufen und ansonsten mal veruschen die Globulis langsam abzusetzten.
Danke für Deine Antwort

5

Hallo Mori,

irgendwie finde ich deinen Beitrag ein wenig zum lächeln.

Es gibt hier eine Fraktion,die Stock und Steif behauptet,dass Globulis angeblich keine Wirkung haben,wie können sie dann Nebenwirkungen haben.

Und nun mal dazu im Ernst. Jedes pflanzliche Mittel kann auch Nebenwirkungen haben,wenn man zum Beispiel Allergien hat.
Man kann auf Kamille und alles mögliche reagieren.

Und ich bin auch ein Globuli-Fan geworden. Ich möchte Arnica nicht wieder missen,dafür das es ja angeblich nicht wirkt.

Gebe es meinen Kindern immer,wenn sie sich stossen oder fallen und am nächsten Tag ist fast nichts mehr zu sehen. Habe sie meinem Mann gegeben,als er an der Hand operiert wurde. Der Arzt war begeistert,wie gut seine Narbe verheilt war. Meinem Schwiegervater habe ich Arnica-Gelee von Weleda gekauft,weil er von einer Infusion eine ganz dicke und blaue Hand hatte. Er hat es sich über Nacht drauf gemacht und am nächsten Tag war die Hand abgeschwollen und nicht mehr so blau.

Man sollte auch sowas nicht zu lange geben,besonders wenn es sich zur Beruhigung eignet. Mache es eine Woche und dann versuche es ohne.

LG Danni !!!

7

Natürlich können Globulis Nebenwirkungen haben. Nämlich dann wenn man das falsche Medikament heraussucht.
Die Wirkungsweise von Globulis ist die, dass Gleiches mit Gleichem behandelt wird.
Also ein Symptom wird mit dem Medikament behandelt dass im gesunden Zustand genau dieses Symptom hervorrufen kann.
Da die Anwendungsbereiche bei vielen Globulis ähnlich sind kann es passieren dass man ein falsches medikament heraussucht. Dann kann das wiederrum andere Symptome als die bereits bestehenden hervorrufen.
Da das bei deinem Sohn aber nicht der Fall ist würd ich mal davon ausgehen dass du das richtige gewählt hast.
LG Babsi

9

Hallo Babsi

Nein das stimmt nicht. Wählst du das falsche Medikament bleibt es absolut wirkungslos.Die Homöopathika sind so niedrig dosiert ,deshalb kann da gar keine Nebenwirkung auftreten.

Ansonsten könnte man sich ja mit Belladonna vergiften.Ist schliesslich Tollkirsche. (nur ein Beispiel)

LG Vampy

10

Wenn ein Medikament eine Wirkung hat dann hat es auch bei falschen Einsatz eine Wirkung!
Obwohl homöopathische Mittel sehr niedrig dosiert sind.
Und Tollkirsche macht, bevor es zum Tod kommt auch noch andere Symptome. Sonst würde man Belladonna ja nur bei einem Todesfall geben ;-)
LG Babsi

weitere Kommentare laden
8

Völliger Unsinn. Die Globuli, bzw. homöopathischen Mittel haben keine Nebenwirkungen. Das einzige, was es gibt, ist die für Homöopathie typische Erstverschlechterung, die allerdings anzeigt, dass das Mittel richtig gewählt ist.

Top Diskussionen anzeigen