An alle Mamis die die öffent. Verkehrsmittel nutzen

Hallo,

sagt mal müsst ihr euch auch immer wieder aufs neue ärgern, wenn ihr mit den öffentlichen fahrt??

Gestern z.B. bin ich mit dem Kinderwagen in die Stadt gefahren, als ich in den Bus einsteigen will macht mir keinen den Platz frei, da wo normalerweise die Rollstuhlfahrer oder die Kinderwagen Platz haben. Alle stehen sie da wie angewurzelt und gucken mich an. Ist den mein Kinderwagen und ich so durchsichtig???? Da muss man noch die Leute bitten aus dem Weg zu gehen. Warum sind die Leute so komisch, wo soll ich mich den sonst hinstellen. Und es war ja nicht so, dass keine Sitzplätze frei gewesen wären.

Neulich ist mir auch was anders passiert, also ich war in der Stadt und will in die U-Bahn einsteigen, klar in der Stadt ist es immer etwas los am Bahnsteig. Also vor mir geht ein älterer Mann ziemlich langsam in die U-Bahn so dass ich halt eine Weile gebraucht habe bis ich auch drin war, wollte ihm ja nicht in die Hacken fahren. Kommt auf einmal eine Oma hintermir an, schubst mich voll in die U-Bahn rein, so dass ich dem Mann fast umgefahren hätte und mault mich an, was ich mir einbilde so langsam in die Bahn zu steigen. Ja gehts noch?

Warum sind die Leute den so rücksichtslos?

Und vor ein paar Tagen dache ich ich kipp aus den Latschen. Also meine Freundin und ich warten grade an der Ample, weil rot war. Da kommt ne alte Frau auf dem Rad fährt über rot und schreit uns an, geht aus dem Weg mit euren "SCHRATZEN" Sagt mal wo leben wir den, dass man sich von den Leuten ständig anmaulen muss, nur weil man Kinder hat???

Geht es euch auch so? Finde das richtig traurig und irgendwie werde ich immer nur von alten Leuten angemault, die Jungen hingegen helfen mir sogar sehr viel, wenns z.B. in dem Bus einsteigen geht oder so.

Lg
Anna

Falls ich mal mit dem bus in die stadt fahre, was zum glück selten ist weil ich lieber laufe, dann ärger ich mich auch immer über die busfahrer und andere fahrgäste.Da hilft kein mensch mal mit dem kinderwagen rein- und rauszukommen.Sowas finde ich echt unmöglich.

Hallo,

die Busfahrer sind bei uns gott sei dank alle nett. Die denke jedenfalls wirklich mit, also bei mir. Ich wohne nicht unmittelbar in der Stadt so eher außerhalb und wenn die einen mit Kinderwagen sehen, dann fahren die bei mir jedes mal richtig an den Bordstein, dass ich ohne Probleme einsteigen kann, viele lassen sogar den Bus runter so wie bei den Rollstuhlfahrern, damit ich rein kann. Da kann ich mich gott sei dank nicht beschweren.

Lg
Anna

Nein diese Erfahrungen hab ich nie gemacht, im Gegenteil alle sind freundlich und helfen.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

So ist das leider immer. Es ist selten das jemand Hilft oder die Tür aufhält.:-[

Mir ist es mal passiert bin bei Karstadt rein mit dem Kinderwagen. Niemand hat die Tür aufgehalten hab mich da durch gewurschtelt und die Tür hinter mir zufallen lassen. Hab schon mit der nächsten gekämpft. Da mault mich doch tatschächlich eine Oma an. "Diese jungend von heut, kann nicht mal die Tür aufhalten"

Hallo!? Ist mein Kinderwagen durchsichtig?!
Schade ist sowas. :-(

Sobald ich eine Frau mit Kinderwagen sehe die Hilfe braucht dann helfe ich. Soweit ich kann wenn meine Maus dabei ist.

Lg Maus189 + Paula (die gerad schläft)

HuHu...


du sprichst mir aus der Seele...mir gehts genauso wie dir...!!!

Keiner hilft in Bus und Bahn rein...keiner macht Platz...entweder der Platz wo der Kinderwagen hinkommt ist belegt oder der für die Mütter vorgesehene Platz oder beides :-[

Noch nicht mal der Busfahren hält es für nötig zu helfen oder mal kurz mit dem losfahren zu warten bis man vorne bezahlt hat #augen

ich wurde sogar mal blöd angemacht weil ich hinten eingestiegen bin...aber wie bitte schön sollte ich mit Kinderwagen vorne einsteigen??? Der hatte auch voll die schlechte Laune und hat mich angeschrien weil ich kein passendes Busgeld hatte :-[

Es wurd auch schon mal die Türe zu gemacht obwohl mein Kinderwagen noch in der mitte war,weil ich austeigen wollte...konnte ihn zum Glück noch rechtzeitig zurück ziehen #schock

Ich empfinde auch die älteren Leute am schlimmsten und die Kinder im Alter von ca. 10-14

Jugendliche und so sind da meist sehr zu vorkommend ;-)

LG Bine und Jana-Sophie März06 und Joel Maxim 22ssw

Hallo Bine,

dann können wir uns die Hand reichen. Ich kaufe mir mein Ticket auch immer im Bus, weil ich ja nicht jeden Tag fahren und somit keine Monatskarte brauche. Na jedenfalls muss ich ja wohl mit dem Kiwa auch hinten einsteigen und da mault mich der Fahrer an, warum ich nicht vorne einsteige. Da meinte ich auch nur noch, wie soll ich den den Kinderwagen hier reinbekommen. Da hat er kein Wort mehr rausgebracht!!!

Aber einmal im Winter lag am Bordstein so viel Schnee, weil die Maschinen den Schnee ja automatisch zur Seite fegen, naja ich will in den Bus und konnte halt überhaupt nicht über die Massen, denkst du da kommt jemand freiwillig??? Nein, natürlich nicht, man muss lauthalt brüllen, ob den einer so nett wäre.

Ich hingegen, wenn ich mal alleine unterwegs bin ohne die Kleine ich halte echt jeder Mutti/Vati den Tür auf oder helfe.

Lg
anna

Hallo,

das ist bei mir mal so mal so.
Wir fahren sozusagen vom Land in die Stadt (Berlin)
Bei uns (Kleinstadt) sind die Busfahrer sehr nett, warten bis man sitzt usw. Bei uns ist da nicht so viel los.
Aber in Berlin dann. Naja.
Ich ärgere mich schon manchmal, wenn sich die Leute an mir vorbei drängen, cih kann ja nicht so schnell, mit Kinderwagen und noch einem Kleinkind. (Also zwei Kinder) Aber dann kommt plötzlich jemand um die Ecke und nimmt meinen Sohn dann an die Hand und dann geht alles wieder ganz schnell.
Gestern ist ein MAnn (so um die 60) extra mit mir auf den anderen Bahnsteig gelaufen um mir bei den Treppen zu helfen)
Aber als ich noch in BErlin gelebt habe, da hätte ich täglich *kotzen* können.
Aber sieh es mal so es gibt immer LEute die ienem helfen, manchmal trifft man nur alle Deppen an einem Tag! :-p

LG kratze

Hallo,

Wenn ich mal mit Bus oder Bahn unterwegs bin,Das GOTT SEI DANK selten vorkommt,ärger ich mich auch ständig!

Am schlimmsten find ich aber immer noch,dieses begrapschen von meinem Kind!:-[
Darauf komm ich gar nicht klar!
Vorallem,die älteren Herrschaften.
Ok,die meinen es ja nur lieb,aber sowas kann ich überhaupt nicht leiden.

LG Stephie mit Lea(13,5Mon.)#blume

Na da will ich auch noch meinen Senf dazu geben ;-)

Ich fahre täglich mit meiner Kleinen mit der Straßenbahn in die Kinderkrippe. Kinderwagen nehmen wir keinen mehr mit, weil:
- oft noch alte Straßenbahnen fahren, bei denen man Hilfe zum Einsteigen braucht
- genau zu unserer Uhrzeit die Bim mit Schülern überfüllt ist, mit dem Kinderwagen hätten wir eh keinen Platz.

Kommt die Straßenbahn: drängeln sich alle noch an uns vorbei, damit sie ja vor uns in der Bahn sind. Meist stellen sie sich so in die Tür, das ich nicht mehr reinkomme #kratz Ich find das echt unverständlich.

Wenn wir dann mal drin sind, stehen wir da, ich mit der Kleinen auf dem Arm, manchmal steht sie auch - und alle (!) Schüler gucken uns nur an, es ist in den letzten 3 Monaten nicht einmal passiert, dass irgendwer von denen freiwillig aufgestanden wäre. Lieber schauen sie zu, wie ein 2jähriges Mädchen krampfhaft versucht sich irgendwo festzuhalten :-[

Aufstehen tun meist nur ältere, wenn überhaupt...

Und so geht das jeden Morgen... #augen

Ich bin, bis vor Kurzem, auch viel mit dem Bus gefahren. Da habe ich so manches Mal geflucht über den Egoismus und die Unverschämtheit vieler Leute. Das fing eigentlich schon an als ich schwanger war. Sogar da wurde man geschupst, gestossen und weggedrängelt. Daran, dass mal jemand aufsteht und Platz macht, war gar nicht zu denken. Seit der Kleine auf der Welt ist und ich mit dem Kiwa unterwegs bin, mache ich meinem Ärger auch oft Platz. Wenn die Leute im Weg stehen bleiben (und noch doof gucken), dann schiebe ich sie mit dem passenden Kommentar zur Seite. Drängelt sich einer an mir vorbei, kommt auch ein Kommentar. Über die Busfahrer beschwere ich mich schon gar nicht mehr, obwohl die meist nicht besser sind. Habe mich allerdings bei den Öffentlichen beschwert über die Kinderwagenunfreundlichen Busse und die so sehr höflichen und gut fahrenden Busfahrer. Ich sehe es nicht ein, den Ärger immer runter zu schlucken. Hier muss ich allerdings gestehen, dass es oft die jungen Leute sind, die aufstehen oder helfen. Mir wird dann angeboten, auf den Kiwa und das Kind aufzupassen, während ich den Fahrschein hole oder beim Ein- oder Aussteigen zu helfen.

Die alten Menschen, die sonst meist kaum krauchen können, können rennen und schupsen ohne Ende, wenn es darum geht in den Bus zu steigen. Mich hat mal eine beim Aussteigen so geschupst, dass ich sammt Kiwa gefallen wäre, hätte mich nicht ein junger Mann aufgefangen. Die habe ich aber ordentlich in den Senkel gestellt! Lasse mir nichts mehr gefallen.

Hoffe, dass es sich wenigstens um die Weihnachtszeit ein bissl bessert... Es ist doch das Fest der Liebe...

Euch allen viel Kraft und Energie bei der nächsten Fahrt mit den Öffentlichen.

Sonnige Grüsse,
Sonja und Alexandre (14.10.2006)

Hallo Sonja,

ich sag ja es ist kaum zu glauben und doch sehr traurig, was man mit sich machen lassen muss, aber du hast Recht, wenn wir alles runterschlucken, dann flippt man irgendwann total aus.

Lg
Anna

Hallo Anna,
eben und wir wollen uns ja auch kein Magengeschwür zulegen wegen solchen Deppen.
Man müsste allerdings meinen Vater erleben, wenn der mit uns (mir und dem Kleinen) unterwegs ist, entweder hier oder aber in Deutschland. Wenn sich da einer daneben benimmt oder mir keinen Platz macht, da wird er fast wild - dabei ist er Mitte Sechzig. Er hat sogar mal Fahrbegleiter, die zwei Plätze einnahmen und nicht meinten, aufstehen zu müssen, obwohl sie auf den Plätzen für die Mamas mit Kinderwagen sassen und es keine anderen freien Plätze mehr gab, angelegt.

So, dann noch einen schönen Abend und ärger Dich nicht mehr so viel im Stillen drüber, sondern wehr Dich.

LG,
Sonja und Alexandre (der gerade von Papa ins Bett gebracht wird)

hallo


ich hab die schwangerschaft und die ersten zwei lebensjahre meines sohnes in london verbracht. mir hat man mit dickem bauch immer einen platz angeboten, spaeter beim buseinsteigen mit dem wagen geholfen und wenn die leute mal im weg standen, hab ich freundlich gebeten, dass ich dahin/vorbei will und es wurde platz gemacht...

lg hippy

Top Diskussionen anzeigen