Rücksicht = Fremdwort?

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Zeit gab es einige Beiträge hier, die mich echt zum grübeln brachten.

Es wird sich die Frage gestellt, ob Kinder mit Durchfall in den KiGa geschickt werden sollen.
Oder mit Fieber in die Krippe.
Mit nachgewiesenem Norovirus wird fröhlich Karusell gefahren oder shoppen gegangen.
Windpocken Kinder gehen auf den Spielplatz.

Wo bitte bleibt die Rücksicht aufeinder?
Wie würde es den Eltern gefallen, wenn sich deren eigene Kinder bei Kindern anstecken, die so verantwortungslos handeln?

Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass wir solchen Leuten nicht begegnen........

Nachdenkliche Grüße,

Ariane

1

Sehe ich genauso !!!#pro

2

Hallo,

das selbe habe ich mir die letzten Tage auch gedacht. Ich finde es nicht nur wegen der Ansteckungsgefahr verantwortungslos, sondern ich würde doch meinem kranken Kind Ruhe gönnen und es nicht von einem Termin zum nächsten schleppen. Jeder weiß doch wie man sich mit oder nach starken Durchfall etc. fühlt!

LG Melli+Maja*27.07.05#herzlich

3

Hallo Ariane,

genauso habe ich die letzten Tage auch gedacht. Es wurde wirklich fast täglich gefragt ob das Kind mit Durchfall in den Kindergarten gehen kann.
In unserem Kindergarten geht seit über 4 Wochen der Magen-Darm-Virus um. Er scheint immer noch nicht überwunden denn es gibt alle paar Tage wieder ein Kind was gespuckt hat. Und der Hammer ist, das einige Kinder vorher mit Bauchweh oder sogar, obwohl in der Nacht gespuckt wurde in den Kindergarten gebracht werden. Ich kann es nicht nachvollziehen.

Raúl (fast 4) habe ich heute daheim behalten weil er hustet. Er hat weder Fieber noch sonst was, NUR Husten. Trotzdem denke ich, er ist momentan daheim besser aufgehoben. Und was soll ich sagen, ICH mußte auch heute arbeiten und mein Mann hat Nachtschicht. Er konnte sich heute morgen auch schöneres vorstellen als direkt um 7.15Uhr nach der Schicht wach zu bleiben um sich ums Kind zu kümmern. Ich hätte es mir wie andere Mütter auch einfach machen und Raúl krank in den Kindergarten schicken können. Doch ich möchte nicht zu den Müttern gehören die ihre Kinder mit allem möglichen in den Kindergarten bringen.

Liebe Grüße
Sandra

8

naja aber du hättest dich wenigstens über dein kind krankschreiben lassen können...anstatt deinen mann nach der nachtschicht seinen schlaf nicht zu lassen. da er bestimmt am abend wieder nachtschicht hatte.

Tanja

9

Neee, konnte mich aber an dem Tag "nicht mal eben so krank schreiben lassen" weil es sehr wichtig war das ich gerade an dem Tag auf der Arbeit erscheine.
Und keine Sorge, mein Mann hat es überlebt. Aber nett das du dir Gedanken um den wenigen Schlaf meines Mannes machst. ;-)

4

hallo ariane

ich frag mich das auch voll oft #kratz und es kann nur an zu wenig hirnzellen liegen, sorry aber ist so!! finde das auch unverantwortlich anderen gegenüber

aber manchmal glaube ich auch, denen ist es auch egal, wenn sich ihre kinder anstecken#augen

hast vollkommen recht!!!!!#pro

LG dotter

5

Hi!
Wenn es danach geagngen wär, wär ich die ersten 3 Jahre nur daheim gewesen und meine Tochter hätte nie nach draußen dürfen! Sie war nämlich Dauerkrank aus bestimmten Gründen......!

Ich hab gewußt was ich verantworten konnte oder nicht......außerdem sollen Kinder mit Fieber raus an die frische Luft und da bleibt es nicht aus, das man ausversehen jemanden trifft, den man kennt.....man redet dann halt mit dem Elternteil der dabei ist: Vorsicht unsre Tochter hat dies oder das......!

Bei uns im Kiga sieht man das nicht so eng....nur mit Fieber oder starkem Durchfall/Erbrechen sollen sie nicht kommen.......und unser Kiga hat kaum kranke Kinder, sie müssen sich ja irgendwann damit konfrontieren, man kann keinen Schutzmantel um die Kinder legen......Hinzu kommt noch, das viele Krankheiten schon bevor die ersten Symptome auftreten schon ansteckend sind...also ist es dann sowieso schon zu spät gewesen....usw usw

Ok...wenn man weiß, mein Kind hat Windpocken oder das Norovirus, dann sehe ich das auch vollkommen ein, aber sonst....ich weiß nicht....man kann auch etwas überempfindlich sein (nicht bös gemeint!)....!

Also....locker bleiben und #cool

6

Keine Sorge, ich bin locker, ich habe schon eine Tochter, die ist mittlerweile 10 Jahre alt und auch sie war mit Husten oder Schnupfen im Kiga und in der Schule.

Ich sprach nicht von diesen kleinen Dingen,die jedes Kind ständig hat.

Ich sprach von der Verantwortungslosigkeit, die manche an den Tag legen und andere Kinder bewusst SCHWEREN Krankheitserregern aussetzen

LG

7

Ja gut....ja dann!
Schönen Gruß! Ana

Top Diskussionen anzeigen