Mittelohrentzündung,Fieber, Antibiotika?

Hallo Alina hat links eine Mittelohrentzündung 39,6 Fieber, Durchfall etc, war beim Arzt der hat Antibiotika verschrieben, würdet Ihr das geben, ich bin nicht so für Antibiotika aber mit einer Mittelohrentzündung ist ja auch nicht zu spassen, biite eure Meinung, erfahrungen und Tipps!!!Danke

1

Hallo,

bei Mittelohrentzündung hilft nichts anderes.
Ich würde es auf jeden Fall geben.

Mit irgendwelchen Hausmittelchen oder homöp. Mittel herumzuexperimentieren, wäre mir persönlich viel zu gefährlich.

L.G.
zwillima

2

Hallo,

ich würde ihm auf jeden Fall das Antibiotika geben,
denn bei so einer Erkrankung hilft leider kaum etwas
anderes und bevor es noch schlimmer wird........
Der kleine Sohn von meiner Freundin hat das gerade
auch und er wurde am Anfang falsch behandelt. Der
Kinderarzt meinte, es ist eine Augenentzündung, da
die Augen so rot waren und gab ihm nur Augentropfen.
Da es dem kleinen Mann immer schlechter ging (total apathisch, ließ keinen mehr an sich ran, über 40 Grad
Fieber), sind sie dann nochmal zu einem anderen Arzt und der hat dann die Mittelohrentzündung festgestellt. Seitdem bekommt er nun Antibiotika (seit ca. 1 Woche) und es geht ihm jetzt wieder besser.

Alles Gute #blume und liebe Grüsse von

peppie2011 und Aaron (*12.10.06), der gerade Heia macht

3

Hallo

ich stehe auch nicht besonders auf Antibiotika aber Nina bekommt jedesmal welche bei einer Mittelohrentzündung und die haben wir etwa alle 3-4 Wochen.

Am 21.11 hat sie dann endlich den Termin zur OP.
Ich hoffe das es sich damit dann einigermaßen erledigt hat.

LG Heike mit Nina 3 und Mira 13 Wochen

PS gib auch Nasentropfen, der Schleim ist es nämlich der die Röhrchen verstopft...

6

Hey Heike,

das hatte unser Tim auch mal so häufig (glaubt einem nur fast keiner). Bekommt Nina so`n Röhrchen eingesetzt? Wir hatten einmal eine OP, wo bei Tim das Trommelfell aufgemacht wurde, damit das alles ablaufen kann :-[ und seit dem er die Pneumokokkenimpfung hat, haben wir Ruhe - hoffe es bleibt so ;-)

LG & alles Gute für Euch,

Anne

4

Hallo!
Auf jeden Fall geben, weil eine MOE sehr schmerzhaft ist und nichts anderes hilft.
Um dem Vorzubeugen für die Zukunft einen Tip von mir, kommt von meinem KiA: bei Schnupfen Abends Nasentropfen, das verhindert, daß dieser Gang zwischen Ohr und...weiß ich jetzt nicht, Rachen?, zuschwillt, was die MOE auslöst.
LG
Sandra

5

Hallo,

weiter unten ist ein ähnlicher Beitrag... Auf jeden Fall solltest Du das Antibiotikum geben. Ich bin da auch nicht unbedingt für - aber bei MOE sollte es leider sein. Wir hatten es auch mit Homöopathie versucht, aber selbst unsere Homöopathin musste diesbezüglich ehrlicherweise kapitulieren.

Gruss,

Nadine

7

Auf jeden Fall geben!!! Das ist das einzige was schnell hilft!!

Tim hat auch mal ca. ein halbes Jahr lang alle 3-4 Wo. Mittelohrentzündung und wir haben immer Antibiotika bekommen.

LG Anne

8

hallo,

ich würde es ihr auf jeden fall geben. mein kleiner hatte vor zwei wochen auch eine MOE und bekam auch antibiotika.
ich bin auch nicht dafür, dass bei jeder kleinigkeit antibiotika verschrieben wird, aber manchmal muss es eben sein, denn erstens tut MOE höllisch weh und zweitens kann sie unbehandelt echt gefährlich werden.

lg

Top Diskussionen anzeigen