asymmetrische Kopfform

Hallo,

mein Zwerg hat seit der Geburt einen unsymmetrischen Kopf.. ist zwar etwas besser geworden anfangs, aber mittlerweile tutsich da nix mehr und ich finde schon, dass man es noch doll sieht
Unser KiA meint, man müsse nix machen, wachsen ja eh Haare drüber, aber es ist nunmal ein Junge und er wird wohl auch ma kurze Haare haben und da sieht man es ja dann doch.

Was meint ihr? bin am überlegen, ob ich eine zweite Meinung einhole oder sollte ich gleich zum Orthopäden gehen oder welcher Arzt wär dafür zuständig?

Vielen Dank

Katrin + Jason

Guten Morgen,

erstmal wie alt ist Dein Sohn??

als ich meinen Sohn zur Welt brachte hatte er einen wunderschoenen runden Kopf... da er aber mit der Zeit immer beim schlafen den kopf nach links drehte und so auch weiterschlief... verformte sich sein Kopf total... er war hinten wirklich eingedellt...wir sind 100 mal zum KA weil das wirklich schlimm ausgesehen hat...er hat uns ueberzeugt das das mit der Zeit weggeht und das ich ihn auch im schlaf immer auf die andere Seite drehe... das tat ich auch...es wurde zwar besser...aaaaaaaaaaaaaber jetzt ist er 3 J. alt und wenn man wirklich genau hinschaut, sieht man die leichte Dellung immernoch!

Gruss manu

Hallo!
Unsere Tochter (jetzt 2 J.), hatte von anfang an eine lieblingsseite. Und dadurch hat sich der Kopf verformt. Wir mußten zum Orthopäden der sagte das es dadurch zu verspannungen gekommen ist und sie deswegen nicht auf die andere Seite guckt und der hat das dann in drei Sitzungen wieder eingerengt. Die erste war für uns beide sehr schmerzlich aber dann ging es. Ich glaub da war sie 4 bis 5 Monate alt. Meine Freundin wurde z.B. dafür zur Phisiotherapeutin geschickt und mußte nicht zum Orthopäden. Mitlerweile sieht es wieder ganz gut aus. Man sieht es nur noch wenn sie nasse Haare hat oder wenn man es weiß.
LG
Vonne

er ist 14 Monate und er hat die verformung seit der Geburt. Hatte sich wohl irgendwo unterwegs gestoßen oder so. ist also nicht davon, dass er eine lieblingsseite hat beim schlafen, er schläft eh immer auf dem Bauch

weiteren Kommentar laden

Hallo Katrin,

unser kleine Moritz hatte das gleiche Problem. Auch unser Kinderarzt meinte, dass da ja die Haare drüber wachsen.

Mir riet dann eine befreundete Osteopathin, zu einer Osteopathin mit spezieller Kinderausbildung zu gehen, was ich dann auch tat - zum Glück.

Sie stellte fest, dass der Kopf wirklich verschoben ist und hat durch die leichten Druckbewegungen die einzelnen Schädelknochen wieder "beweglich" gemacht. Sie meinte auch, dass solche Schädelverformungen auch später zu Konzentrationsproblemen etc. führen kann, da das Gehirnwasser nicht so zirkulieren kann.

Wir gehen heute noch so alle 2-3 Monate hin und lassen unseren Kleinen einfach mal anschauen.... und Kleinigkeiten findet sie immer.

Gekostet hat die Erstuntersuchung 45,-- Euro und jede weitere Behandlung 30,--

Sie hat auch eine richtig umfangreiche Amanese gemacht... Wie die Schwangerschaft und die Geburt war etc....

Ich weiß ja nicht woher Du kommst, aber unsere Osteopathin ist in der nähe vom Chiemsee in Bayern.

Ich würde Deinen Kleinen wenigstens mal anschauen lassen.
Wennst noch Fragen hast kannst mich gerne nochmal anmailen.


Viele Grüße

Christine

Top Diskussionen anzeigen