Thema Aufräumen, ich krieg die Krise :-[

Hallo

sagt mal wie ist das bei euch mit dem Aufräumen??
Levin ist mitlerweile 2 Jahre und immer noch nicht im stande seine sachen wieder weg zu Räumen. Das schlimme ist ja noch er spielt nicht mal mit den sachen, nein er kippt nur alle spielzeugkisten aus verteielt es in jeder Eke und dann ist es uninteressant und Mama darf es wieder aufräumen. Ich hab schon alles versucht, hab sogar schon gedroht sein Spielzeug weg zu schmeißen. Aber wenn ichs ag räum das mal auf dann hat er immer was anderes zu tun, er muss malen oder Bobbycar fahren #augen. Langsam verlier ich die gedult weil das JEDEN tag so läuft und das Kinderzimmer wie Bombe aussieht. Aber allgemein könnte ich den GANZEN tag hinter ihn her putzen egal was er anfässt oder wo er gerade ist es ist schmutzig kaputt oder ähnliches.

Gestern z.b hat er seine Magnettafel mit einem CD stift bekrikelt als ich gearde beim abwaschen war. Wie krieg ich das um himmels willen wieder ab???? :-[

So nun hoffe ich auf sehr viele tips und abhilfen :-)

#danke

Gruß die genervte Katrin

1

Er ist grade mal 2. Was erwartest du?

Die Stiftfarbe kannste mal verscuhen mit bisschen Spiritus abzuwaschen.

Gruss
agostea

2

"Gestern z.b hat er seine Magnettafel mit einem CD stift bekrikelt als ich gearde beim abwaschen war. Wie krieg ich das um himmels willen wieder ab"

nagellack entferner ist bei mir immer eine "geheimwaffe"

3

Hy,

probier es mit Haarspray, das hilft auch bei Kugelschreiber oder Edding in Klamotten ;)


Liebe Grüße
Natascha

4

Hi Du!

Das leidige Thema aufräumen ;-)

Wir machen das so: Tagsüber kann Ronja ausräumen, was sie will und es bleibt liegen (lohnt sich sonst nicht ;-) ).
Abends vor dem Schlafen gehen (wenn sie nicht in der Krippe ist auch vor dem Mittagsschlaf) setze ich mich mit ihr in ihr Zimmer und sage so in etwa "Zeig mir mal wie schnell Du alle Duplosteine in die Kiste räumen kannst!" Dann fange ich an und sie wird für jeden Stein (oder jeden 2.) gelobt, den sie mir bringt oder ich bedanke mich.
Ich weise sie darauf hin, wenn ich noch einen seh "Guck mal, da liegt noch einer, der will auch schlafen gehen!" , und ist die Kiste voll und alle Duplosteine weg, wird sie zur Seite geräumt und es geht mit Playmobil oder sonstigem weiter.

Anfangs war es sehr mühevoll, aber dann habe ich gemerkt, daß es ihr Spaß macht, wenn mehrere Steine in die Kiste "scheppern" und daran habe ich angeknüpft. Und sie sieht es als Spiel und ist ganz stolz, wenn wieder ne Kiste fertig ist und ich sie ganz doll lobe.

Allein kann sie es noch ne Weile nicht, aber zu zweit oder zu dritt macht es uns beiden Spaß und ist ein Ritual geworden! Nach ein Spiel draus! Ihr schafft das schon! Ganz sicher!

Herzliche,
Grüße,
Regeane

5

<<Gestern z.b hat er seine Magnettafel mit einem CD stift bekrikelt als ich gearde beim abwaschen war. Wie krieg ich das um himmels willen wieder ab????>>

Falsche Frage :-)

Die richtige lautet:

Wie konnte er diesen Stift nur in die Hände bekommen?

LG

6

der stift liegt ganz oben im schrank in ein federmäppchen. Natürlich mit stuhl und etwas geschickt war der stift im federmäppchen wohl der erste greifbare. Wir lassen sowas ja sonst nicht rum liegen.... trotzdem mehr als ärgerlich.

7

Versuch mal nen Schmutzradierer :-)

8

Hallo Katrin!

Was erwartest Du denn von deinem 2 jährigen Sohn?

Das Chaos im Kinderzimmer wird minimiert in dem er nur eine Spielzeugkiste bekommt, die restlichen Kisten und das andere Spielzeug hochstellen so das er nicht rankommt.
Wenn er etwas anderes haben möchte, dann muss er seine Spielzeugkiste(aber mit die zusammen) aufräumen.
Sonst gibt es eben nur das aus der ausgeräumten Kiste.

Und warum ist es dort wo dein Sohn ist immer alles kaputt und schmutzig?Hat dein Kind dreckige Hände oder was macht alles immer dreckig?
Ich habe einen Sohn der ist 15 Monate, aber ich muss nicht hinter ihm herputzen, sondern ab und an etwas wegräumen!

Gegessen und getrunken wird bei uns an Tisch und wenn ich dann sauber mache ist es dann auch nicht mehr schmutzig.

Aus der Sache mit dem wasserfesten Stift hast Du ja jetzt gelernt, dürfte eigentlich nie wieder passieren.
Kinder sind halt noch sehr einfallsreich und woher soll dein Sohn wissen das der Stift nicht wieder abgeht?Er kann ja noch nicht lesen und wollte malen, dazu braucht man einen Stift!
Ich denke Nagelackentferner oder Waschbenzin bringt Abhilfe!

Du erwartest von deinem Sohn zu viel!

Schraube deine Erwartungen ein wenig runter und mach es deinem Sohn leichter, in dem Du im Kinderzimmer ein wirklich überschaubares Chaos;-)für ihn schaffst, dann klappt das mit dem aufräumen auch bald.

Liebe Grüße Melanie

9

Hallo,
räumt beide zusammen auf. Allein wird er das nie tun.
Und wenn er denkt, daß er was Besseres zu tun hat, z.B. Bobbycarfahren, dann erlaub das bitte nicht. Das kann er nach dem Aufräumen tun.
Enie wird im Dez. 2, sie hat von Anfang an gelernt, daß auch mal aufgeräumt werden muß. Ihre Bücher räumt sie schon allein auf.


Gruß Mary

Top Diskussionen anzeigen