Erst Durchfall, dann Erbrechen?

Hallo zusammen,
ich bin mal wieder etwas ratlos. Ich fange mal von Vorne an.

Letzte Woche fiel mir auf, dass mein Sohn (13 Monate) beim Aufstossen unangenehm aus dem Mund roch. So alt und faulig. Ich habe mir gedacht, vielleicht hat er etwas falsches gegessen und habe den Essensplan etwas anders gestaltet. Das half ein wenig, aber nicht viel. Vorgestern und gestern hat er dann 3 x in einer Stunde die Windel voll gemacht, auch etwas Durchfall. Zu Trinken bekommt er genug, er isst auch genug und regelmäßig. Bewegung ist auch vorhanden. Diese nacht muss er wohl in seinem bett gebrochen haben. Ich bin immer früh auf und zum Büro, daher hat das nur mein Mann gesehen. Heute Morgen hat er dann seine Premilch ausgebrochen und heute Mittag ebenfalls. Was anderes essen mag er nicht, aber trinken geht. Kommt halt nur wieder raus, sagen wir mal 50 %...?! Ich kann das nun schwer abschätzen, mein Mann ist ja momentan noch bei ihm. Jedenfalls kommt das schwallartig raus. Ansonsten geht es dem Kleien super gut. Er lacht, tanzt, hüpft, spielt, rennt durch die Gegend. Alles wie sonst auch. Kein Fieber vorhanden. Einen Termin beim Doc haben wir aber erst morgen früh um 9 h.

Hallo,

das klingt für mich nach nem Darminfekt.
Phil hatte auch erst viel Stuhlgang, was dann in Durchfall ausartete u. dann erbrach er sich. Er wollte auch nichts essen.

An deiner Stelle würde ich es weiter beobachten u. ihm viel zu trinken anbieten, das mag er ja noch.
ansonsten kein Fett, keine Milchprodukte, nichts säurehaltiges. Am besten nur Kohlenhydrate wie trockenes Brot, Zwieback, Salzstangen, Nudeln oder Kartoffeln-

Ich wünsche euch gute Besserung!!!

lg Tina

Wow, das war mal eine Blitzantwort. Danke.

Zwieback mag er nicht, ich denke, dann werde ich gleich mal Sesamstangen kaufen gehen...

Danke für den Tipp. Ich überlege auch, ihm Heilnahrung zu geben, soll zwar nur gegen Durchfall sein, aber irgendwie hängt das ja auch zusammen und die Nährstoffe sind ja drin, die wichtig sind...was meinst du?

Sesamstangen würde ich nicht unbedingt probieren, lieber Salzstangen!

weiteren Kommentar laden

Mein Kleiner hatte jetzt auch ein paar Tage Durchfall und sich dann am Montagfrüh übergeben.

Die KiÄ meinte dann, wird halt ein Virus sein und nach dem Durchfall übergibt er sich dann halt irgendwann, wenn man nicht die Nahrung umstellt.


Ich sollte ihm einen halben Liter zu trinken geben (mindestens), mit einer Elektrolytlösung.
Dann Schonkost geben, Reisschleim, gekochte Salzkartoffeln, gesalzener Reis.

Das Ganze dann zwei,drei Tage.
So langsam wird´s auch besser!

Ach ja, und Salzstangen geben!



LG, sapf mit Emil (13 Monate)

Vielen lieben Dank.

Also doch besser Salzstangen und viel trinken geben. An die Elektrolytgeschichte habe ich auch schon gedacht und wollte morgen den Arzt danach fragen. Die Heilnahrung teste ich heute einfach, wenn es nicht klappt, ist das ja auch nicht schlimm...

Top Diskussionen anzeigen