2jährige Tochter sehr lebhaft..hyperaktiv??

Hallöchen!

Ich bin völlig durch den Wind. Meine 2 jährige Tochter ist ziemlich lebhaft und haut im Moment auch sehr gerne nach uns bzw. schmeißt mit Dingen.
Heute war sie für 3 Stunden bei meiner Mutter (Psychologin), bei der sie wirklich gerne ist.
Als ich meine Tochter abholte haben meine Mutter und ich uns über Sophie`s Lebhaftigkeit und das damit vielleicht verbundene Hauen unterhalten.
Plötzlich sagte meine Mutter, dass es ja auch sein könnte, dass meine Tochter ADHS hat, also hyperaktiv ist.
Kann man das denn überhaupt schon sagen?
Wie sind Eure Töchter? Eher ruhig oder auch lebhaft?

Vielen Dank
Antje

hat sie hobbys?? was unternimmst du mit ihr??

ich habe schon von vielen kindern gehört, die ruhiger wurdem, wenn sie was gefunden haben um sich auszulassen. bsp sport, musik etc

Meine Kurze hat laut einigen Leuten auch ADS. Sie ist ein kleines Energiebündel (naja, sind viele Kinder) gepaart mit einem hammerharten Sturkopf (den hab ich tatsächlich nur bei wenigen Kindern so erlebt). Die Mischung kann sehr anstrengend sein, hat aber auch ihre Vorteile.

Ich glaube nicht, dass man das in dem Alter schon sagen kann. Freu dich lieber dass dein Kind aktiv ist und biete ihr die nötigen Grenzen, damit sie ihre Energie positiv nutzen kann.

Hallo Antje,

ich glaub ich kann dich ein wenig beruhigen.
Mein Sohn 19 Mon. ist auch sehr lebhaft,schmeisst mit Dingen und ist nur sehr schwer müde zubekommen aber deswegen ist er nicht gleich hyperaktiv. Er hat Power ohne Ende.
Mach dir nicht soviele Gedanken.Ich glaube auch nicht das man in dem Alter schon so eine Diagnose stellen kann. :-)

Lg
Tatjana

Liebe Antje,
in dem Alter sind viele Kinder so wie deine.
Leider ist es immer wieder der FAll, das lebhafte Kinder abgestempelt werden,von Leuten ,die wenig Ahnung haben, dass sie ADS oder ADHS haben.
Natürlich kann man das so nicht beurteilen.Wenn du unsicher bist,gehe zum Kinderarzt.Aber mach dich bitte nicht verrückt,Seit es ADS und ADHS gibt,scheint es Mode zu sein,die Lebhaften Kinder damit zu vergleichen.Dieses kann dir nur ein Fachmann sagen.Auf die anderen Leute würde ich nicht hören.
LG
Nadine

Hallo!

Ich habe da zwar keine Ahnung, hab aber mal gelesen, dass sich heutzutage sehr gern auf dieser Diagnose "ausgeruht" wird.

Niemand gibt gern zu, dass er selbst an der angeblichen Hyperaktivität schuld ist.

Meiner Meinun nach schafft ein Kiga oder in deinem Fall die Krippe, prima Ausgleich.
- Eben einfach nur das Herumtoben mit anderen Kindern.

LG
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

ADHS kann man erst im Schulalter diagnostizieren, alles andere ist reinste Spekulation und Ausredenfindung!

Das sollte Deine Mutter als Psychologin eigentlich auch wissen!!!



LG, sapf (Sozialpädagogin)

Ich habe auch einen Wirbelwind und ich habe festgestellt, dass meine "Wilde Hilde" ruhiger ist, wenn sie Möglichkeiten bekommt sich auszutoben bzw. gefordert wird. Das, was für andere Kinder viel zu viel Programm wäre, ist für sie gerade richtig. Deswegen haben wir jeden Tag was zu tun.

Komischerweise schläft sie auch besser, seit wir jeden Tag einen Programmpunkt haben.

Montag: Musikgarten
Dienstag: Kinderturnen
Mittwoch: Mini-Treff
Donerstag: bei Opa
Freitag: private Spielgruppe

Huhu!

Nachdem ich mir bei meiner Kleinen auch so meine Gedanken machte, habe ich mit meiner Freundin gesprochen, bei deren Tochter der Verdacht bestand.
Sie hat damals vom KiPsy den Hinweis bekommen, daß es bei Mädchen i.d.R. nicht ADHS sondern ADS wäre, (was sich eher in Trägheit ausdrückt. d.h. die Kinder können sich nicht aufraffen etwas zu tun) bei Jungs eher in Verbindung mit Hyperaktivität.
Das hat mich ziemlich beruhigt.
Außerdem könne das auch erst im Kindergartenalter wirklich festgestellt werden.

Ich bin bei gutem Wetter mit meiner Maus 2h auf dem Spielplatz, bastle und tobe viel mit ihr. Und seit sie in der Krippe bis 15:00 mit anderen Kindern zusammen ist, ist sie auch daheim deutlich ruhiger.

Übrigens, diese Wutanfälle mit schreien, hauen und schmeißen erlebe ich bei gleichaltrigen Kindern in meinem Umfeld ziemlich oft. Scheint mit dem Alter zusammenzuhängen.

Versuche, sie vielleicht mit viiiiiel Bewegung, Kinderturnen, täglich Spielplatz (natürlich nicht wenns stürmt und Platzregen gibt ;-) ), Hüpf- und Tanzspielen etwas auszupowern und ihr die Möglichkeit zu geben, ihre überschüssige Energie abzubauen
Vielleicht hilfts?

Liebe Grüße,

Regeane

Hallo!

ADHS kann man definitiv erst ab dem Schulalter diagnostizieren!!!

LG bambus18

Top Diskussionen anzeigen