Am Eigentum vergreifen/Kiwa verstecken

Hallo liebe Mitmamas,

ich muss jetzt mal meinem Ärger Luft machen und euch um "Rat" bitten bzw um Hilfe bei der Formulierung eines Aushanges.

Folgendes.

Ich wohne in einem Haus mit 8 Mietparteien, ich bin dort die einzige Mama mit Kinderwagen, alle anderen 40+, ältere Ehepaare ect.

Wenn man in unser Haus kommt, gehen 5 Stufen nach unten, dort steht in der Nische der Kinderwagen meiner Tochter, ein dreiviertel Jahr schon (seit meinem Einzug), mit Einverständnis der Mieter (fragte vorher, bzw wurde davor von 2 Mitmietern darauf hingewiesen das ich das doch machen könnte --> ich truf ihn vorher 2 Stockwerke hoch bis vor meine Haustür)

Soweit sogut.

Nun gabelt sich diese Nische in 2 Kellergewölbe.

Rechts eine Tür mit 3 Kellern (einer davon meiner)

Links eine Tür mit dem Rest der Kellerräume, sowie DER Kellerräume des angrenzenden Hauses (alles ziemlich verwinkelt dort)

Mein Kinderwagen steht vor der linken Kellertür, kann problemlos nach hinten verschoben werden (ein Handgriff), dann ist die Tür frei und jeder kann die Tür passieren.

Nun folgendes, was mich wirklich sauer macht.

Letzten Freitag bin ich mit meiner Tochter runter gegangen zum einkaufen, auf der letzten Treppe zur Ausgangstür traf ich den Nachbarn von oben (älteres Ehepaar die Sophia gefressen haben, die mögen sie total, kommen super miteinander aus).

Er fragte mich ob wir heute ohne Kinderwagen rausgehen, ich verneinte und sagte das ich Sophia an der Tür schauen lasse und kurz die 5 Stufen runtergehe, ihre Sachen reinlege und dann mit ihr rausgehe.

Dialog:

Er: Aber ihr Kinderwagen steht garnicht mehr unten, haben sie den in ihren Keller gestellt?

Ich: Nein, wieso, habe den gestern abend unten, wie immer geparkt.

Er: Dort steht er nicht mehr

Ich: Perplex.

Rechter Kellerflügel wurde von uns durchsucht --> nichts.

Linker Kellerflügel wurde von ihm aufgeschlossen, dort stand er sofort sichtbar um die Ecke...

Ich war total perplex und wusste garnicht was das sollte, da sich NIE jemand beschwerte, nur eine Mieterin (sehr freundlich) Tage vorher fragte ob es schlimm sei wenn sie den Kinderwagen verschiebe, da sie ihr Fahrrad öfter mal rausholen würde die Tage

Nö sagte ich, kein Thema...solle sie ruhig machen, damit sie an die Kellertür rankommt und das Fahrrad nach draußen schaffen kann.

Thema war eigentlcih für mich durch.

Was passiert heute?

Ich gehe heute morgen mit Sophia runter, will sie in den Kinderwagen packen um dann mit ihr in den Kindergarten zu fahren.

KINDERWAGEN WEG!

Ich gedacht: Da hat doch wieder dieser Witzbold den Kinderwagen links in die Ecke gestellt hinter der linken Kellertür.

NIX! Kinderwagen weg.

Nun dachte ich schon zum 2. Mal mein Kinderwagen sei gestohlen worden, war total aufgeregt und suchte.

Vom Kinderwagen keine Spur.

Im hintersten Eck nun, da wo ihn niemand vermuten würde, total verkeilt stand er dann.

WAS bitte soll das?

Ich bin heute Abend dann 4 weitere Mieter anfragen gegangen ob sie den Kinderwagen umgestellt hätten.

2 Mietparteien total empört, dass das garnicht ginge, wer sowas mache (ältere Ehepaare). die 2 anderen wussten garnicht das der Kinderwagen dort unten steht, da sie ihre Keller noch nie nutzten in der letzten Zeit.

Einen Mieter fragte ich noch nicht, da er nicht anzutreffen war.

Wenn der nun auch noch sagt: NÖ war ich nicht, was dann?

Har mein Kinderwagen Beine bekommen? Dachte er sich: Och nö, der alte Standplatz ist öde, ich fahr mal um 5 Ecken?

Das kann doch nicht sein.

Nicht nur, das man mich ansprechen kann und jeder weiß das ich die einzige mit Kleinkind im Haus bin --> man kann mit mir sprechen, mit niemandem hatte ich bisher Probleme. Wenn es jemanden OFFENSICHTLICH stören würde, hätte ein Wort genügt, ich hätte einen Kompromiss gefunden.

Zumal ich selbst das nicht verstehen könnte, da er wirklich niemanden behindert.

Was aber noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache das ich fremde Leute anscheinend an meinem Eigentum zu schaffen machen und diesen einfach umplatzieren und das so das ich ihn nach langer Suche erst wiederfinde.

Was, angenommen es wäre so gewesen, passiert denn bitte, wenn er aufgrund DIESES wegstellens abhanden kommt (da ja durch das umstellen in den anderen Keller das Nebenhaus auch Zugriff hat) und er gestohlen oder beschädigt wird.

Wer kommt dafür auf?

Ich finds ehrlich gesagt ne Sauerei und will nun unten einen Aushang machen.

Könnt ihr mir bitte helfen WIE ich das am besten schreibe, formuliere?

Ich möchte das ungern alleine machen da ich doch wirklich Wut im Bauch habe und der Aushang meinerseits nicht wirklich freundlich werden würde.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke Thea

ich würde einen zettel an meinen kiwa hängen mit der bitte ihn dir doch an die haustür zu bringen wenn man ihn schon tragen will!!!
echte sauerei!!!

Liebe Mitbewohner,

"1,2,3,4 Eckstein, alles muss versteckt sein" mag lustig sein, aber nicht, wenn es um unseren Kinderwagen geht!

Ein dreiviertel Jahr nun schon steht unser Kinderwagen (genaue Bezeichnung des Ortes)
Bisher hat sich niemand von ihm gestört gefühlt.
Anscheinend findet es nunmehr aber jemand sehr witzig, uns unseren Kinderwagen an ständig neue Orte zu verbringen.

Ob das derjenige auch lachen würde, wenn ich es mit seinem Auto täte?

Abgesehen davon, dass es nicht zum guten Ton gehören kann, sich an fremden Eigentum zu vergreifen, sollte man erwachsen genug sein, um solch Kinderkram zu unterlassen.

Wer sich von unserem Kinderwagen gestört fühlt, kann sich gern melden, wir finden sicher eine Lösung.

Ich gehe davon aus, dass ich Ihr Verständnis habe und der Wagen wieder da bleibt, wo er von mir abgestellt wurde.

Nachbarschaftliche Grüße....

"

LG

Ariane

Vielen vielen Dank, so ist es gut geschrieben denke ich!

Danke für die Hilfe.

Gern geschehen :-)

Und viel Erfolg

weitere 2 Kommentare laden

Hallo Thea,

wenn dieses "Versteckspiel" nicht aufhört, hast du dann die Möglichkeit deinen Wagen mit einem Fahrradschloß o.ä. zu sichern?

LG Kahira

Hallo, nein angekettet werden kann er nirgends, überall glatte Wände :-/

Ich hab ja das Recht ihn dort, sofern niemand behindert wird zu parken, somit sehe ich auch garnicht ein jetzt zu sagen:

Naja des Friedens Willen stell ich ihn wieder hoch oder in meinen ohnehin zugestellten und viel zu kleinen Keller.

Seh ich nicht ein, zumal wie gesagt die Leute ihre Schnute aufmachen können.

Danke:-)

Hallöchen. :-)

Ist ja heftig...menno...manche Menschen haben wirklich zuuu viel Zeit oder?

Unserer wurde zwar nicht verschoben oä. aber was anderes:

Der KiWa war grad noch neu und in Liegeposition gestellt.
Wir hatten einen Arzttermin und waren sowieso schon zu spät.
Ich und mein Mäuschen also raus ins Treppenhaus und rein in den KiWa und was seh ich......man hat ihn verstellt. Ist etwas kompliziert das Gerät. Naja....stocksauer hab ich die Beschreibung gesucht, nicht gefunden....hab mein Männel angerufen ob er wüsste wie es geht...doch auch da keinen Erfolg. Naja, nach vielen vielen Minuten hab ich die Beschreibung gefunden, fitz mich durch und kann ihn wieder umbauen.

Den Termin haben wir dank der lieben Nachbarin verpasst gehabt. :-(

Am nächsten Tag hab ich an die Pinnwand im Haus ein Zettel gehangen und ganz lieb geschrieben "Pfoten weg". Ist nur meine Abkürzung des Textes der drauf stand. *lach*

Naja, gegen abend wollt ich nochmal nach dem rechten sehen und siehe da....ein Kommentar unter meinen Zeilen.

Ich solle doch mit der "Kinderkacke" aufhören. Waaas??? Alle Menschen die hier noch wohnen sind von 45 - max. 75. Bin also auch die einzige.

Man, wie ich mich mit der in den Haaren hatte deswegen, glaubst du garnicht.

Sie meinte dann irgendwann das sie ihn ausversehen bei der Hausordnung verstellt hatte....is ja ok....aber kann man da nicht bescheid sagen das einem ein Mallör passiert ist? Ich kann doch ein Neugeborenes nicht hinsetzen.

Man man man.....Gott sei dank weiß ich nun nach fast 17 Monaten wie alles funktioniert.

LG Winnie

Top Diskussionen anzeigen