ärmilches Weihnachten

Hallo an alle,
heute ist es besonders schlimm. Ich lese hier so viele Threads " wie dämme ich die Geschenkeflutein " oder "sind das zuviele Geschenke" und muß dann immer an meine Tochter denken, die niemals zuviele Geschenke bekommen wird
Ich bin Alleinerziehend, verdiene 818 Euro mit Unterhalt und Kindergeld habe ich 1220 Euro im Monat. Hört sich vieleicht erst einmal viel an, aber es reicht eben gerade zum Leben. Die lieben Fixkosten halt.
Tja und dieses Jahr Weihnachten werden auch wider nur 3 Geschenke unterm Baum liegen
eines welches immer etwas größer ausfällt kommt von mir, darauf spare ich schon seit juni
ein kleines kommt von meinen Schwiegereltern, sie leben von ALG2 und kommen gerade so über die runden. Diesmal wird es wohl Fingerfarben und Malblock und eines von einem Urbia Wichtel.
Meine Eltern sind tot
meine Schwester hat sich komplett zurückgezogen
Paten gibt es nicht da sie nicht getauft ist
Dem Vater ist der unterhalt schon zuviel
Meine beste Freundin ist froh ihren Kindern , 5 an der Zahl ,etwas zu kaufen.
Sie wird erst 3 Jahre und im Moment wird es ihr noch total egal sein, aber mir tut es immer sehr weh wenn ich lese was andere Kinder so bekommen und klar noch mehr wenn sich die Eltern dann noch beschweren das Oma mal wider das falsche gekauft hat.
Ja ich bin neidisch , auch wenn man das vieleicht nicht sein darf, aber es ist so.
Ich glaube das ist ein schlimmes Jammerposting, ich will ja gar nicht undankbar sein, wir sind gesund, haben ein Dach über den Kopf, mssen weder frieren noch hungern.
Aber manchmal überkommen mich tiefe schwarze Wolken.
Da ich im Einzelhandel arbeite, sind gerade die Weihnachtswochen sehr stressig, von Überstunden beschattet.
Ich kann ihr in der Adventszeit noch nicht einmal Zeit anbieten zum Plätzchen backen, Wohnung schmücken, immer muß alles Husch Husch gehen.
Es tut einfach weh, ich hätte nie gedacht das ich einen Menschen so lieben könnte das ich nur eine will, das es diesem Menschen gut geht. Und genau das kann iche meiner Tochter in der Weihnachtszeit nicht geben.
Schlimm ich schreibe diese Zeilen und kann mich nicht beherschen, schaffe es nicht Tränen zu unterdrücken.
Vieleicht liest das der ein oder andere und das ist so als würde mir jemand zuhören, dafür bedanke ich mich

Alles Liebe
Werbinich

1

Hallo Du,

Also erst einmal tut es mir sehr leid dass Du so ziemlich alleine dastehst, denn ohne Eltern und Kindes-Vater ist es alles andere als einfach. Es muss in dieser Weihnachtszeit doppelt schwer sein. Das alleine schon ist schlimmer als jedes "fehlende" Geschenk,....!

Ich denke jedoch nicht, dass Deine Tochter arm ist wenn Sie nur 3 Geschenke bekommt, denn es sind 3 mit Liebe ausgesuchte Geschenke ! Der Konsumwahn ist eh der reinste Wahnsinn in Deutschland und ich weiss manchmal nicht wo das noch enden soll.
Ich werde meinem Sohn eventuell garnix schenken, denn er hat Spielsachen und kann eh nicht mit allem gleichzeitig spielen.
Arbeitstechnisch lebe ich in Gegenden wo es Kinder gibt die nur die Kleidung haben die sie am Leibe tragen von Geschenken etc kann hier keine Rede seid und weisst Du was Sie sind gluecklich und zufrieden !!! Es ist doch um so vieles wichtiger ein gesundes und zufriedenes Leben zu fuehren was mit Liebe erfuellt ist ! Das ist so viel mehr wie viele Kinder vielleicht haben wo es eventuell Geschenke gibt aber die Basis nicht stimmt.

Mach Dich nicht fertig momentan bekommt Deine Kleine die Unterschiede eh nicht so mit und wer weiss was das naechste Jahr bringt. Lass Dich nicht fertig machen von dem Konsumterror der manchmal herrscht denn leider wird das Materielle vollkommen ueberbewertet.

Du darfst Jammern und auch traurig sein warum denn auch nicht.

Deiner Kleinen kannst Du trotzdem eine tolle Weihnachtszeit geben. Plaetzchen backst Du dann halt am Wochenende und Ihr macht an den Sonntagen ein schoenes Fruehstueck. Schau doch mal in der Buecherei nach vielleicht findest Du ein schoenes Weihnachtsbuch aus dem Du Ihr jeden Tag eine Adventsgeschichte vorlesen kannst.

Deine Tochter kann sich gluecklich schaetzen eine Mama zu haben die Sie ueber alles liebt und sich Ihre Gedanken macht wie man Sie gluecklich machen kann ! Du kaempfst fuer Ihr Wohlergehen und dass Sie eine bessere Zukunft hat, was kann Sie noch mehr wollen !!!

Alles Liebe und Gute fuer Euch zwei und denk daran dass der wahre Geist von Weihnachten nicht das schenken von Konsumguetern ist.

LG
Nic & Tim

2

Ich verstehe deine Trauer aber, es gibt keinen Grund wirklich traurig zu sein.

Diese übliche Geschenkeflut, die hier manche eindämmen müssen, die macht die Kinder nicht glücklich. Kinder sind glücklich weil sie geliebt werden und das auch spüren. Ich habe den Eindruck, diese Liebe bekommt sie im Überfluss von dir und davon gibt es auch nicht zuviel!

LG H. #klee

3

huhu,

also ich denke auch, dass es totaler Wahnsinn ist was manche Kinder bekommen. Ich versuche das bei unser Tochter auch zu kontrollieren, da bei uns halt eben alle Großeltern noch leben dazu Onkel und Tante und Uroma. Ich denke Deine Tochter freut sich über ein mit Liebe ausgesuchtes Geschenk genauso wenn nicht noch mehr.

GLG#liebdrueck

Simone

4

#liebdrueck Das Du Dein Kind über alles liebst, ist Deinem Kind u. jedem anderen Kind, viel mehr Wert, als jedes teuere Geschenk.

Und die Geschenke, die sie bekommt, sind mit viel Liebe ausgesucht worden.


#herzlich Karin #niko

5

Schicke mir mal deine Anschrift... ;-) Ich habe da so ne Idee.

Gruß, die Weihnachtsfee #blume

(das wird schon alles, Kopf hoch !)

6

Hallo werbin ich,

ich finde es auch total übertrieben, was hier abgeht. Ich versspreche Dir, deine Kleine wird sich mehr über ihre Geschenke freuen als viele andere Kinder über diese Geschenkeflut.

Am nächsten morgen wissen die Kleinen doch gar nicht mehr, was in dieser Menge alles war.

Tobias bekommt eine Puppe und einen Buggy (Puppenliebt er bei der Tagesmutter!) und einen Kinderstuhl.
Es ist nicht so, dass wir uns net mehr leisten könnten, aber er ertrinkt im Spielzeug(da sind wir Eltern schuld, wir kaufen alles, was wir gut finden...). Aber was soll ein Kind mit 20 Monaten mit dem großen Duplo Zoo, der großen Baustelle, der Polizeistation, dem Feuerwehrhubschrauber, dem großen Piratenschiff?

Das ist viel zu viel und daher habe ich bis auf die Eisenbahn und die Polizeistation von Duplo alles weggepackt und mir Kaufverbot erteilt.


Wie alt ist denn deine Kleine und gibt es etwas, von dem Du dir vorstellst, dass sie es sich wünscht?

Ich habe auch lange im Einzelhandel gearbeitet, von daher verstehe ich, dass Du kaum Zeit hast, aber vielleicht schenkst Du ihr Plätzchen backen an den Feiertagen?

Ganz liebe Grüße und denk ja nicht, dass teure Geschenkedie Kinder glücklicher machen.

Irene mit Tobias, der im Spielzeug ertrinkt, aber seinen Papa ganz doll vermisst, weil er so viel arbeitet...

7

Ich finde 3 Geschenke nicht ärmlich!! Lukas bekommt zu Weihnachten einen Traktor den wir auf einem Flohmarkt gekauft haben und ein Dominospiel was ebenfalls vom Flohmarkt kommt. Das wars mehr gibt es nicht und ich finde das nicht ärmlich, was sollen denn die Kinder mit der Flut an Spielzeug anfangen, ich denke die meisten spielen nicht wirklich damit auch denke ich Weihnachten ( oder welcher Feiertag auch immer ) ist nicht dazu da Kinder mit Spielzeug zu überhäufen. Ach ja falls es dich tröstet ich arbeite in einem Hotel und werde Heiligabend und beide Feiertage arbeiten da mein AG der Meinung ist ich hatte in den 3 Jahren Erziehungsurlaub die Feiertage ja frei da können nun wo ich wieder arbeite die anderen mal frei machen ( die 1. keine Kinder haben und 2. Moslems sind und Weihnachten nicht feiern;-)) ich denke damit muß man einfach leben. Die Liebe zu seinen Kindern definiert sich in meinen Augen auch nicht über die Geschenke sondern über das tägliche Leben.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

8

Hallo!

Also bei uns wirds auch sparsam. ;-)
Ich bin noch in Karenz, und wir haben 2 Kinder. Ich muß obwohl wir eigentlich zum gutbürgerlichen Stand gehören zur Zeit vorne und hinten sparen. Ich will nicht jammern, weil es noch viiiiieeeeel schlechter sein könnte. Wenn ich arbeite gehts ja wieder.

Ich würde die Adventsonntage mit dem Adventkranz besinnlich gestalten. Lies eine schöne Weihnachtsgeschichte vor oder singt gemeinsam Lieder. Ein Schokoadventkalender ist auch toll.
An diese Dinge aus meiner Kindheit denke ich gerne zurück. Es muß nicht alles geschmückt sein. Man kann auch sparsam mit Herz feiern.
Das ist sogar oft schöner.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen besinnliche Weihnachten. Und nicht traurig sein, ihr habt ja euch ;-)

lg karin

9

Hallo



Auf eine Art und Weise kann ich Dich verstehn.Aber es geht nicht darum wieviel Geschenke ein Kind zu Weihnachten bekommt,sondern darum das es von Herzen kommt.Deine Tochter bekommt Liebe,hat ein Dach über dem Kopf,hat Klamotten,essen,zu trinken.Weihnachten sol doch das Fest der Liebe sein und nicht wieviele Geschenke ein Kind bekommt.Meine Mama bekam früher zu Weihnachten Wolsocken und das wars,Ihr ging es nie schlecht.Aber verstehst Du was ich damit sagen wil?Klar wil man seinen Kindern ganz viele Geschenke kaufen,aber das ist so in unseren Köpfen,auch in der Werbung sieht man ja nur was es dieses Jahr wieder tolles geben wird.Geniess die Zeit wo Du mit deiner Maus hast.Es kommen auch bessere Zeiten.




Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und Joel 4.8.07

Top Diskussionen anzeigen